Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 29. März 2014
Ich hatte ebenfalls enorme Schmerzen im Großzehengrundgelenk und mein Orthopäde empfahl mir eine Versteifung des Gelenkes. Keine Alternative ! Nach intensiven Recherchen 'stolperte' ich über dieses Taschenbuch und befolgte zunächst den Fahrplan konsequent, doch Ausnahmen liess ich dann doch mehr und mehr zu. Und dennoch, nach ca. 2 1/2 Monaten war ich schmerzfrei, kann wieder joggen und den Fuß abrollen, allerdings geht die zum Stillstand gekommene Knochenwucherung aufgrund fehlenden Knorpels, die im Laufe der Zeit entstand (natürlich) nicht wieder zurück.
Ich bin begeistert und überaus froh. Und dabei war es nur eine kleine Änderung meiner Gewohnheiten, die mir ein Operation erspart hat, von den Nachwirkungen eines versteiften Gelenkes ganz abgesehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. April 2012
Das Buch ist richtig gut. Ich bin in vielen Sachen schon gut im Thema und denke es ist ein guter Weg, da ich auch Gelenkschmerzen in den Füßen habe. Gute Alternative! Ich kann SELBER was tun. Danke!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. März 2016
Es könnte durchaus übersichtlicher gegliedert sein. Vieles wiederholt sich. Aber die Rezeptvorschläge und die Essenszusammenstellungen helfen einem bei der Nahhrungsumstellung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. März 2014
Dieses Buch ist gut. Es gleicht sich ungefähr mit den anderen über Arthrosebüchern. Die Umstellung ist schwer auf manches zu verzichten, aber ich kann es nur empfehlen. Bin Schmerzfrei. Habe mir das Buch 2012 bestellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Juni 2012
Adieu Gelenkschmerz- ist ein sehr nützliches Buch für die heutige Zeit in der wir besonders bei Ernährung im Überfluß leben und
dadurch unserer Gesundheit schaden. Ich finde es deshalb sehr gut
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Februar 2014
Das Buch liest sich sehr gut. Werde mich auf jeden Fall näher mit dem Inhalt beschäftigen und die Ernährungsumstellung mal ausprobieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juni 2012
Das Buch ist sicher gut gemeint und sehr emotional geschrieben, es ist aber leider aus meiner Sicht nicht fachlich begründet und enthält eine ganze Reihe Empfehlungen, denen man nicht folgen sollte. Beispiel: Nebenbei essen ist grundsätzlich ungesund, und wenn ich mich auf diese Weise zwingen muss einen Apfel runterzukriegen, indem ich etwas anderes tue und den Apfel dabei esse (!!!), kann das nicht gut sein. Vielem was sie schreibt kann ich teilweise oder ganz zustimmen. Aber: Man muss nicht hungern und Ernährungspläne einhalten, um gesund zu werden. Aus der 5-Elemente-Küche der Traditionellen Chinesischen Medizin wissen wir, wie es geht - zum Beispiel indem man bei Gelenkbeschwerden auf "heiße und wärmende" Nahrungsmittel so weit es geht verzichtet (bei Rheuma schlägt sich Hitze im Körper nieder, das kann man durch die Ernährung ausgleichen). Das tut die Autorin manchmal unbewusst - indem sie Obst isst. Aber leider zuviel davon, denn z.B. die Erkältung, die sie längere Zeit begleitet, scheint mir aufgrund ihrer Essweise sehr logisch - wenn sie z.B. in der kühleren Jahreszeit auch noch Bananen isst, die stark abkühlen. Ich wünsche Frau Kupetz dass sie sich weiter mit Ernährung beschäftigt, denn es erwarten sie viele schöne Erfahrungen. Ein Buch sollte man erst schreiben wenn man mehr Wissen und Erfahrung besitzt. Das Buch ist 2006 entstanden, vielleicht ist sie inzwischen schon weiter.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. März 2008
das buch ist nichts weiter als ein bericht darüber, was die "autorin" wann gegessen hat... hintergründe und infos zum warum fehlen völlig. statt dessen bietet sie aber eine nicht sonderlich gut gelungene photoserie ihrer butterbrote an.... aus meiner sicht handelt es sich nicht um ein buch. es fehlen jegliche infos zu hintergründen der ernährung und sinn und zweck der massnahmen. besonders nutzlos ist der hinweis, dass die autorin aufgrund ihrer beruflichen zeiteinteilung mittags warm kochen konnte und dass sie nicht so recht wisse, wie jemand, der das nicht könne, mit dieser situation dann umgehen kann.
wir haben das buch umgehend zurückgeschickt.Adieu Gelenkschmerz! Die erfolgreiche Ernährungsumstellung bei Gelenkschmerzen + Arthrose
44 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. September 2010
Die Diagnose für meine wahnsinnigen Rückenschmerzen ist Bandscheibenverschleiß und Osteochondrie. Mir hat nichts gegen die Schmerzen geholfen, außer die in diesem Buch beschriebene Ernährungsweise. Für mich gilt hier: Wer heilt hat Recht. Ob und wie das wissenschaftlich begründet ist, interessiert mich nicht im Geringsten. Mir war es einfach nur wichtig, dass diese verdammten Schmerzen endlich aufhören. Bei mir sind sie nach ca. 3 Monaten mit der hier beschriebenen Kostform weg gewesen. Wenn das kein Erfolg ist! Das empfohlene Mittagessenkochen kommt für mich, u. a. aufgrund meiner Berufstätigkeit, in der Woche nicht in Frage. Dafür habe ich dann Rohkost mit und für Nachmittags Bananen, Nüsse etc. Wo ein Wille ist auch ein Weg! Genau das hat die Autorin in Ihrem Buch sehr persönlich beschrieben. Vielen Dank für diesen ausführlichen, hilfreichen Bericht!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juli 2008
Ich bin durch Zufall im Internet auf dieses Buch gestoßen, als ich wieder einmal nach Mitteln suchte, um meine Arthroseschmerzen zu lindern. Um es vorweg zu nehmen, durch Anwendung der im Buch vorgestellten Ernährung konnte ich die über mehr als zwei Jahren andauernden Arthroseschmerzen endlich vollständig beseitigen. Es ist wie ein Wunder. Schon nach wenigen Wochen spürte ich Linderung und es kam Hoffnung auf, bald ohne Medikamente leben zu können, was dann auch wirklich eintrat. Ich konnte es nicht fassen, warum eine einfache Ernährungsumstellung eine derart große Wirkung zeigte. Brauchen wir nur anders zu essen, um gesund zu werden? In bezug auf meine Gelenkschmerzen kann ich das eindeutig bestätigen. Ärzte und Pharmaindustrie hören das nicht gern, weil durch Heilung eines Arthrosepatienten erhebliche finanzielle Einbußen für sie entstehen. Keine Medikamente mehr, keine OPs und keine Dauerbehandlung...

So kommt es auch, dass einige Käufer dieses Buches nicht verstehen können, dass es ausreicht und oberstes Ziel des Buches ist, Schmerzen zu beseitigen und nicht eine medizinische Abhandlung der Gründe für derartige Erfolge zu liefern. Wer weiss schon, wie Strom funktioniert und trotzdem nutzt ihn jeder. Wer weiss schon, warum Medikamente wirken, und trotzdem werden sie von Millionen eingenommen. Machen Sie es doch bei dieser Methode genau so. Nutzen Sie sie, freuen Sie sich auf den Erfolg und fragen Sie nicht nach dem warum und wieso.

Dieses Buch ist von einer Betroffenen geschrieben, die am eigenen Leib die Heilung ihrer Arthrose erlebte. Es handelt von der Praxis, nicht von der Theorie und vom warum. Es soll praxisnah erklärt werden, was zu tun ist, was wann wie gegessen werden soll und zwar so, dass es auch ein Laie versteht, der genau so handeln will, um seine Schmerzen zu beseitigen.

Dieses Buch beschreibt die ersten 8 Wochen dieser praktischen Anwendung, die jeder leicht befolgen kann und von Tausenden bereits befolgt wurden. Da es bei dieser Methode eben auf die Ernährung ankommt, stehen natürlich die richtigen Speisen und Zutaten im Vordergrund. Hintergrundinformationen und Gründe zur Wirkungsweise würden hier völlig verwirren. Man darf die Informationen zur Ernährung auch nicht als "Kochbuch" oder "Gourmetratgeber" oder gar als "Diät" verstehen, dafür gibt es andere Werke. Sehen Sie dieses Buch als "Medizin".

Die Kommentare der Autorin zu jedem Tag der Anwendung fand ich sehr aufschlussreich und motivierend, denn gerade am Anfang, wenn sich noch nicht nach 3 Tagen der Wandel zeigt, kommen Zweifel und Gedanken, alles wieder abzubrechen. So war es auch bei mir. Trotzdem machte ich weiter und erste Erfolge spürte ich nach 4 Wochen konsequenter Anwendung.
Heute (nach 5 Monaten) bin ich froh, nicht aufgegeben zu haben, denn heute bin ich völlig schmerzfrei, brauche keine Medikamente mehr und kann mich wieder bewegen. Und was das bedeutet, kann nur jemand nachvollziehen, der wirklich starke Schmerzen über längere Zeit ertragen musste. Der Schmerz ist weg, endlich!

Fazit: Die Methode wirkt, wenn man sich an die Vorgaben hält. Inzwischen habe ich erfahren, dass die Arthrose Selbsthilfegruppe u. a. dieses Buch ebenfalls empfiehlt. Es ist jedem Betroffenen zu raten, diese Ernährung zumindest einmal für 4 Wochen zu testen und dann zu entscheiden, ob er sie beibehalten will. Ich bin sicher, dass jeder bereits nach dieser kurzen Zeit eine Besserung verspürt und viele sogar drohende Operationen absagen können.
11 Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden