Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 29. Dezember 2014
Eine amüsant geschriebene Tour d'Horizon durch Haupterscheinungen vor allem der Kunst- und Kulturgeschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wie sie sich im Jahr 1913 in nuce präsentiert.

Die Gleichzeitigkeit des Verschiedenen ist das Aufbauprinzip des Buches. So wird z. B. beschrieben, dass Einstein sich im März 1913 in Prag aufhält, gleichzeitig mit Brod, Werfel und Kafka, ohne allerdings von diesen Persönlichkeiten Notiz zu nehmen. Oder: Einstein, Hesse und Schnitzler leiden zur gleichen Zeit unter ihrer zerrütteten Ehe, Einstein und Kafka schreiben zur gleichen Zeit Liebesbriefe aus Prag nach Berlin an die jeweilige Frau ihres Herzens und so weiter. Gerne werden auch intimere Einblicke gegeben, wir erfahren wie nebenbei von Egon Schieles Interesse am Körper seiner Schwestern, von den haremartigen Zuständen in Klimts Atelier oder Kokoschkas kreativer Abhängigkeit von häufigem Sex mit Alma Mahler. Ob das erhellend oder vielmehr banal ist, mag jeder für sich selbst beurteilen, ich fühlte mich streckenweise gut unterhalten.
Die Haltung des Verfassers kann einem aber manchmal auf den Nerv gehen. Gestützt auf eine breite Wissensbasis erhebt er sich über alles und jeden und macht es sich zum Prinzip, menschliche Schwächen, oder was er dafür hält, spöttisch bloßzustellen, ein Running Gag etwa bei Kafka, Rilke und Thomas Mann.
Aber das ist nicht der Gesamtcharakter des Buchs, es gibt auch bewegende Passagen, und insgesamt kann das gebotene Panorama in seiner Reichhaltigkeit und Vielseitigkeit beeindrucken.
Wie in jedem Buch, in dem viele Daten und Fakten präsentiert werden, kommt es auch hier ab und an zu Fehlern und Irrtümern. Interessant ist, wenn sie im Dienst einer Pointe entstehen. So beim Alter von Ernst Glöckner, dem homoerotischen Freund von Ernst Bertram und Stefan George, der Georges Einfluss als 28-Jähriger erliegt. Illies macht ihn 10 Jahre jünger, was besser zu Georges Charakterisierung als "sinister ringleader of a circle of adolescent boys" passt. In der Neuauflage der deutschen Originalausgabe wurde dieser Fehler übrigens korrigiert.

Unverzichtbar ist, dass der Leser Vorkenntnisse mitbringt, denn hier wird nicht Fundamentalwissen vermittelt, sondern der Blick richtet sich auf die Trivialaspekte. Es macht aber keinen Spaß, wenn über Kafka oder Proust gelästert wird und man keine Ahnung hat, wer das überhaupt war. "Human interest" ist nicht Zutat, sondern die eigentliche Substanz des Buchs. Wer das verträgt, wird immer wieder durch interessante Einzelheiten und Querverbindungen zwischen bekannten Personen und Ereignissen überrascht.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
Quite a contrast to the many other books appearing on the centenary of WW I (Clark, Tuchmann etc.). A very subjective line up of gossip, some quaint, some witty, much of it trivial from the year prior to the war. A fascinating approach to an interesting topic but very much biased to the visual arts. Obviously a field the author feels at home in. The first fifty pages are an amusing read, Somewhat redundant later on. Nice present for someone not particularly interested in history.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Wie klein die tonangebende Inovativgruppe ist, die das Weltgeschehen kulturhistorisch beeinflusst, wie chaotisch und verrückt man sein kann und trotzdem wahnsinnigen Einfluss hat - das wurde mir beim Lesen dieses flüssig und spannend geschriebenen Buches klarer.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden