flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Magic Hoffmann
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:11,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 12. November 2013
Die Geschichte fängt fröhlich an. Fred Hoffmann und seine Freunde liegen im Gras, betrinken sich mit Apfelwein und träumen davon nach Kanada auszuwandern. Doch keiner von ihnen hat Geld und woher nehmen...?

"Mit Rumhocken und am Wochenende Kellnern kommen wir jedenfalls kaum nach Kanada"

Ein Banküberfall, das ist die Lösung. Eine Menge Geld für eine halbe Stunde Arbeit.

"Möcht mal wissen, brummte Nickel, warum ausgerechnet ihr, ausgerechnet in Dieburg, ausgerechnet jetzt, den perfekten Banküberfall erfunden haben wollt. Immerhin probieren die Leute den schon seit Jahrhunderten."
"Wenn Einstein so gedacht hätte, wäre er Kartoffelbauer geworden" ...

4 Jahre später wird Fred aus dem Gefängnis entlassen. Er ist der einzige der geschnappt wurde, aber er hat dicht gehalten und seine Freunde warten mit seinem Anteil, ungefähr 250 000 Mark, auf ihn. Doch sollten sie ihn nicht am großen Tag von Freds Entlassung abholen kommen?
Fred erfährt durch einen Trick Annettes neue Adresse und fährt nach Berlin. Dort gerät er von einem Schlamassel ins nächste und in jedem Fettnäppchen, und sei es auch noch so klein, stolpert er hinein.
Durch eine besonders dumme Geschichte wird er auch bald wieder von der Polizei gesucht. Dabei wollte er doch nur sein Geld holen und so schnell wie möglich mit Annette und Nickel nach Kanada. So war es doch abgesprochen. Oder?

Magic Hoffmann ist eine Geschichte über die Vergänglichkeit der Freundschaft, über gebrochene Versprechen, Enttäuschung, darüber sich selbst Treu zu bleiben und wie das Leben einem einen Stich durch die Rechnung machen kann.
Die Dialoge sind witzig, manchmal triefen sie geradezu vor schwarzem Humor, und sie sind voller Tempo.
Mit Fred Hoffmann kann man sich schnell anfreunden, doch manchmal möchte man ihn schütteln und rütteln oder ihm einen Arschtritt verpassen.
Die Geschichte ist rasant, abwechslungsreich, unvorhersehbar. Ein Happy-End sieht auch anders aus, und tagelang hat Freds Schicksal mich verfolgt.
Ab und zu gibt es das ein oder andere Klischee, zum Beispiel schlecht gelaunte Berliner, Russen mit ihrer Schmuggelware, Skinheads und Baseball-Schläger (nur um einige zu nennen). Aber ich finde das tut der Geschichte keinen Abbruch, im Gegenteil, es macht sie menschlicher, natürlicher.
Magic Hoffmann ist eine Geschichte wie das Leben sie geschrieben haben könnte.
Fazit: Unbedingt lesen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 14. August 2014
Das Buch hat mein Interesse geweckt wegen des Covers mit Sophie Rois. Die hat zwar mit dem Inhalt nix zu tun, dennoch das echte Berlingefühl. Die Geschichte ist die Lektüre wert, egal, wie man gerade drauf ist. Solche Typen hat jeder schon getroffen. Wenn Arjouni sie vorstellt, gibt es ein witziges Wiedersehen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Februar 2013
Auch wenn dieses Buch in der Nachwende-Zeit spielt: Mit "Magic Hoffmann" hat jakob Arjouni vielleicht DEN Berlin.-Roman geschrieben. Wie immer steckt in der lockeren Schreibe jede Menge Weisheit...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juni 2009
Obwohl ich von "Happy birthday, Türke!" schwer enttäuscht war (ob der Primitivität der Story) habe ich die B-Probe mit "Magic Hoffmann" gemacht und war sehr traurig, dass dieser Roman nicht noch wesentlich dicker war.
Selten habe ich einen so einfühlsamen, spannenden Roman gelesen, der im "Hier und Jetzt" spielt, eine tragische Gestalt zum Thema hat, aber eben nicht moralisiert oder auch nur bewertet, sondern neue Blickwinkel eröffnet. Dies ist kein Krimi, aber dafür ist dieses Buch spannend und hintergründig zugleich - ein Meisterwerk der deutschen Literatur, keine Frage! Ähnlich gut sind aber auch die Kurzgeschichten von Arjouni.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. April 2013
viel zum Schmunzeln, leicht zu lesen. Wäre gute Urlaubslektüre.
Werde in Zukunft noch mehr von Jakob Arjouni lesen. Leider ist der Autor ja schon verstorben
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Dezember 2014
Musste das Buch damals für den Deutschunterricht bestellen. Obwohl es eine "durchgeprügelte" Schullektüre war, hat mich dieses gut und interessant geschriebene Buch überzeugt. Heute noch, Jahre später kann ich mich an die Handlung erinnern und ich würde sogar dieses Buch erneut lesen. Jakob Arjouni hat klasse Arbeit geleistet.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. März 2014
Mir gefällt dieses Buch wirklich sehr. :) Die Art der Erzählung bringt einen immer wieder zum schmunzeln. Auch die Spannung und Neugier lässt bis zum Ende nicht nach.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. September 1999
Fred Hoffmann, Mitte zwanzig, ist gerade aus vier Jahren Jugendhaft entlassen worden. Mit seinen zwei besten Freunden hatte er in einer hessischen Kleinstadt eine Bank überfallen, und als sich ihn schnappten und nach seinen Mittätern fragten, hatte er heldenhaft geschwiegen. Sein großer Traum ist es, nach Kanada auszuwandern - schließlich stehen ihm sein Teil vom Banküberfall noch zu, und mit den besten Freunden gilt eine Abmachung: Wir gehen nach Kanada. Doch nach vier Jahren im Knast sind nicht nur die Freunde nicht mehr so, wie sie einmal waren, auch die Bundesrepublik hat sich verändert. Fred versteht keine Ossi-Witze, wundert sich über Baseballkappen und über die steigende Arbeitslosigkeit. Betont flapsig versucht er, sich im wilden Berlin zurechtzufinden, wo seine Freundin Annette jetzt im Filmgeschäft arbeitet und immer oberflächlicher wird, während sein Freund Nickel sich die langen Haare abschneiden ließ und schon Vater ist. Der Roman läßt sich auf verschiedene Arten und Weisen lesen: Er ist sowohl ein Roman über die gescheiterte Reintegration eines ehemaligen Gefängnisinsassen in die Gesellschaft, als auch ein Roman über das Erwachsenwerden, als auch ein Roman über Berlin in den frühen 90er Jahren, und alles zusammen ergibt eine unterhaltsame, spannende Story, die nicht zu tiefgreifend ist, bei der aber für jeden was dabei ist. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Februar 2015
Yes, yes, yes … Jacob Arjouni did it again!
Frei nach Murphy’s Law „What can go wrong, will go wrong …” stolpert Fred, seines Zeichens Magic Hoffmann, nach seinem Knastaufenthalt durch sein neues Leben. Noch immer hält er fest an den Plänen, die er mit seinen Freunden Nickel und Annette geschmiedet hat. Der Traum vom dicken Geld und dem tollen Leben in Kanada wird immer größer im Gefängnis, dessen Aufenthalt er für die Freiheit der Freunde auf sich genommen hat. Recht blauäugig blinzelnd tritt er schließlich nach vier Jahren wieder ein Leben draußen an und kann einfach nicht verstehen, dass sich die Welt während seiner Abwesenheit weitergedreht hat. Wie kann es möglich sein, dass seine Freunde den Traum nicht mehr teilen? Und vor allem … was ist aus dem Geld geworden?
Mit viel trockenem Humor im typischen Arjouni Stil begleiten wir Eddy von der verschlafenen hessischen Kleinstadt Dieburg ins schrille Berlin, wo er nach vergeblich nach Antworten sucht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. März 2011
Am Anfang dieses Hörbuches MAGIC HOFFMANN von Jakob Arjouni glaubte ich keinen Zugang zu der Geschichte zu bekommen, man wurde einfach in die Handlung geworfen und der Anfang klang arg schräg - doch nach und nach klärte sich das Bild und der Protagonist Fred (alias Magic Hoffmann) bekommt Stimme und Gesicht, wird einem sogar manches Mal richtig sympathisch. MAGIC HOFFMANN von Jakob Arjouni ist eine komische Geschichte, aber auf mit tiefem Ernst und es schwebt über allem der Atem des Verlustes von Vertrauen und der quasi illusorischen Zukunft.

Fred, Annette und Nickel überfallen eine Bank, Annette wohl ein wenig unbedarft, Nickel überblickt die Konsequenzen nicht und Fred scheint geistig zurück geblieben, doch manchmal überrascht er mit einem messerscharfen Verstand.

Was ist die Folge? Fred landet im Gefängnis deckt aber seine beiden Freunde. Damals waren es auch Freunde, doch nach vier Jahren als er endlich frei kommt sieht die ganze Sache anders aus. Die Welt hat sich weiter gedreht und nichts ist mehr so wie es war - hier beginnt das Hörbuch MAGIC HOFFMANN von Jakob Arjouni so richtig spannend zu werden.

Was fasziniert mich an diesem Hörbuch? Ist es die Verzweiflung die sich langsam breit macht?

Ist es die teils unfreiwillige Komik, die Dummheit des Protagonisten, dieses Gottvertrauen auf seine vor ihm liegende Zukunft oder einfach die Unverfrorenheit mit dem ihm die Welt begegnet?

Von allem etwas denke ich und doch ist das Hörbuch MAGIC HOFFMANN von Jakob Arjouni mehr, es strahlt etwas ganz Besonderes aus, eine geheime Magie der Worte und der Sprecher Jakob Arjouni, welcher ja auch gleichzeitig Autor ist - bringt dies mit seiner Stimme mehr als auf den berühmten sprichwörtlichen Punkt.

Was Fred über Berlin, Deutschland, die Provinz und sich selbst herausfindet, ist ebenso wie das was er über Vertrauen, Freundschaft und Liebe weiß, mehr als die Summe seiner Teile.

Ein besonderes Hörbuch dem man sich öffnen sollte auch wenn es anfänglich ein wenig schwierig erscheint.

Empfehlenswert!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden