Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:3,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 16. November 2015
Eine ebenso merkwürdige wie bemerkenswerte Sammlung von Musikaufnahmen: Von dem Comicautor Robert Crumb auf der Grundlage seiner eigenen immensen Sammlung alter Musikaufnahmen sind hier Darbietungen überwiegend aus den 1920er und 1930er Jahren zusammengestellt Es sind Aufnahmen weiblicher Sängerinnen aus fast allen Ecken der Welt. Soweit ich sehen kann, handelt es sich um Interpretinnen, die nie eine große internationale Karriere gemacht haben und die heute komplett unbekannt sind.

Es sind keine ethnografischen, sondern kommerzielle Aufnahmen, aber nichtsdestoweniger entstammt hier vieles noch direkt aus lokalen traditionellen Musikkulturen, die es teilweise nicht mehr gibt. Crumb lässt seine Weltreise im Süden der USA beginnen, gelangt über Mexiko und die Karibik nach Südamerika, von wo der Süden Europas (Spanien, Sizilien, Griechenland) und der Norden Afrikas (Algerien, Tunesien) bereist werden. Durch Afrika hindurch geht es über Madagaskar nach Indien, Burma und Vietnam, bevor die Reise im Pazifik (Tahiti, Hawaii) endet.

Die Musikaufnahmen sind als Unterhaltungs- oder sogar Tanzmusik produziert, aber von den unterschiedlichen lokalen Musiktraditionen deutlich geprägt. Die einfache Aufnahmetechnik kehrt das Rohe und Authentische dieser Darbietungen hervor. Vieles ist überaus anrührend. Einige Sängerinnen singen sich förmlich die Seele aus dem Leib (auch das mag teilweise den Umständen der Aufnahme geschuldet sein). Die meisten Aufnahmen zeigen eine Kunst, die gerade erst entdeckt und noch nicht gemäß den Erfordernissen des Weltmarkts zurechtgestutzt ist.

Von Crumb stammt ein achtseitiges handgelettertes Booklet, das Detailinformationen zu den Aufnahmen und Interpretinnen liefert sowie ein paar hübsche Porträtzeichnungen.

Eine musikalisch sehr schöne und historisch erhellende Zusammenstellung. Das Ganze unter dem doch recht sexistischen Titel »Hot Women« zu vermarkten wäre nicht nötig gewesen. Trotzdem: Eine wunderbare CD-Produktion.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2009
Robert Crumbs Comics sind zeitlos genial. Die Musik der Hot Women passt zu RC und seinen Werken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken