Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Oktober 2014
Bei dem Buch handelt es sich um eine Geschichte, die in der fernen Zukunft spielt und von der Reise eines jungen Mannes zum Rand eines schwarzen Loches handelt. Es ist schön illustriert und auch gut für Kinder und Jugendliche geeignet, auch wenn die wissenschaftlichen Themen, die hier allgemeinverständlich in Form einer Geschichte wiedergegeben werden, wohl dem Laien eher Rätsel aufgeben werden. Vielleicht macht es aber auch neugierig darauf, mehr über Schwarze Löcher und das Universum zu erfahren. Für den gelungenen Versuch, mit einer modernen Geschichte das Interesse an Astrophysik zu wecken, gibt es einen fetten Pluspunkt von mir.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2011
erklärt sehr anschaulich was schwarze Löcher sind und welche Auswirkungen sie haben können. Wie Jean-Paul Beck schreibt handelt es sich nicht etwa um ein komplexes Werk und zwecks Veranschaulichung besagter schwarzer Löcher ist bis zum Ende grösser werdender schwarzer Punkt eingefügt. Wer sich also für die wirklich originalen Bilder des Hubble-Teleskops interessiert liegt damit tatsächlich nicht ganz richtig. Dafür weiss zum Schluss wirklich jeder was man unter schwarzen Löchern zu verstehen hat und wo die Forschung etwa steht. Irgendwo, wo sich grade wieder von Neuem die grossen Fragen stellen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Es handelt sich - das muss man meiner Meinung nach wissen, - um ein Kinder- bzw. Jugendbuch, das ein Erwachsener in einigen Minuten durchliest. Die Geschichte ist in der Tat schön und rührend. Die Bilder sind schön, doch die Qualität der Abbildungen lässt wirklich zu wünschen übrig. Man darf sich -beim Kauf - also nicht an etwa "Der Stoff, aus dem der Kosmos ist" orientieren. Das sind völlig verschiedene Dinge, "Ikarus" wird Ihr Wissen kaum erweitern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Das Buch eignet sich hervorragend auch für Leser, die sich mit dem Thema "schwarze Löcher" nicht intensiv befassen, aber Freude an einer Science-Fiction ähnlichen, ungemein liebenswerten Kurzgeschichte haben. Eine gelungene Besonderheit in diesem Bereich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Brian Greene gelingt es immer wieder, wissenschaftliche Tatsachen genau so spannend und unterhaltsam herüber zu bringen, wie sie es verdienen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2011
Als ich die Rezension von Thorsten Wiedau, lass, dachte ich : "Super, endlich mal ein ordentliches Buch". Was für ein Reinfall. Schade für das teure Geld. Auf zirka 30 Seiten werden die wunderschönen Bilder des Hubble Teleskop mit einem immer grösser werdenden schwarzen Punkt verdeckt, so dass man am Ende nichts mehr von den Aufnahmen sieht. So viel Geld für schwarze Punkte auszugeben ist wirklich schade. Was mich dann noch mehr ärgerte ist dass auf der Rückseite des Buches die ganzen Bilder im Kleinformat zu sehen sind, ohne schwarzen Punkt. Das hätte Brian Greene auch anders machen können.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2013
der "bildband" besteht aus einigen dicken zusammengeklebten kartons, mit hubblebildern, die man aber kaum sehen kann, da in der mitte annähernd formatfüllend ein schwarzes loch prangt. text taugt auch nicht - irgendwas zwischen wissenschaft und epilog... - schade ums geld
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2011
Sehr schöne Übertragung der Ikarus Mythos' in eine SciFi Geschichte.
Die Aufmachung ist ebenfalls sehr gelungen.
Einziger Makel ist der Preis, doch der ist ja nie eine Hürde für Fans ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2011
Ich habe bereits die 2 Klassiker von Brian Green wie "Das elegante Universum" und "Der Stoff aus dem der Kosmos ist" gelesen und war davon schlichtweg begeistert. So erhoffte ich mir auch von diesem Buch ähnliches. Nicht entäuscht wurde ich von der Art wie Herr Green die Physik den Erdenbürgern näher bringen will. Schon entäuschte mich die besondere textliche Kürze des Werkes. Für diesen Preis ist es zu teuer. Die zu übermittelnde Botschaft hätte man auch als Anhang zu einem "normalen" Buch geben können. Auch die Art der Abbildungen sind eher gewöhnungsbedürftig als gut gelungen. Ich empfehle die zuvor genannten Klassiker des Autors.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 1. Oktober 2010
Wirklich ungewöhnlich und einzigartig ist das Buch IKARUS AM ABGRUND DER ZEIT von Brian Greene, es verbindet die klassische Geschichte der IKARUS Legende mit modernster Erkenntnis aus der Weltraumforschung und der Astrophysik. IKARUS AM ABGRUND DER ZEIT von Brian Greene ist ein äußerst ungewöhnliches Buch das mich sehr beeindruckt hat. Ist es nur für Erwachsene oder auch für Jugendliche? Ich denke für beide, denn es hat Elemente die sowohl die Einen wie auch die Anderen begeistern werden.

Die klassische Ikarus Legende. Komme der Sonne nicht zu nahe ist hier adaptiert durch ein schwarzes Loch, also immer noch eine Sonne, der Ikarus, der Sohn des Raumschiff - Kommandanten nicht zu nahe kommen soll.

Doch ebenso wie in der klassischen Geschichte will auch hier Ikarus das astronomische Phänomen erkunden und kommt ihm zu nahe...

Doch im Gegensatz zur klassische Legende stürzt Ikarus nicht ab oder hinein, Nein, er schafft die maximale Annäherung.

Doch sein Vater weiß etwas das Ikarus nicht berücksichtigt, den Verlauf von Zeit in der Nähe von schwarzen Löchern - dieser ist nämlich anders...

Eine tolle Geschichte, eine höchst moderne Adaption des IKARUS Themas und es Wert angesehen und gelesen zu werden.

Gedruckt auf stabilem Karton, fantastische Bilder, Astronomie pur und schwer beeindruckend durch das immer größer werdende schwarze Loch.

Eine Geschichte die dem Leser oder der Leserin noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Sehr empfehlenswert
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden