Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
20
4,1 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2008
Die in letzter Zeit zahlreicher werdenden Versuche von Verlagen, alte Sagen und andere Überlieferungen in Bilderbüchern für Kinder zu fassen und sie so vor dem Vergessen zu bewahren, ist sehr zu begrüßen. Helga Kratzer hat in diesem Buch, nachdem sie schon eine Version für ältere Kinder veröffentlicht hat, mit eindrucksvoll gezeichneten Bildern von Laurence Sartin die alte Sage der Nibelungen für kleine Kinder nacherzählt. Die Geschichte der schönen Königstochter Kriemhild aus Worms und des starken und attraktiven Königssohns Siegfried aus Xanten am Rhein.

Siegfried, Sohn des Königs und der Königin der Niederlande, beschließt, als er erwachsen geworden ist, in die Fremde zu ziehen, um dort seine schon in seiner Jugend vorhandenen unermesslichen Kräfte zu erproben. Nachdem er unterwegs bei einem Schmied angefangen hatte zu arbeiten, schickt ihn dieser wegen seiner Kräfte, die nur Unfrieden in seiner Schmiede stiften, wieder weg, und Siegfried begegnet in einer dunklen Schlucht einem Feuer speienden Drachen. Er besiegt ihn, badet in seinem Blut, nachdem er gemerkt hat, dass das Drachenblut seine Haut hart wie Horn und unverletzlich macht. Nur eine einzige Stelle, wo ein Lindenblatt auf seine Schulter gefallen war, bleibt vom Blut des Drachen unbenetzt. Mit fatalen Folgen, wie sich später herausstellen wird.

So gestärkt gewinnt er von den Nibelungen deren Schatz und reitet nach Worms. Er will mit dem dortigen König Gunter, dem Vater Kriemhilds kämpfen, doch der ziert sich und sagt: "Sei unser Gast. Später werden wir entscheiden, ob wir kämpfen wollen oder nicht."
Siegfried und Kriemhild verlieben sich ineinander und kurze Zeit später besiegen die Burgunder mit Siegfrieds entscheidender Hilfe die ins Land eingefallenen Feinde. Als Belohnung erhält er von Gunter Kriemhild zur Frau. Doch auch Gunter hat Ehegelüste. Er hat von der schönen Königin von Island, Brünhild, gehört und will sie für sich gewinnen.

Siegfried, Hagen von Tronje, ein treuer Knappe Gunters und Gunter selbst brechen auf nach Island in dem Wissen, dass jeder, der um Brünhilds Hand anhält, sie im Kampf besiegen muß. Mit Hilfe Siegfrieds und dessen von den Nibelungen erhaltenen Tarnkappe wird Brünhild tatsächlich besiegt und muß mit nach Worms kommen, wo die Doppelhochzeit gefeiert wird. Brünhild spürt täglich die Schwäche Gunters und kann sich nicht erklären, wieso er sie besiegt hat. Noch einmal hilft Siegfried seinem Schwiegervater, indem er an seiner Stelle Brünhild im Bett niederringt und so dessen angebliche Manneskraft unter Beweis stellt.

Doch wie das so ist mit dem falschen Zeugnis, es begibt sich, daß der Betrug herauskommt. Hagen von Tronje bietet sich der Königin als Rächer an und tötet Siegfried an einer Quelle, nachdem er, das Vertrauen Kriemhilds schamlos ausnutzend, die Schwachstelle Siegfrieds herausgefunden hatte.

Und dann entfaltet sich ein Lehrstück von Gewalt und Gegengewalt, von Rache und enttäuschter Liebe. Am Ende sind alle tot:
"Der Mord an Siegfried war gerächt und Kriemhild hatte dafür mit ihrem Leben und dem Leben von Hunderten Unschuldigen bezahlt. Von den Nibelungen kehrte keiner mehr in die Heimat zurück."

Die Vorschulkinder in dem Kindergarten, in dem ich ehrenamtlich arbeite, denen ich diese Geschichten mehrmals vorgelesen habe, haben immer wieder fast fassungslos gestaunt darüber, wieso sich da alle gegenseitig ungebracht haben. Das Vorlesen bot die Gelegenheit darüber zu reden, wozu es führt, wenn keiner einmal klein beigibt, und jeder auf seinem Recht und seiner Rache besteht. Die Kinder haben auch sehr schnell begriffen, daß alles seinen verhängnisvollen Anfang nahm, als der erste Beteiligte log und andere mit seiner List täuschte.

So ist diese begrüßenswerte Neuausgabe der Nibelungensage für Kinder nicht nur ein wichtiges Bildungsgut, sondern auch ein guter Einstieg für Gespräche über friedliche und wahrhaftigere Formen der Konfliktlösung zwischen Menschen.
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2011
Ich habe dieses Buch für meine 4 1/2 Jahre alte Tochter gekauft. Ich finde, die Nibelungensage wurde kurzgefasst, kindgerecht aufbereitet. Alles mit sehr schöner Illustration. Natürlich sollte man beachten, dass es in der Sage auch einige Grausamkeiten wie z.B. das Kopf abschlagen vorkommen. Hierbei sollten Eltern selbst entscheiden in wie weit sie ihr Kind damit konfrontieren möchten. Ich kann nur soviel sagen, meine Tochter liebt das Buch!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2014
Die Niebelungen Sage gehört zu den Klassikern, die jedes Kind kennen sollte! Es ist süß illustriert worden dieses Buch und man kann es den Kindern sehr gut als Gutenachtgeschichte vorlesen! Wenn die Kinder größer sind, können sie es auch selber lesen! Wirklich ein Klassiker und Spitze!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2015
Die Geschichte ist in diesem Buch sehr gut zusammengefasst. Zum Vorlesen für Kinder also sehr gut geschrieben. Auch die Zeichnungen sind ok. Aber wer die Nibelungen kennt, weiß dass die Geschichte am Ende nicht harmlos endet und sollte davor wissen ob die Geschichte etwas für das Kind ist oder nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2016
Wie bereits in anderen Rezensionen ausgeführt wurde, enthält das Buch einige recht drastische Beschreibungen (v.a. Köpfungen), die man so kleinen Kindern sicher nicht immer zumuten möchte. Es empfiehlt sich das Buch vorab alleine zu lesen und diese Stellen dann ggf. zu "entschärfen". Der Teil des Lieds, der den Besuch der Burgunder bei den Hunnen beschreibt, kommt mir ebenfalls zu kurz, die Anreise ist gar nicht beschrieben, ebensowenig die Beziehungen und Konflikte zwischen einzelnen Kontrahenten/Helden (z.B. Rüdiger & Giselher). Dietrich von Bern oder Hildebrandt werden gar nicht erwähnt, auch die Tode von Gunthers und Krimhilds Brüdern Gernot und Giselher nicht beschrieben. Das ist mir so zu stark vereinfacht und passt nicht zum deutlich detaillierteren Anfang des Buches.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Das Buch soll die Nibelungen Sage für Kinder sein; ist mir aber für Kinder zu brutal geschrieben.
Ansonsten für Erwachsene ist diese "schnell Version" sehr gut geschrieben. Unterhaltsam, nicht zu sehr gekürzt um die Geschichte zu verstehen, aber kurz genug um sie mal eben in einem durch zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2015
Das Nibelungenlied wurde sehr gut für Kinder adaptiert ohne kitschig oder primitiv zu wirken.
Das Buch eignet sich sehr gut zum Vorlesen und ist wirklich schön illustriert.
Ich habe das Buch zum Vorlesen für meinen vierjährigen Sohn gekauft.
Ihm hat es, denke ich, gut gefallen. Natürlich hat er nicht alles sofort begriffen; aber doch das wichtigste.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2011
In diesem Buch sind auf jeder Seite große Bilder, das macht es für Kinder erstmal sehr ansprechend. Laurence Sartin hat es ausserdem geschafft die Bilder zwar spannend, aber niemals zu blutig und brutal zu machen.

Herta Kratzer hat aber bei ihrer Zusammenfassung kein großes Geschick bewiesen, ihr Text ist durchweg ziemlich hölzern geraten.
Ich versuche dies beim Vorlesen auszugleichen, indem ich den Text einerseits anschschaulich ausschmücke, andererseits die brutalen Stellen etwas abmildere. Ich finde es lohnt die Mühe, denn ich kenne kein anderes so schön illustriertes Buch mit der Nibelungensage für Kinder, aber ideal ist das nicht...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Natürlich ist die Sage etwas brutal. Aber sowohl die Texte als auch die Bilder sind absolut kindgerecht. Der Text liest sich flüssig vor und passt wunderbar zu den detaillierten Bildern auf jeder Seite.
Ich habe bisher kein schöneres und besseres Buch gefunden, das diese doch wichtige Geschichte erzählt. Auch für Jugendliche, die sich schnell - zwecks Allgemeinbildung - informieren müssen, ist dies ein gutes Buch, das Spaß macht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. Januar 2012
Zugegeben, es ist nicht leicht dieses Epos für Kinder verständlich zu machen und vor allem das Wichtigste herauszufiltern.
Bei dieser Ausgabe ist das aber recht gut gelungen.
Die Geschichte ist für Kinder so ab ca. 5 Jahren bestimmt verständlich. Dass am Ende viel Gemetzel kommt, lässt sich nicht vermeiden ob der Vorlage. Man kann ja den Höhepunkt nicht einfach weglassen und da muss meiner Meinung nach auch nix beschönigt werden. Wem Mord an Siegfried, Hagen, dem kleinen Sohn und all den anderen zu viel ist, der kauft dann eben nicht die "Nibelungen".
Was man aber weglassen könnte ist die Vorgeschichte.
Wie Siegfried zum Schwert, Schatz und dem Tarnmantel kommt. Das könnte man evtl. einfach als gegeben voraussetzen. Denn der Anfang ist langwierig. Dafür ließe sich dann das blutige Ende etwas dehnen und genauer erklären. Denn hier passiert ganz viel auf nur 2 Seiten. Erst nach mehrmaligem Lesen wird klar, wer alles stirbt, wer überbleibt und wie sich die Vorgänge ereignen. Und dann wäre auch Platz für etwas Essentielles, das zum Nibelungenlied unbedingt dazu gehört: Die Nibelungentreue! Von der liest man nichts, doch ist sie aber beinahe geflügeltes Wort! Und auch Kinder würden sicher verstehen, was Treue ist und dass die Krieger für Hagen in den Tod gehen.
Wenn man als Eltern den Inhalt kennt, ist dieses Buch aber gute Grundlage und Hilfe für freies Erzählen, man kann dann ja abändern.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden