Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:24,59 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Januar 2013
Dieses Buch konzentriert sich auf das "Welches Problem löst Continuous Delivery" und warum ist die "DevOps Idee" Voraussetzung für die erfolgreiche Implementierung von Continuous Delivery. Konkrete Tools und Techniken werden fast nicht erwähnt, zum Glück.
Wer intuitiv weiß, dass CD der richtige Weg ist, dem aber konkrete Argumente fehlen oder im Umsetzungsprozess feststeckt, für den ist dieses Buch Gold wert. Es ist leicht zu lesen, spannend und informativ, mit vielen praxisnahen Beispielen und Lösungen. Die Lösungen sind fast nie technisch, es geht ums Begründen und wie man alle Beteiligten (DevOps) ins Boot holt, und wie man die notwendigen Veränderungen der Organisation angeht.

Wer das klassische "Continuous Delivery" (Jez Humble & David Farley) kennt, sollte dieses Buch auch lesen. Es ist kompakter, mehr auf das Warum und weniger auf das technische Wie fokussiert, und es hilft andere zu überzeugen und den Veränderungsprozess anzustossen. Ich wünschte ich hätte erst dieses Buch und dann den Klassiker gelesen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
Das Buch folgt dem scheinbar üblichen Ansatz eines DevOps-Buches: es wird eine Firma (ACME Systems) vom klein-und-schnell-Startup in eine große Firma überführt, dort läuft alles zu langsam und "geordnet". Also wird ein Projekt "DevOps" aufgesetzt.Das Buch beschreibt die Erfahrungen des Projektteams und weist auf Do's und Don'ts hin.

Die Unterteilung nach Plan, Tools und Kultur ist eine gute. Sie erlaubt zumindest hinterher ein Cherry-Picking, das gezielte Nachlesen einzelner Themen. Inhaltlich hat es doch eine deutliche Anzahl Wiederholungen. Es schneidet alle Themen an, behandelt sie alle etwas oberflächlich (150 Seiten sind nicht viel!), ist aber inhaltlich vollständig. Die Sprache des Buches ist locker-leger und für meinen Geschmack etwas zu flapsig,
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden