Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
57
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. März 2017
Ich bin großer Fan von Ingrid Noll und Ihren Krimis. Sie sind packend, voll schwarzem Humor, überraschend und "absurd-normal".
Auch "Die Häupter meiner Lieben" verschlang ich. Dennoch habe ich hier stellenweise den besonderen "Noll"-Effekt vermisst.
Dennoch sehr lesenwert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Sehr zeitgemässe Schilderung von Selfies, die der Überzeugung sind, dass das Leben ihnen etwas schuldig ist. Meist kommen sie damit auch noch durch und die anderen drunter. Hat mir also Ingrid-Noll-Fan nicht so gefallen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2000
Spannend ist dieser Roman sicherlich nicht! Beide Charactäre der Hauptfiguren werden nicht besonders gut und bildlich beschrieben, wodurch man sich auch ständig fragen muß, wie man nur so dumm und einfältig handeln kann. Ein sehr seichter Urlaubs- oder Badewannenroman!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2000
Als ich den Vortrag einer Freundin meiner Klasse über das Buch "Die Häupter meiner Lieben" hörte, wusste ich gleich, dass ich das Buch auch lesen werde, sobald ich Zeit hätte. Nun ist das Buch mein Diplombuch. Ich wählte es, nachdem ich es einmal für mich las und es einmal meiner Mutter vorlas. Wir grölten beide bei gewissen Textstellen im Buch und konnten kaum mehr aufhören. Man lebt sich in die Geschichte von Cora und Maja ein. Das Buch ist mit einem etwas markaberen Humor entstanden, was das Buch aber total spannend macht! Bei dieser Geschichte ist auf alle Fälle einiges los. Als Leser wird es einem bestimmt nicht langweilig!Ich empfehle jedem dieses Buch zu lesen, der eine spannende, witzige Unterhaltung sucht.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2016
Ich habe dieses Buch zwar nicht gekauft musste es aber in der Schule lesen.
Ich bin eher ein Fan älterer Literatur und freute mich vorerst als ich nur das Cover sah. Leider ist das Buch vollkommen modern geschrieben.
Wem solche Bücher gefallen kann sie gern lesen, doch ich finde die gemälde aus dem 17. Jh haben auf dem Cover nichts verloren da es nicht dazu passt.
Bin einfach enttäuscht das man so etwas langweiliges in der schule lesen muss.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
,,Die Häupter meiner Lieben", der Kriminalroman und Bestseller geschrieben von Ingrid Noll, ist ein Roman, der den Skrupel des Lesers ausnutzt und auf dem Unerwarteten aufgebaut ist. Die Hauptcharaktere sind die zwei Powerfrauen Maja und Cora, die alles was es wagt sich ihnen in den Weg zu stellen unsanft unschädlich machen, sprich, ihnen geht das Morden, vor allem an Männern, leicht von der Hand. Aufgrund ihrer gemeinsam verbrachten Schulzeit und ihrem zeitweiligen Zusammenleben, sind sich die beiden Frauen gegenseitig ans Herz gewachsen, sodass sie die meiste Zeit unter sich verbringen.
Dieses enge Band das sie verbindet lässt jegliche Zweifel über die Richtigkeit ihres Handelns im Keim ersticken und einzig und allein den Pragmatismus herrschen. Die Leichtigkeit und Skrupellosigkeit mit der die Protagonisten ihre Opfer ,,ausschalten", macht aus diesem Roman nichts für zartbesaitete Seelen und verleiht ihm im Verlauf der Geschichte einen immer makaberen Stil.
Wer also auf Mordgeschichten und eine unvorhersehbare Handlung steht, ist mit diesem Roman auf jeden Fall gut beraten.
Jang L.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 1999
Die beiden Hauptcharaktere in "Die Häupter meiner Lieben" von Ingrid Noll sind die Freundinnen Cora und Maya. Sie sind einfach unzertrennlich, und wer sich ihnen und ihren Plänen versucht in den Weg zu stellen, wird auf unsanfte Weise ins Jenseits befördert. Wie in allen Büchern von Ingrid Noll, geht den weiblichen Figuren, das Morden leicht von der Hand. Das faszinierende daran ist, daß der Leser (oder vielmehr die Leserin) dies absolut nachvollziehen kann, denn die meist männlichen Opfer verdienen es einfach gesagt nicht besser. Cora und Maya wachsen gemeinsam auf, da Coras Familie Maya nach einem tragischen "Unglück" aufnimmt. Selbst, als sie heiraten trennen sie sich nicht endgültig, denn Maya flieht von der Tristesse in ihrer Ehe zu Cora in die Toskana, wo sie nach ein paar "Aufräumarbeiten" eine Art mörderische Frauen- WG bilden. Die Einzelheiten kann man allerdings hier nicht preisgeben, um den Spaß nicht zu verderben. Dieses Buch ist nichts für zartbesaitete Seelen, denn der Pragmatismus, mit dem die Frauen hier ihre Probleme aus dem Weg räumen (immer auf tödliche Weise) ist sehr morbide und distanziert. Es wird nicht analysiert und es kommen auch kaum Zweifel über die Richtigkeit ihres Handelns auf-aber auch für den Leser ist es eigentlich immer offensichtlich und logisch, warum nun der Eine oder Andere dran glauben muß. Dieses Buch zu lesen ist ein wirklicher Spaß, wenn man die Methoden von Cora und Maya nicht zu ernst nimmt-und ich wage mal zu behaupten, daß fast jede Frau mal mit dem Gedanken gespielt hat, die "Männer-Problemlösung" auf ähnliche Weise zu bewerkstelligen.... (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. Dezember 2012
Ich hatte den Film gesehen, der mir gefallen hat und wollte das Buch dazu lesen...

Das Buch ist nett zum einmal lesen aber den Film fand ich wesentlich stimmungsvoller und würde ihn immer wieder dem Buch vorziehen. Hätte ich den Film nicht gekannt, wären die Mädels aus dem Buch für mich nicht sympathisch rübergekommen bzw. hätte ich Ihnen die Morde nicht so richtig "verzeihen" können.

Das Buch hat jedoch auch einen Vorteil, dort gibt es zumindest ein kleines Happy-End. Die Haushälterin und ihr sprachgestörter Gärtner lieben sich wirklich und ziehen gemeinsam mit in die Villa - sozusagen als Elternersatz für Cora und Maja. Im Film muss ja auch er dran glauben, da er angeblich nur aufs Geld aus ist...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2009
Verglichen mit den anderen bisher gelesenen Noll-Werken hat mich das Buch "Die Häuter meiner Lieben" nicht überzeugt. Die Spannung konnte nicht immer gehalten werden, tlw. gab es Durststrecken zu überwinden. Die Geschichte an sich konnte auch nicht gänzlich überzeugen, da schon etwas an den Haaren herbeigezogen. Fazit: durchaus lesenswert, für einige kurzweilige Stunden (im Flugzeug, im Krankenhaus), jedoch nicht anspruchsvoll oder ganz so spannend & humorvoll & sarkastisch wie beispielsweise "Die Apothekerin" oder "Kalt ist der Abendhauch", deshalb nur 3 Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2010
Um einen wirklich ungetrübten Spaß an dem Buch zu haben, ist es angebracht, alles, was man bereits von Ingrid Noll kennt, zu vergessen. Die Bücher von Ingrid Noll ähneln sich in einem wesentlichen Detail. Die Autorin wählt für ihre Erzählung die Perspektive der "Übeltäter". Der Leser versieht sich in eine Art Zwangslage versetzt, eine Parteilichkeit für das unmoralische Treiben der Helden entwickeln zu müssen. Man kann an dieser Verkehrung des Gewohnten Gefallen finden und wenn man sich damit abfindet, dass aus dem Aspekt der vertauschten Perspektiven fast alle Geschichten von Ingrid Noll ihren Reiz beziehen, dann ist es eine wahre Freude, sich erneut auch mit den beiden Heldinnen aus "Die Häupter meiner Lieben", Cora und die Elefantin Maja zu identifizieren und zu genießen, mit welchem skrupellosem Charme diese beiden Powerweiber gemeinsam Untaten vom Ladendiebstahl bis zum Meuchelmord aushecken und dabei skrupellos zu Werke gehen.
Brillant geschrieben, spannend und witzig ist auch dieses Buch ein ungetrübter Lesespaß.
5 Sterne mit dem Vorbehalt, dass es inzwischen so etwas wie eine noll'sche Symtomatik gibt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,00 €
12,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken