find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 2013
Dieses Buch kann als ein ausgesprochenes Jugendbuch betrachtet werden, denn es setzt eine Utopie und Sehnsuchtsphantasie von Kindern in eine erzählte Wirklichkeit um. Nach einem Schiffbruch stranden Schüler eines Internats auf einer einsamen Insel im Pazifik und müssen für sich dort eigenständig ein funktionierendes Gemeinwesen organisieren. Der Inhalt erinnert an William Goldings Herr der Fliegen, doch erweist sich Vernes Erzählung als ein ausgesprochen gut lesbares Buch, spannender und inhaltlich auch weniger mühsam zu erfassen als der englische Klassiker, der als "Pflichtlektüre" Einzug in die Lehrpläne vieler Schulen hielt.

Es gab eine französische Fernsehverfilmung des Buches, Zwei Jahre Ferien (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler, die mich enttäuschte. Der Grund dafür war, dass ich sie nicht mit meinen ursprünglichen Fantasien und Vorstellungen, die ich während des Lesens entwickelt hatte, in Einklang zu bringen vermochte. Möglicherweise ist das Buch für Leseungeübte zu anspruchsvoll. Dennoch möchte ich sowohl Jugendlichen wie auch Erwachsenen dieses die Fantasie anregende und ausgesprochen spannende Buch auf das Wärmste empfehlen.

Die vorliegende Ausgabe ist ausgesprochen bibliophil und auch historisch interessant. Es handelt sich dabei um einen Nachdruck der deutschen Ausgabe aus der Reihe "Bekannte und unbekannte Welten", ursprünglich erschienen im A. Hartleben Verlag (Wien, Pest, Leipzig) von 1889 (wenige Jahre nach Veröffentlichung der französischen Originalausgabe). Über den Text verteilt sind 91 Kupferstich-Illustrationen von Léon Benett.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken