Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:20,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. April 2010
Dieses Buch bietet einen sehr guten Einstieg in die Geschichte der Frühen Neuzeit in Europa.
Das Beste an diesem Buch ist sein Aufbau / seine Struktur: behandelt werden zunächst "Grundstrukturen" der Frühen Neuzeit: Gesellschaft und Wirtschaft - Das Werden des frühmodernen Staates - Reformation und Glaubenskriege - Humanismus und Aufklärung - Europäische Konfliktzonen und Europas Expansion nach Übersee.
Es folgt dann die Geschichte der einzelnen europäischen Staaten in der Frühen Neuzeit: Das Reich, Italien und Papsttum, Spanien, Frankreich, Niederlande, England, Skandinavien und die Ostsee, Polen, Russland, das Osmanische Reich. Dieser Teil der Darstellung ist eingeteilt in Zeitscheiben von jeweils 50 Jahren, also
1500-1550 Das Reich, Italien, Portugal und Spanien, . . . , das Osmanische Reich
1550-1600 Das Reich, Italien, Portugal und Spanien, . . . , das Osmanische Reich
u.s.w.

Diese Unterteilung in Zeitscheiben von jeweils 50 Jahren ist aus meiner Sicht ein erster kleiner Kritikpunkt. In dieser Einteilung sind die einzelnen Zeitscheiben gleich behandelt, man hat jedoch immer wieder den Eindruck, dass dadurch in einigen Perioden nicht ganz so wichtige Dinge beschrieben werden, die Schwerpunktbildung für die gesamte Frühe Neuzeit (was ist wie wichtig in den einzelnen Ländern) aber schwer fällt. Mir hätte eine durchgehende Beschreibung der Länder für die gesamte Frühe Neuzeit besser gefallen.
Wenn wir schon bei den Kritikpunkten sind: das Literaturverzeichnis ist zu dünn. Ganze sechs Überblicksdarstellungen sind aufgeführt, sonst nichts. D.h. die Literatur zum tieferen Einstieg in die Geschichte der einzelnen Länder muss man selbst suchen. Das geht natürlich auch.

Nun aber zu den positiven Dingen. Das Buch ist sehr gut lesbar und verständlich, auch für geschichtsinteressierte Laien. Eines der wenigen Geschichtsbücher, die ich von Anfang bis Ende gelesen habe, ohne dass Langeweile aufkam. Zum Schluss hat man einen wirklich umfassenden Überblick.
Besonders positiv: es werden (endlich einmal) alle Regionen Europas im Überblick dargestellt.
Aufgelockert wird die Darstellung durch sehr viele Karten und Abbildungen. Der Text des Buches ist immer auf der linken Seite des Buches dargestellt. Die rechte Seite enthält Karten, Abbildungen oder Begriffserläuterungen zur Vertiefung.

Wie gesagt: für mich die mit Abstand beste Darstellung / der beste Einstieg in die Geschichte der Frühen Neuzeit.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2014
Wer sich schnelle leichte Kost verspricht, um sich noch schnell etwas wissen vor der Prüfung reinzupfeifen: Vorsicht! Dieses Buch ist zwar allgemein zu empfehlen, aber davor würde ich was einfacheres lesen, da hier viele Namen und Daten vorkommen, die einem im Fließtext z.T. auf die Nerven gehen und/oder verwirren. Gut finde ich, dass links immer der Fließtext ist und rechts eine Karte dazu, oder Definitionen oder sowas. Aber wie gesagt, wer noch garkeine Ahnung von dem Thema hat, dann dieses Buch hier erst als zweites lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2012
Ich habe mir das Buch besorgt, da ich im Rahmen meines Studiums einen Kurs über die Frühe Neuzeit belegt habe und zu Beginn des Seminars meine Kenntnisse auffrischen wollte.
Ich kann mich dem vorherigen Kommentar nur anschließen: Das Buch ist logisch aufgebaut, interessant geschrieben und sinnvoll mit Zeichnungen oder Detailbeschreibungen zu den wichtigsten Fakten ergänzt.
Durch die Einteilung in verschiedene Regionen Europas werden die Verstrickungen der einzelnen Länder klar deutlich und auch die jeweiligen Sicht des Landes nachvollziehbar.
Was die Einteilung in Zeitspannen angeht, muss ich mich ebenfalls meinem Vorredner anschließen: zum Teil ist diese Einteilung hilfreich, manche Geschehnisse wirkten für mich dadurch allerdings etwas "abgeschnitten".

Trotzdem das beste- knappe (256 Seiten)- Buch, das ich als Überblickswerk für die Frühe Neuzeit empfehlen kann! Durch den Schreibstil des Autors leicht verständlich und nicht nur fürs Studium!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2011
Dieses Buch bietet einen guten und soliden Überblick über die Neuzeit.
Für Einsteiger und Interessenten und Studienbeginner eine gute Empfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken