Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longSSs17



am 16. April 2017
Gut geschrieben, nie langweilig und sehr nah an der Realität. Fand das Buch wirklich inspirierend und es enthält eine Menge interessante Gedanken und Wahrheiten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2016
Ich lese sehr gerne Bücher über Unternehmensgründung in meiner Freizeit. Umso glücklicher war ich, als ich diesen Titel entdeckte. Leider sind die Geschichten alle so beschrieben:
- es ging jemandem in der Regel irgendwie schlecht
- dann hatte er eine Idee
- und welch ein Wunder, jetzt kam die Selbständigkeit!
- dann gab es immer Rückschläge
- bitte Leser applaudiere für diese Leistung.
Das war mit der Dauer wirklich ermüdend. Insbesondere wundert es mich, dass hier Geschichten vorgestellt und in den Himmel gelobt werden, die dann bei einer 70h-Woche gerade mal zum überleben reichen (Pralinenclub) oder quasi mehr als Beschäftigungstherapie gesehen werden (die blinde Frau als Coach). Wo ist denn nun bei der Coach-Geschichte der Unterschied, ob eine Frau nun quasi als Hobby Coach ist oder eine Boutique in der Stadt eröffnet? Beide werden von ihren Männern ausgehalten. Super Leistung!!!
Wie in der Überschrift erwähnt, der Esprit springt nicht über. Und Lust auf eine Selbständigkeit hat man nach Lesen des Buchs auch nicht.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
Palmen in Castrop-Rauxel ist für alle Menschen, die schon lange davon träumen, ihr eigenes Ding zu machen. Ob eine Karriere als Sänger, die Weltreise oder das eigene Unternehmen. Die Geschichten dieser 12 Menschen könnten unterschiedlicher nicht sein und machen trotzdem alle Mut. Denn es sind auch Geschichten vom Scheitern, wieder aufstehen und weitermachen. Lebe deinen Traum, denn es war noch nie so einfach, wie heute.

Felix Plötz und Dennis Betzholz sind wohl Menschen, die für ihre Ideen leben und brennen. Deswegen ist es wahrscheinlich gar nicht verwunderlich, dass die Finanzierung für "Palmen in Castrop-Rauxel" bald in trockenen Tüchern war und das Buch an den Start ging. Erzählt werden hier 12 Geschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Beispielsweise von Nico Pusch, der eigentlich Rettungssanitäter ist, aber sein Hobby Musik machen nie ganz aufgegeben hat und heute als DJ bei großen Festivals auftritt. Oder Eva Krsak, die seit ihrer Kindheit von einem eigenen Modelabel geträumt hat und heute bereits Promis wie Heidi Klum einkleidet. Oder Astrid Weidner, die von Geburt an blind ist und heute dennoch zu Deutschlands außergewöhnlichsten Coaches zählt.

Das sind alles Geschichten von Menschen von nebenan, die auch irgendwann mal einen Traum hatten und statt ihn weiterzuträumen, tatsächlich auch verfolgt haben. Dieses Buch macht Mut, denn es erzählt nicht nur von steilen Aufstiegen und Erfolgsgeschichten, sondern auch von Rückschlägen und Tiefpunkten. Es gibt immer wieder die Momente, in denen man am liebsten alles hinschmeißen möchte, doch diese Momente sind es auch, die einen nachdrücklich stärken.

Alle Geschichten sind an die 15-20 Seiten lang und erzählen eindrücklich von den Menschen dahinter, dem Weg zum Ziel und den Erlebnissen. Zusätzlich gibt es immer auch Tipps für alle, die vielleicht so einen ähnlichen Weg für sich vor Augen haben. Man muss auch gar nicht das ganze Buch am Stück lesen, denn es reicht, sich immer mal wieder eine Geschichte zum Mutmachen durchzulesen. Es bestärkt darin, einfach mal loszulegen, nicht seine ganze Existenz über den Haufen zu werfen, auch nicht den Job sofort an den Nagel zu hängen. Klein anfangen, nebenbei machen und schauen was passiert. Ein interessanter Ansatz, der lohnenswert ist.

Fazit: "Palmen in Castrop-Rauxel" sollte man lesen, wenn der Traum nicht länger ein Traum bleiben soll und man den ersten Schritt in die richtige Richtung wagen möchte. Zwölf Erfolgsgeschichten von zwölf Menschen von nebenan motivieren, rütteln wach und haben mich überzeugt.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Lange habe ich kein Buch mehr gelesen, welches mich so angesprochen hat, wie Palmen in Castrop-Rauxel (und ich lese viel :)).
Einmal angefangen zu lesen, konnte ich es bis zum Ende kaum noch aus der Hand legen. Für alle die an einer Weggabelung angelangt sind und sich nicht trauen weiterzugehen, können die eindrucksvollen Geschichten Mut machen, weiter zu gehen. In einem hoffe ich natürlich, dass sich Felix Plötz irrt: Nämlich darin, dass es vielleicht zu spät sein könnte, seine Lebensträume zu verwirklichen, sondern lediglich schwerer. Ich selbst werde bald 47 und habe Kinder, Haus und sonstige Verpflichtungen... und hoffe dass es noch nicht zu spät ist. - Sei's drum - Felix Plötz hat das Buch in einem sehr angenehmen Stil geschrieben und inhaltlich kann es seine Leser allemal bereichern!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Es werden 12 Geschichten von Menschen erzählt, die die ihre Idee in die Tat umgesetzt haben. Von der Idee, über die Zweifel und Rückschläge bis hin zum eigenen Weg. Es ist ein sehr kurzweiliges und anregendes Buch entstanden. Und die Autoren haben mit dem Buch ihren eigenen Traum verwirklicht. Sollte man unbedingt mal lesen!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2014
Über das STERN Sondermagazin "Träume leben" bin ich auf die Autoren Felix Plötz und Dennis Betzholz gestoßen, fand den Bericht sehr interessant und habe mir kurzerhand die beiden Bücher "Palmen in..." und "Little Life-ChangingBooklet" auf meinen Kindle geladen.
Bereits nach wenigen Seiten konnte ich nicht mehr aufhören zu Lesen.
Schon seit langem war ich auf der Suche nach solch einer Art von Bücher, also nicht die klassischen "Tschakka-Du-schaffst-es-Bücher" sondern wahre Geschichten von ehrlichen Menschen, die ihre Träume in Realität umsetzen wollten und auch umgesetzt haben.
Jedes Kapitel für sich ist der Hammer - total begeistert war ich aber von den 2 Junx von Kinderlachen e.V.

Das Tolle an dem Buch ist aber auch, dass nicht nur die Erfolge sondern auch die Rückschläge bzw. die Schattenseiten erwähnt werden. Man taucht förmlich in das Buch ein und freut sich dann umso mehr, wenn man schlussendlich den Erfolg der Projekte sieht.

Eine große Bitte an die Autoren: Macht bitte weiter so und lasst weitere Bücher folgen. Ihr macht das wirklich richtig gut!!!!!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2017
Schönes Buch (habe das Hörbuch gehört), gut geschrieben, motivierende Geschichten (vorallem die Palmengeschichte und die Busgeschichte sind top), gerne mehr davon.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2017
Ein "Mut-Mach-Buch" für alle die noch einen kleinen Anstoß brauchen um den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen und glücklich zu werden, während sie den Prozess genießen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2015
Was die beiden Autoren zusammengetragen haben sind in Summe 13 außergewöhnliche Geschichten über erfrischend nicht-außergewöhnliche Menschen zwischen Mitte 20 und Ende 50.

Es sind Geschichten darüber, dass Ideen langsam wachsen, Formen annehmen, sich wandeln, manchmal erfolgreich werden um dann doch wieder nur zu scheitern, neue Formen annehmen, weiter wachsen.
Es sind Geschichten darüber, dass Erfolg und Scheitern von vielen kleinen Umständen abhängen, dranbleiben manchmal hilft, harte Arbeit jedoch nicht immer belohnt wird.
Es sind Geschichten darüber, dass selbst funktionierende Ideen nicht zwangsläufig materiellen Wohlstand zur Folge haben, ein Scheitern aber auch nicht das Ende bedeutet.
Es sind Geschichten darüber, dass es gut ist ein Vorhaben zu starten, Erfahrungen zu sammeln und nicht nur die Idee, sondern auch sich selbst wachsen zu lassen.
Es sind Geschichten darüber, dass man Erfolg nicht planen kann, dass nicht Träume realisiert, sondern Realitäten traumhaft gestaltet werden können.

Das Buch motiviert mit Sicherheit doch einfach mal damit anzufangen selbstbestimmter zu agieren, sich stärker für eine Herzensangelegenheit zu engagieren, ein Hobby intensiver zu verfolgen, kurzum „das eigene Ding“ zu machen.
Aber auch manche Manager großer und mittelständischer Unternehmen sollten einen Blick in dieses Buch werfen. Weniger planen, reporten, controllen sondern einfach mal anfangen zu machen.
Auch wenn das vielleicht nicht der Fokus des Buchs ist, für mich dennoch eines der besten Managementbücher aus dem deutschsprachigen Raum der letzten Jahre.

„Enjoy the process“ – „Enjoy the reading“
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2014
Ein richtig gutes Buch! Es macht Mut, seine eigenen Träume zu verwirklichen oder zumindest einmal ernsthaft darüber nachzudenken. Es werden nicht nur Geschichten über das erfolgreiche Verwirklichen eigener Ideen erzählt. Das Buch selbst ist die Verwirklichung einer solchen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden