Trachtenzeit Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Januar 2013
Für das Studium an der Fernuni Hagen wurde mir der Titel empfohlen. Es ist eine wirklich sehr gute Einführung in die Geschichte der Psychologie und ihre Vertreter. Ich nehme das Buch immer wieder, fürs Studium zur Hand um etwas nachzuschlagen, und bin froh es gekauft zu haben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2012
... Auflage 2011: Um es nochmals vorwegzuschicken, dieses Taschenbuch ist ua Pflichtlektüre für die angehenden Psychologen an der Fernuni in Hagen (B.Sc. Psychologie, Modul 1); geschrieben wurde es vom Emeritus der Hagener Sozialpsychologie (Psychologie sozialer Prozesse) und Gründer des Psychologiegeschichtlichen Forschungsarchives (1997) Prof. Dr. Helmut E. Lück. Der es auch geschafft hat, mich diese Psychologiegeschichte in zwei Tagen verschlingen zu lassen, nachvollziehbar, denn Prof. Lücks Devise lautet: „Ich schreibe nichts, was ich als Leser nicht selbst verstehen würde.“ (Zitat FernUni-News - Leute)

Der Fließtext umfasst 240 Seiten, gefolgt von 20,5 Seiten Literatur, wobei explizite Literaturempfehlungen am Ende der jeweiligen Kapitel hinzukommen, abschließend ein Stichwort- wie Personenverzeichnis. Inhalt: Von den Möglichkeiten und Methoden der Psychologiegeschichtsschreibung (1), den Strömungen und Entwicklungen im 19. Jahrhundert (2), den Psychologischen Schulen im 19. und 20. Jahrhundert (3), Gegenwärtige Entwicklungen: Das Ende der Schulen? (4), Teildisziplinen (5) der Psychologie im 20. Jahrhundert (ua Biologische P., Verkehrsp., etc ) und (6) Bewertung und Perspektiven. All diesen Kapiteln gemein ist die knappe aber erklärende Darstellung für Laien/resp. Studienbeginner samt kurzen biografischen Angaben (in kleinerer Schriftgröße) wobei viele versteckte Anregungen in den Zeilen zu finden sind (für mich ua zu Martha Muchow und Charlotte Bühler).
Hier geht es nicht "nur" um Paradigmengeschichte, sondern auch um den Forscher "privat" (siehe Watsons "Frauenutopie" ... der vorgesehenen Rolle der Frau als Hausfrau und Mutter, p. 140 - non plus ultra! Vielleicht könnte man in der nächsten Auflage noch einen Brief S. Freuds an Martha Bernays drucken um dessen "besitz"ergreifendes Bild abzurunden? Sei mein, wie ich mir's denke: Die Brautbriefe Bd. 1 (Juni 1882-Juli 1883) - aber derartiges würde bald den Rahmen sprengen. Anbei gesagt gibt es von Prof. Lück noch eine Illustrierte Geschichte der Psychologie:Illustrierte Geschichte der Psychologie.

Selten eine so flüssige und doch kritische Einführung gelesen (siehe Exkurse: Psychologie im Nationalsozialismus, p. 15 oder Psychoanalyse in der UdSSR, p. 20).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
Ich studiere Psychologie im ersten Semester und "musste" es als Pflichtliteratur lesen. Es stellte sich nach den ersten paar Seiten aber als sehr interessant heraus (hätte es am liebsten an einem Tag verschlungen). Man braucht dafür auch kein großartiges Vorwissen, es ist also für jeden den es interessiert zu empfehlen! Man bekommt einen guten Einblick in die Psychologie des 19. und 20. Jahrhunderts, die Entwicklungen der verschiedenen Schulen und die Zusammenhänge zwischen den wichtigsten Personen à la Wundt, Jung, Adler, Freud etc
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2012
Ich habe das Buch als Pflichtlektüre für das Studium gekauft und gelesen. Der Preis ist im Verhältnis zum Inhalt günstig. Ansonsten kann ich nur auf die vielen anderen Rezensionen verweisen. Ganz so flüssig ließ es sich nicht lesen, was wohl daran liegt, dass ich den Inhalt auch lernen muss. Sonst hätte ich es vielleicht nicht weitergelesen, bzw. manches übersprungen. Interessant ist, dass die Psychologie verhältnismäßig jung und auch ideologieanfällig ist.

Besonders zu loben ist, dass der Autor auch Studentinnen und Leserinnen anspricht! Und - oh Wunder: es erschwert die Lesbarkeit nicht, sondern erleichtert sie für Frauen ungemein. Danke:)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2012
Wer einen guten Überblick über die Geschichte der Psychologie bekommen möchte, dem ist dieses kleine Büchlein ans Herz zu legen. Es ist kompakt, lässt sich gut während der Zugfahrt lesen und nimmt Bezug zu allen möglichen Epochen, wodurch sich alles viel deutlicher veranschaulicht und man wesentlich besser die ganzen Abläufe versteht. Mir macht es viel Spaß darin zu lesen, da es auch nicht so trocken geschrieben ist und man selbst neugierig wird wie genau das denn alles miteinander verknüpft ist usw.

Daumen hoch. ;)

Liebe Grüße
Sayena
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2012
Sehr hilfreich, wenn man einen schnellen Überblick über die Geschichte der Psychologie bekommen möchte. Flüssig zu lesen und für jeden Laien verständlich
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Alles bestens, interessanten Buch das man haben muss für das Studium Psychologie. Kann ich nur weiterempfehlen, um sich weiter zu entwickeln
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2011
bezahlung ging problemlos, buch wurde schnell geliefert, und entspricht meien erwartungen
mein fazit daher:
alles verlief gut, und ich werde gerne wieder hier kaufen
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden