find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
86
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Januar 2017
Das Buch kam in der Größe 14 x 11 cm. Ich kenne und liebe dieses Buch im größeren Format (ca. DIN A4 quer) und wollte das auch genauso bestellen. In der Beschreibung stehen keine Formatangaben. Der Begriff "Pocketausgabe" ist mir nicht klar auf den ersten Blick: ist es ein "pocket book", d.h. eine Softcover Ausgabe? Oder ein kleines Format?
Bitte die Formatangaben in die Beschreibung aufnehmen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen -und es inzwischen sehr, sehr oft weiter verschenkt! Es ist schön, es ist lustig, und es ist kein bisschen platt, sondern oftmals geradezu hintergründig. Es lässt schmunzeln und nachdenken über Sinn oder Unsinn von Ordnung, und spätestens der aufgeräumte Fahrplan oder die sortierten Schriftzeichen beweisen auf sehr amüsante Art und Weise: Das Ganze ist eben doch mehr als die Summe seiner Teile!
Sehr originell und absolut gelungen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
This is a mini book -- a format completely unsuitable for gifting, although the book itself is very clever. Make sure you find a full size edition!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2012
Ein wirklich tolles Buch. Was man nicht alles aufreumen und sorteiren kann. Ich muß gestehen, ich hab genau gezählt, ob auch wirklich alle Sonnenschirme, und Skateboeards wieder da sind. Auf solche Ideen muß man erst mal kommen. Ich hab das Buch mit in die Kita genommen. Die Kinder waren begeistert. Nach 3 Tagen entwickelte aich von selbst die Idee, das können wir doch auch mal machen. Also wird bald die eigene Ausstellung eröffnet. Foto vorher machen, Sortieren, Foto hinterher. Macht irre Spaß und seitdem wird auch mit viel mehr Spaß aufgereumt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2011
Ich habe bei RTL Aktuell einen Bericht über Ursus Wehrli und seine Kunst gesehen und war sofort begeistert von seiner Idee. Darauf muss man erst mal kommen, Bilder von Miro oder chinesische Schriftzeichen aufzuräumen... =)

Ich habe dann sofort bei Amazon alle drei Bücher bestellt und muss sagen, ich war von der Qualität sehr begeistert. Die Bilder sind im Großformat auf einer Seite und das Vorher- und Nachher-Bild auf einer Doppelseite.

4 Punkte gibts nur deswegen, weil ich mir auch kleine Anekdoten gewünscht hätte, wie bspw. die Umordnung logistisch stattgefunden hat (Bsp. Parkplatz) oder ob er rein zufällig ins Schwimmbad geht und die Gäste bittet, sich aufräumen zu lassen ;-D oder ob das gestellt war.

Ein Anreiz für den persönlichen Alltag ist aber allerdings nicht =) Obwohl... wenn man sich das Bild auf dem Einband anschaut ;-D
11 Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2011
Ich persönlich kenne wenig Menschen, denen es so wie mir selbst gelegentlich Freude macht, aufzuräumen. Dafür aber umso mehr, in deren Häusern, Wohnungen, Zimmern, aber auch Gärten es aussieht, als hätte eine Bombe eingeschlagen.

Nachdem er mit seinen beiden Büchern "Kunst aufräumen" und "Noch mehr Kunst aufräumen" einen großen Erfolg gehabt hat, weitet Ursus Wehrli nun in seinem neuen Buch seine Idee aus und räumt mit allem auf, was ihm unter die Finger kommt. Geniale, lustige und phantasievolle Bilder voller Hintersinn sind so entstanden, die dem Betrachter etwas von der Ambivalenz des Aufräumens entschlüsseln. Denn nicht immer sieht es nachher besser aus als vorher, nicht jedes Aufräumen macht einen Sinn, so manches ist kontraproduktiv und verwandelt den vorher durch die Unordnung differenzierten Zustand ins Banale, Lächerliche, Sinnlose.

Wie man Aufräumen zu einer Kunstform erhebt, das kann man in diesem Buch studieren.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2015
Ich fand das Büchlein sehr amüsant. Es enthält auf jeder der zwei gegenüberliegenden Seiten jeweils ein Foto mit identischem Bildausschnitt, allerdings völlig unterschiedlich platzierten Objekten. Das linke Bild auf der aufgeschlagene Buch-Doppelseite ist immer der ungeordnete Zustand, das rechte bildet den vom Künstler "gnadenlos" geordneten Zustand ab.
Die Fotos leben von dem Kontrast zwischen gewohntem Chaos und ungewohnter Ordnung. Während Ordnung ja sonst grundsätzlich als erstrebenswerter Zustand angesehen wird, wird Ordnung in diesem Buch in überzeichneter, quasi "contra-dadaistischer" Weise mit Gegenständen und auch Menschen praktiziert, für die die gewählte Sortierung nach Farben oder Form oder Funktion naturgemäß überhaupt nicht passt und im realen Leben nicht sinnvoll oder erstrebenswert ist. Aber genau aus den überwiegend absurden Sortierungen bezieht diese Gegenüberstellung ihren Witz. Wenn die chaotisch in der Buchstabensuppe schwimmenden Buchstaben nun im 2. Bild, dem "geordneten" Bild, in Reih und Glied alphabetisch angeordnet sind, dann ist diese als absurd empfundene Ordnung einfach nur komisch. Aber auch verblüffende Wandlungen sind enthalten, die die absurde Ordnung des Künstlers noch weiter ins absurde treiben, etwa die Fische, die dann im "geordneten" Bild ordentlich aufgereihte Fischstäbchen sind.
Das hat mir großen Spaß gemacht. Es ist allerdings kein Buch, an dem man stundenlang sitzt, es kann schnell durchgeschaut und beiseite gelegt werden. Als Geschenk für Lesemuffel ist es meines Erachtens aber hervorragend geeignet!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Auf diese Idee muss erst einmal jemand kommen, geht es dem Leser und Betrachter während der Lektüre des Buchs „Die Kunst aufzuräumen“ durch den Kopf. Die bunt in der Pommes-Schale durcheinander gewürfelten Fritten liegen plötzlich wohlgeordnet nebeneinander. Selbst der Ketchup – Klecks hat seinen Ort.

Der freischaffende Künstler Ursus Wehrli hat nicht nur das lästige Aufräumen ad absurdum geführt. Es ist eine Karikatur des Alltäglichen. Wer sein Buch „Die Kunst aufzuräumen“ kennt, dem wird das Halten von Sauberkeit und Ordnung nun endgültig Spaß machen. Die Mühe, die sich Ursus Wehrli für den Bildband gemacht hat, wird sich niemand machen. Denn selbst der penibelste Zeitgenosse wird seine Kraft nicht dabei lassen, die Buchstaben aus der Buchstabensuppe nach dem Alphabet zu ordnen und die farbigen Karotten als Schlußstrich zu nutzen.

Natürlich eignet sich der Bildband als Geschenk zu jeder Gelegenheit. Denn jede Leserin und jeder Betrachter wird sich in irgendeiner Weise wiederfinden. Es lässt den Zeitgenossen lächeln über die neurotischen oder die anankastischen Einblicke in das Leben. Selbst den nächtlichen Sternenhimmel lässt Ursus Wehrli nicht unberührt.

Die Mannigfaltigkeit des Bälleparadieses, das von der Vielfarbigkeit lebt, lässt Wehrli nicht in einem ungeordneten Zustand zurück. Er sortiert die Farben, lässt das Bällebad schließlich als Flagge eines Landes aussehen. Der Gag des Buchs „Die Kunst aufzuräumen“ lebt von dem Kontrast zwischen Unordentlichkeit und Sortiertheit. Was wir im alltäglichen Leben nicht zulassen würden, dem wird beim Durchsehen des Buchs eine große Sympathie entgegenschwappen.

Wehrli lässt nur die Fotografien sprechen. Kein Text begleitet das Buch. Es sollte mehr solcher Bildbände geben. Sie parodieren unsere Gegenwart und lassen uns lachen – über uns selbst.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. September 2011
Der kurzweilige Bild-Band ist eine Freude für Herz und Gemüt und zeigt auf freudige und hinreissende Art, wie Ordnung unser Leben nicht nur bereichern sondern auch von anderen Blickwinkeln wahrgenommen werden kann. Eine kleine Betrachtungsmeditation, auf die man sich gerne mitnehmen lässt, die ausgelöste Freude möchte man gleich mit anderen teilen und eignet sich natürlich als Geschenk! Dies ist mein erstes Buch von diesem Künstler, der wohl schon zwei Vorgänger voraus hat. Eine kleine Liebeserklärung, an Details, aus was alltägliche Dinge bestehen, ein Künstler der sich sehr viel Mühe gemacht hat, ein kleiner Augenöffner, für jung und alt, von dem man sich gerne mitnehmen und verführen lässt, Spass und Freude beim Durchblättern garantiert! Der Blick ist es eben, den uns Ursus Wehrli ermöglicht, auf allzu alltägliche Dinge im Leben, der uns wie ein Augenschmaus entgegeneilt und begeistert, klasse gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2013
Als grundsätzlich ordentlicher Mensch, der seinen Schreibtisch regelmäßig aufräumt, war ich natürlich neugierig, was man sonst noch alles "aufräumen" kann. Ich wurde beim Blättern im Buch überrascht, mit welchen Ansätzen und Ideen man "Ordnung" schaffen kann, auch wenn man in der Praxis die Inhalte aus dem Buch nicht unbedingt umsetzen sollte ;-) (außer um vielleicht mal einen Kollegen zu necken...).
Das Buch ist schnell durchgearbeitet, bietet aber trotzdem viele amüsante Momente und bringt den Leser (in diesem Fall besser als "Betrachter" bezeichnet) öfters zum Schmunzeln. Es ist für Leute genau richtig, die gerne Bilder ansehen, einen Schuß Humor mitbringen und nicht unbedingt 2 Stunden mit einem Buch verbringen wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden