Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
3
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Dies ist eine Diskussion unter Fachleuten über Sicherheit und Privatsphäre im Internet.

Julian Assange stand schon länger das Wissen über digitale Kontrollmechanismen zur Verfügung, das Edward Snowden Mitte 2013 publik gemacht hat. Seinen Schlussfolgerungen (eigene Daten verschlüsseln) folge ich nicht unbedingt, aber seine Einsichten und Standpunkte sind ebenso lesenswert wie die seiner kompetenten Gesprächspartner. Teilweise erfordert das Buch technische Fachkenntnisse.

Die Insider-Informationen sind außergewöhnlich, dadurch ist das Buch Pflichtlektüre für diejenigen, die sich mit diesen Themen beschäftigen. Die politischen Konsequenzen der zentralisierten Informationsverarbeitung und Überwachung durch die USA müssen durchdacht werden. Wer z.B. als Geschäftsreisender irgendwo auf der Welt einen Flug und ein Hotel mit Kreditkarte zahlt (womit sonst?), dessen Bewegungsmuster erscheinen bei Mastercard & Co. Selbst Bargeld ist nicht mehr ganz anonym, da Geldautomaten Seriennummern registrieren und verfolgen können.

Das Hightech-Zeitalter ermöglicht einen digitalen Faschismus - aber es liefert auch die Mittel dagegen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
Ein unglaublicher Selbstdarsteller, der auf jeder Seite zeigen muss, wie großartig er ist.

Ignoriert man seine Show, bietet das Buch einige gute Denkansätze von seinen Gesprächspartnern. Die würden allerdings auch auf einem Faltblatt Platz finden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2014
Ich habe lange kein so langatmiges und ermüdendes Buch gelesen wie dieses. Wer sich bisher mit der behandelten Materie beschäftigt hat, merkt schon nach den ersten 20 Seiten dass er keine gehaltvolle, neue Information aus diesem Buch ziehen kann. Assange und seine ihm ergebenen Freunde plauschen darüber wie böse doch die Welt, und wie clever er ist. Das ist der Inhalt dieses Buches.

Dazwischen immer wieder kurzzeitig angerissene und dann nicht weiter verfolgte Gedankengänge zu vergangenen Ereignissen mit Bezug auf Cyberspionage/Staatsfinanzierte Hackangriffe etc., manche davon mit Quellen belegt, manche nicht. Es wird sich echauffiert, pausenlos. Wie schlecht und nieder doch alle auf der Welt sind. Wie dumm und ohne originäre Gedanken. Und damit man all die bösen Buben aussperrt, ist die Lösung Verschlüsselung. Deren viele Arten und Verwendungsmöglichkeiten werden allerdings nicht tief schürfend beleuchtet. Überhaupt kommt mir dieses ganze Geschwurbel ohne echte Substanz bekannt vor... Ich bin diesem Verhalten doch schon öfter begegnete... Und da kommt es mir: Julian Assange ist ein Poser. Ein Hochstapler. Jemand der sich selbst als der "3. Beste Hacker" der Welt bezeichnet, mir aber in dem ganzen Buch konkrete Antworten auf elementare Fragen vorenthält. Weil er sie nicht weiß. Und ich rede hier nicht von philosophischen Fragen, zu denen es keine Antworten gibt, nein. Ich meine technische Daten. Konkrete Anwendungsbeispiele. Tech-Talk. Nicht nur locker und cool in den Raum geworfene Informations-Fetzen, die Jene ohne (oder nur mit geringem) technischen Verständnis blenden und in staunen versetzen sollen.

Die Philosophie sollten wir ohnehin am besten gar nicht besprechen. Immer wieder verfällt Assange in eintönige Monologe über plumpe Forderungen nach Freiheit, der Wichtigkeit von Ethik usw. Erkenntnisse zu denen jeder Mensch mit ein wenig Grips während seiner Pubertät gekommen ist.

Das Buch ist einfach langweilig. Gerade für Menschen mit Bildung. So harsch sich das anhören mag. Manche angesprochene Storie ist interessant, aber ihre Relevanz wird erstickt in Tonnenweise Geplapper.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden