Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juni 2010
I couldn't put this book down! It's a real gem - well-written and well-researched (with a fair dollop of wry humour), a must for any foreigner living in Switzerland or just interested in the place. It may even be interesting for Swiss natives too! One of the things I liked most was the explanation of how the voting system works - after six years, I (finally) get it. AND I now know who signed the Rütlischwur! (If you want to know what this is, read the book - no hints here ;-) Everything Switzerland is famous for (and a few ignored by the outside world) gets its fifteen minutes of fame - the chocolate, the banks, the cuckoo clock......I learned a lot about the traditions (culinary and others) of my adopted country - and was very entertained in the process :-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
Diccon Bewes beschreibt hier wie ein Brite die Schweiz sieht. Pointiert witzig, ohne die Eigenarten ins Lächerliche zu ziehen, hebt er typisch schweizerisches hervor (z.B. die roten Schuhe) oder macht uns schlau darüber, weshalb die Schweizer eine Nation der Kaugummikauer sind. Ebenso spricht er die Königspflicht eines Jeden bei einem Meeting, einer Party etc. an, d.h. dass es absolut nicht geht, dass man den Raum betritt und nicht die Runde macht und jedem die Hand schüttelt und sicht vorstellt. Und das Gleiche natürlich beim Verlassen der Zusammenkunft, nur jetzt rückwärts usw. Man spürt, dass er dieses Land liebt und es sehr detailreich zu beschreiben vermag. Oftmals fast akribischer als es ein Schweizer/eine Schweizerin in der Lage wäre. Grossartig.

So nimmt Bewes jedes noch so kleine Detail unter die Lupe und lässt einem als Schweizer das eigene Land noch mehr ans Herz wachsen und als Ausländer denke ich, wird einem dieses kleine Land schnell vertraut. Dieses Buch zeigt, dass für die Schweiz viel mehr typisch ist als löchriger Käse, die Uhrenindustrie oder etwa das berühmte Sackmesser.

Bücher in dieser Art sollte es von möglichst vielen Nationen geben. So macht Lesen über Wirtschaft, Geschichte, Politik und Geografie anderer Länder echt Spass!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2010
As an ex-pat living here in CH for the last two years, this book has confirmed many things I have experienced and given me more insight into the Swiss and their culture. Entertaining and insightful, this is a great read for expats to know more about the country and how to behave correctly, and for Swiss to see how they are perceived in the eyes of foreigners.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2012
Thanks a million for this book devoted to the Swiss, I also really benefitted from the author's great language and writing skills. It dawned to me that things and matters which he mentioned were either so taken for granted (Heidi, chocolate, penknives, Rivella, Helvetia) or I have never thought about them (landlocked but big merchant shipping fleet). Warmheartedly monitored, researched, collected facts and thoughts in such an expressive, humorous yet still worthwhile criticism.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2010
Eines vorab: Wer dieses Buch zu lesen beginnt, wird es kaum weglegen, bevor man es zu Ende gelesen hat. Als Schweizer war ich natürlich sehr gespannt, wie uns ein Brite sieht. Und er sieht uns wirklich so, wie wir sind. Ob über die Eigenheiten beim Aperitif, oder der «offenen» Kommunikation mit Fremden bis hin zum Blick hinter die Schokolade und des Käses - Diccon Bewes trifft den Kern der Sache. Unterhaltsam und manchmal mit einem Augenzwinkern, aber auch ernsthaft, zeichnet Diccon Bewes ein Bild der Schweiz, das mehr zeigt als Schokolade, Käse und Banken. Ein Genuss. Sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2010
I just love this book! :) Das Buch eignet sich sowohl für Schweizer (interessant zu sehen, wie wir als Nation wahrgenommen werden) als auch für Leute, die für längere Zeit in die Schweiz kommen wollen. Als Leser lernt man sehr viel über die Schweizer, ihren Charakter, ihre Vorlieben, ihre Vergangenheit und ihre zahlreichen Erfidnungen. Das Buch ist kurzatmig und mit tollem Humor geschrieben (Grinsen und lautes Lachen im Zug oder wo auch immer vorprogrammiert), man will es gar nicht mehr weglegen!
Alle wichtigen Aspekte des Schweizer Lebens werden abgedeckt und gut miteinander verbunden. Das Buch hat mir vor Augen geführt, wie stolz ich darauf bin, Schweizerin zu sein!
Wenn man allerdings weiss, dass der Autor einen Blog führt, dann merkt man, dass einiges wohl vorher Blogeinträge waren. Dies merkt man besonders dann, wenn Gregor wieder erwähnt wird. Hier wäre es gut gewesen, zu erklären, wer dies überhaupt ist, sonst ist es für den Leser etwas verwirrend!
Alles in allem ein tolles Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2010
Congratulations - what a great book. There is certainly more to Switzerland than banks, skis, francs and cheese ;-). I couldn't put it down and have recommended it to friends (and bought several copies, ideal Christmas presents together with some Swiss chocolate). Further, I will be using this book to discuss intercultural communication with student teachers of English here in Switzerland.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken