Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 17. August 2015
Der Anfang mit den Grundlagen ist schon mal wenn man sich damit nicht sonderlich mit dem Blitzen beschäftigt hat recht umfangreich und nicht gerade leichte Kost, aber ohne dem geht es leider nicht wie man später feststellen muss. Ich musste mich selbst ein paar dazu zwingen das Buch erneut durch zu stöbern, aber mittlerweile klappt es mit dem Blitzen eindeutig besser und ich habe nicht mehr das Problem das ich alles erstmal völlig totblitze. Blitze setz ich jetzt viel häufiger ein, egal ob den Kamerainternen oder Aufteckblitz.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
Nach dem Kauf des ersten Systemblitzes, war ich auf der Suche nach einem guten Buch mit praktischen Tipps für den sonst fortgeschritten Hobbyfotografen.

Das Buch von Herrn Wächter gelingt es nur bedingt dem Titel Rechnung zu tragen. Nach vielerlei allgemeinen Grundlagen gelangt man zum eigentlichen Thema.

Die dargestellten Bilder unterstützen die schriftlichen Aussagen, sind aber nur selten mit technischen Details zur Nachahmung beschrieben. Ein Szenennachbau ist gar unmöglich.

Insgesamt konnte ich leider kaum neues Wissen erlangen, welches ich in allgemeinen Fotobüchern nicht schon gelesen hatte. Dadurch hat sich die Investition nicht gelohnt, weshalb ich das Buch nicht erneut kaufen würde.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2011
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich mehr über die Canon ETTL Blitztechnik erfahren wollte.
Letztendlich befaßt sich die Hälfte des Buches mit allgemeinen Anfängerthemen.
Die Blitzfunktionen in AV/TV/M sin sehr knapp erklärt und sowieso bekannt.
Das Master- Slave Blitzen wird nur angerissen. Dazu hätte ich gerne mehr gewußt.

Der Autor betreibt eine Werbeagentur. Ich bin dem professionell aufgemachten Buch ohne substanziellen Inhalt auf dem Leim gegangen
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2009
Auch ich war sehr enttäuscht vom Inhalt. Sehr viele Grundlageninformationen zu denen es schon unzählige Literatur gibt. Von einem Buch speziell über Blitze erwarte ich einen anderen Schwerpunkt. Ich denke wer sich solche Fachliteratur zulegt hat schon gewisse Vorkenntnisse und braucht nicht noch mal ein ganzes Kapitel über Grundlagen und die Besprechung aller Motiv-Programme einer Canon Kamera (die so ein Leser wahrscheinlich sowieso nie verwenden wird).
Was fehlt sind mehr konkrete und wirklich kreative Lichtaufbauten. Wo kommt der/die Blitze hin, wo ein oder mehrere Reflektoren, wie und wo werden z.B. Durchlichtschirme platziert. Und mit einer Beschreibung warum das Setup so ist.

Wenn man im Vergleich dazu einen David Hobby sieht, ist das gebotene wirklich dürftig.
22 Kommentare| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2009
Für mich als blutiger Anfänger waren die ersten drei Kapitel lehrreich, um noch mal die (allgemeinen) Grundlagen nachzulesen und zu verinnerlichen. Interessant, leicht zu lesen und gut dargestellt. 3 Sterne dafür.

Das vierte Kapitel war selbst für mich als Canon Benutzer zu Canon-lastig. Mich interessieren die alten Canon Modelle von früher nicht. Und selbst als Besitzer eines 580EX II kommen für mich doch noch andere Marken in Frage bei künftigen Kaufüberlegungen (Slave Blitze). Warum hier mal nicht einen kleinen Exkurs zur Konkurrenz...? Das umfangreiche Zubehör (Bouncer, Lightsphere etc.) wird viel zu schnell abgehakt. Schade - da kann mehr mehr dazu sagen!

Das nächste Kapitel (Blitzen mit verschiedenen Programmen) hat den Autor schon wieder auf den richtigen Weg gebracht. Und dann endlich: Die Kapitel Sechs (Kreatives Blitzen) und Sieben (Blitzen mit mehreren Geräten) beschäftigen sich endlich mit dem Thema warum wir Anfänger hier uns dieses Buch gekauft haben.

Man kann lesen, die Kamera rausholen, nachstellen und lernen. In 15 Minuten. Das wars. Wie? Schon zu Ende. So kurz? Jup! Viel zu kurz - Herr Wächter!

"Heute schon geblitzt?" kann auch heissen "Heute schon schnell mit meiner Canon gespielt".

In Ihren Video Tutorials erklären Sie sympathisch sehr gut und detailliert und das Thema Blitzen. Bitte mehr und umfangreicher davon in Buchform! Die beiden wichtigsten Kapitel (für uns Anfänger - und ich schätze diese brauchen ein gutes Lehrbuch) sind einfach zu kurz.

Fazit:
Ich behalte das Buch, lege es jedem Anfänger ans Herz und warte auf die nächste Ausgabe "Ein ganzer Tag mit meinem Blitzgerät".
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2012
Eigentlich dachte ich, dass ich mit dem Thema Blitzen durch wäre, auch wenn mich so manche vermeintliche Unzulänglichkeit der Technik geärgert hat.

Selten, dass ich ein technisches Lehrbuch von der ersten bis zur letzten Seite durchgelesen habe und das an zwei Tagen. Ich sehe jetzt meinen Blitz mit ganz anderen Augen und messe ihm ne ganz andere Bedeutung zu. Hätte nicht gedacht, dass man noch so viel falsch machen kann bzw. wie viel Potential wirklich im Blitzen steckt.. Ab sofort sind gelungene Blitzaufnahmen kein Zufallsprodukt mehr sondern ein Produkt korrekten Einsatzes.

Viele Hintergründe haben sich mir durch dieses Buch erschlossen, so dass ich jetzt mit einem ganz anderem Verständnis an die Materie gehe. Wie oft habe ich mich darüber geärgert, dass Bilder falsch belichtet waren, weil mir einfach der richtige Hintergrund zur Blitztechnik gefehlt hat.

Ein Buch, das ich gerne ohne Einschränkungen weiterempfehlen kann. Diese Investition hat sich mehr als gelohnt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2011
Beinahe hätte ich mich von den negativen Rezensionen und den teilweise recht harschen Kommentaren vom Kauf dieses Buches abbringen lassen, bin nun aber froh, es doch gelesen zu haben.
Dirk Wächter schreibt unterhaltsam und leicht verständlich, veranschaulicht anhand von Bildern und Grafiken das Geschriebene und bringt einem das Thema Blitzen somit auf kurzweilige Art näher.

Die häufig geäußerte Kritik, dass die gezeigten Bilder nicht immer deutlich genug oder gar nicht erklärt werden, kann ich teilweise nachvollziehen, in den dazugehörigen Kapiteln findet man dann aber zumeist doch die entsprechenden Hinweise, und mal ganz ehrlich, ein wenig Mitdenken ist auch hier erlaubt.

In den ersten Kapiteln geht der Autor auf die physikalischen und auch historischen Hintergründe der Blitzlichtfotografie ein und wiederholt einige Grundlagen bezüglich Zeit, Blende und ISO. An dieser Stelle wird des Öfteren angemerkt, dass der Autor sich hätte kürzer fassen oder diese Themen sogar ganz hätte weglassen können. Aber auch hier von mir ein klares: JEIN!
Bei den historischen und teilweise auch bei den physikalischen Hintergründen teile ich diese Auffassung, die Wiederholung von fotografischen Grundlagen aber hilft, die dann folgenden Speedlite- und EOS-spezifischen Erklärungen besser zu verstehen. Schließlich spielen die o. g. Parameter auch für das Blitzen eine entscheidende Rolle und können bei richtiger Anwendung den kreativen Spielraum im Umgang mit einem Blitz deutlich erweitern.

Nach der Abhandlung der Grundlagen folgen die rein auf den praktischen Einsatz der Speedlites bezogenen Kapitel, die ebenfalls sehr gut verständlich und nachvollziehbar geschrieben sind. Viele offene Fragen, die mich zu diesem Thema beschäftigt haben, wurden hier praxisorientiert beantwortet.
An der einen oder anderen Stelle hätte es auch für mich noch weiter in die Tiefe gehen können, alles in allem hat mich dieses Buch aber schnell und zielgerichtet dem Thema Blitzen näher gebracht.

Fazit: Ein Buch für alle, die sich der Blitzlichtfotografie annähern und die Grundlagen auch in der Praxis schnell und einfach nachvollziehen wollen. Erfahrene Fotografen, die bereits über die Basics hinaus Erfahrungswerte und Wissen aufgebaut haben, werden hier keine neuen Erkenntnisse gewinnen, waren aber auch mit Sicherheit nicht die Zielgruppe des Autors (man lese mal genau den Untertitel des Buches).

Von mir - mit kleinen Abstrichen - eine klare Empfehlung!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Ich möchte meiner Begeisterung für dieses Buch hier einmal Ausdruck zu verleihen.
Ich habe in diesem Buch viel Neues, aber auch viel zu Vertiefendes gefunden und damit endlich mit dem Vorurteil des Todblitzens schließen können.

Es ergeben sich nun für mich, auf Grund dieser Lektüre , vollkommen neue Aspekte der Lichtgestaltung, kurzum , neue kreative Möglichkeiten.
Dafür möchte ich hier nochmals Danke sagen .

Ein schönes Hobby hat nun mit einem Speedlite 430 EX II eine schöne Erweiterung erfahren.

Die gesamte Gestaltung des Buches kann mich nur begeistern. Leicht und doch sehr fundiert geschrieben. Das macht einfach Lust auf mehr.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2012
Ich lese das Buch nun zum zweiten Mal durch. Es macht richtig Spaß und hat mir schon viel bei der Blitz-Fotografie geholfen. Bei den anderen negativen Meinungen könnte es sein, dass manche dieses Buch garnicht benötigen, weil sie schon alles wissen. Was hätten sie denn noch erwartet? Ich finde das Buch top! (Schade, dass man die Soft-Cover-Version für ca. 16,- Euro nicht mehr bekommt).
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2013
Ein tolles Buch, ist jeden Cent wert und hat mir für viele Feinheiten der Blitzfotografie die Augen geöffnet!
Als Hobbyfotograf hatte ich in gewissen Situationen immer wieder Schwierigkeiten für die ich keine Lösung finden konnte, nach dem ich das Buch gelesen habe, erlebte ich dieses "Aha" Effekt und das was so scheinbar unverständlich und Schwierig war, ist doch ziemlich simpel und verständlich.
Das Buch ist keine Bedienungsanleitung aber wer sich mit diesem Thema schon beschäftig hat, wird schnell verstehen was hinter Blitzfotografie steckt und worauf zu achten ist!
Dirk Wächter beschreibt mit einfachen und verständlichen Worten die Grundlagen und Feinheiten der Blitzfotografie und ermöglicht damit sich neue zu entfalten und eigenen Fotostill zu verbessern!
Wer sein Wissen erweitern will, ist mit diesem Buch auf dem richtigen Weg!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden