flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
20


am 13. Dezember 2013
Covering only a few weeks of New Zealand gold rush the author develops an intricate story that is in the beginning no easy read as it starts in the middle and then describes what was before and what came next. One can read it as a crime story (murder and attempted murder, smuggling, drug trafficing and black mailing) as historic novel - very well researched - and as a story of a special love. I enjoyed every bit of it but 700 plus pages require time and the willingness to follow the author through her meandring tale.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. August 2014
Wow. Der Roman der Neuseeländerin Catton lässt mich sprachlos zurück. 800 Seiten vollgepackt mit einem ganzen Universum. Die Handlung spielt in einer neuseeländischen Goldgräberstadt um das Jahr 1866, ist Geschichtsroman, Gesellschaftsroman, und Krimi in einem. Alles geschrieben in einem Englisch, das direkt aus der Zeit zu stammen scheint. Chapeau, Catton wurde völlig zu recht mit dem Bookerpreis ausgezeichnet. Und das alles mit noch nicht einmal 30 Jahren.

Das beste Buch, dass ich seit langem gelesen habe? Ja, wenn, wenn, wenn, es da nicht zwei Kleinigkeiten gäbe, die mich richtig geärgert hat. Mit Sicherheit bin ich zu pedantisch (und zu angetan von dem Buch), aber Catton hat es an zwei Stellen nicht geschafft, eine halbwegs logische Erklärung für die Ereignisse zu finden. Eine der beiden Stellen ist ziemlich an den Haaren herbeigezogen, gut, ok, aber eine andere wichtige Handlung findet überhaupt keine Erklärung - ausser einer übersinnlichen. (Ohne Spoiler hier nicht zu erklären.). Catton findet es auch schwer, einen Schluss zu finden, das Buch plätschert gegen Ende etwas dahin und hört dann mehr oder weniger zufällig auf. Aber einen Punkt deswegen weniger zu geben - bei 800 Seiten mit extrem dichter Handlung und wunderschöner Sprache - wäre dann doch übertrieben. Das Buch ist richtig gut, eines, das man in 10 oder 20 Jahren noch lesen wird.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Januar 2015
Ich habe "The Luminaries" vor einer Neuseeland-Reise auf den Kindle geladen, um meine Sprachkenntnisse aufzufrischen - normalerweise lese und spreche ich englisch nicht auf diesem Niveau. In Verbindung mit "Das große Wörterbuch Englisch-Deutsch" erscheinen die - oft notwendigen - Übersetzungen sofort nach leichtem Druck auf das gesuchte Wort. Eine gewisse Motivation + Duchhaltevermögen vorausgesetzt, ist das Buch durchaus lesbar.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. August 2016
...das Buch ist ein wenig wie Rotwein, es braucht um sein Aroma zu entfalten. Desto weiter ich voran geschritten war, desto mehr hat mich die Story gepackt. Zum Schluß mochte ich es kaum aus der Hand legen und musste wehmütig feststellen, dass ich es doch schon ausgelesen habe.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Juli 2017
This book is excellent! Great characters, twisting storyline and wonderful imagery of gold rush times New Zealand. Couldn't put it down, it was so exciting.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. September 2014
This book was a blast to read, as the way of telling the story is really challenging in the way that it leaves your phantasy at work as only partial stories are revealed at a time.
Also expanded my vocabulary
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. März 2015
This book creates a dense and compelling atmosphere. The characters are rich and the story takes many surprising twists and turns. Could not put the book away.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Oktober 2014
Ich habe The Luminaries im Urlaub gelesen, und ich kann nur sagen, dass es ein ausgesprochen positiver Beitrag zu meinen Ferien war!
Ein Schmöker bombenvoll mit herrlichen spannenden, witzigen, traurigen, beschaulichen Geschichten. Die Hauptgeschichte ist genial konstruiert und alle Fäden werden verfolgt, nichts verläuft im Sand.
Die Sprache ist anspruchsvoll und ein gutes Wörterbuch zur Hand zu haben, ist kein überflüssiger Luxus!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Februar 2014
To read this book is really hard work, amazing creative writing of this young author, but
I think it is a ' must read '. Keep going to 300/350 pages, then everything falls in place and
the story is very intriguing.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Dezember 2014
This book is interesting - but it is SO long. I feel that so many times the book should have just finished. I am halfway through and i haven't touched it in months for the thought of having to read it.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Die Gestirne: Roman
14,00 €
The Rehearsal
7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken