flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
Wo Freiheit ist .: Gespräche 1977-1993
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 4. November 2015
FREIHEIT allein ist nicht genug! Literaturkritik:
In diesen Gesprächen und Interviews bringt Reiner Kunze wörtlich zum
Ausdruck, dass er am eigenem Leibe erfahren hat,was es heißt,einer Dik-
tatur ausgeliefert zu sein und welches Glück es bedeutet,leben zu dürfen:
'Wo Freiheit ist'.
Wenn wir davon ausgehen,dass Reiner Kunze 1977 die DDR verlassen
musste,ist es nur verständlich,dass er nur den einen Wunsch in sich trug:
'Freiheit'..Aus dieser Sicht des Dichters entstanden die Gespräche von
1977-1993...Reiner Kunze ist der Sohn eines Bergarbeiters und einer
Heimarbeiterin der Strumpfindustrie.
1949 trat Reiner Kunze in die SED ein.Von 1951 bis 1955 studierte er und
besitzt einen Abschluss in Philosophie und Journalistik an der Universität in
Leipzig.Im Jahr 1953 veröffentlichte er über die Zeitschrift "Neue Deutsche
Literatur" seine ersten Gedichte.Von 1955-1959 war er wissenschaftlicher
Assistent an der Universität Leipzig.(Journalismus).
1959 veröffentlichte er seinen ersten Lyrikband "Vögel über dem Tau".
Noch im gleichem Jahr musste er die Universität verlassen wegen des Vorwurfs
konterrevolutionärer Verbindungen.
Von 1959-1961 musste er als Hilfsschlosser im Schwermaschinenbau arbeiten.
Ab 1962 ist er freischaffender Schriftsteller.Im Jahr 1968 trat er wegen der
gewaltsamen Niederschlagung des Prager Frühlings aus der SED aus.
Die Staatssicherheit legte nun eine Akte über ihn mit Deckname 'Lyrik' an.
Ab 1969 lässt er nach Schwierigkeiten in der DDR seine Werke in der
Bundesrepublik erscheinen..
Erst 1973,mit der Auflage, kritische Texte wegzulassen, darf er eine Lyrikauswahl
"Brief mit blauem Siegel" in der DDR veröffentlichen.
Im Jahr 1976 erschien sein Prosaband "Die wunderbaren Jahre" in der Bundesrepublik.
Noch im gleichem Jahr wird Reiner Kunze aus dem Schriftstellerverband der DDR aus-
geschlossen.Gleichzeitig schließt er sich dem Protest gegen die Ausbürgerung
Biermanns an.
1977 stellt Reiner Kunze den Antrag auf Ausbürgerung aus der DDR-Staatsbürgerschaft
und siedelt dann in die BRD über.
Heute ist er Ehrenbürger von Greiz.
Freiheit - allein ist nicht genug! Warum erwähnen wir Rezensenten das.?
Weil der Lyriker und Schriftsteller Reiner Kunze wegen seiner freiheitlichen
Meinung,seines freiheitlichen Auftretens und seines Drangs nach Freiheit sich auch ständigen
Anfeindungen in Ost und West ausgesetzt sah.
====================================!
Aus diesem Grund bewahrheitet es sich "Wo auch die Freiheit ist-Freiheit allein ist nicht genug.
Dies ist eine Begleitinformation zu dem Buch - Wo Freiheit ist... Gespräche 1977-1993...
Ein lesenswertes Buch schon allein deshalb, weil viel zu erfahren ist über persönliche
Erinnerungen und Erlebnisse des DDR - Dissidenten Reiner Kunze.

Werke von Reiner Kunze: Fragen des lyrischen Schaffens,Sensible Wege - Gespräch mit der Amsel-
"eines jeden einzigen Lebens", - "Das weiße Gedicht, - Deckname "Lyrik", - Ein Tag auf dieser Erde.
Nun kann sich der interessierte Leser den Werken dieses begabten Schriftstellers nähern um zu
Erkennen,was ihn dazu bewegte in dieser besonderen Art zu schreiben.

Fünf Sterne für diesen Gesprächsband.

Besonders lesenswert!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. September 2014
Die Klarheit noch in der Metapher ist sein Markenzeichen. Das gilt auch für Reiner Kunzes Prosa. Reiner Kunze verfügt über einen ganz eigenen, unnachahmlichen Klang, den ich fast d e n Klang der Freiheit, ihren innersten Ausdruck, nennen möchte. Das gibt es einmal in jedem Jahrundert. Walt Withmann war der unmittelbare Klang der Freiheit im 19. Jahrhundert. Reiner Kunze ist für mich der Klang der Freiheit im 20. Jahrhundert. Nicht nur diese Gespräche, die teils sehr Bedrückendes wiedergeben, sonder alles sollte von diesem wunderbaren Dichter - für den wir uns nur bedanken können -, gelesen werden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Januar 2006
Reiner Kunzes Lyrik - lakonisch, wesentlich, leise, treffend. In den hier gesammelten Gesprächen nimmt Kunze Stellung zu seinen Werken. Wer zeitnahe Kommentare und Selbstaussagen Kunzes sucht, die noch unter dem Eindruck einer ersten Rezeption seiner Gedichte stehen, wird hier informativ und auch unterhaltsam fündig. Für alle, die sich der Lyrik Kunzes in seinem historischen Kontext nähern unbedingt empfehlenswert!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken