Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
16
4,4 von 5 Sternen
Mastery (The Robert Greene Collection)
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 20. April 2017
Really explores how our minds are able to learn and become specialists at tasks. He tries to find the best way for a person to do so based on scientific discoveries and the biographies of famous masters at different subjects. A good an insightful read.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Mai 2015
...ist leider im Vergleich zu anderen Büchern wie z.B. "the slight edge" oder "the 7 habits of highly effective people" eher inhaltlich schwach. Es wirkt, als seien dem Autor die Ideen ausgegangen, vieles wiederholt sich. Einmal lesen kann man es, aber ich würde es mir ausleihen und nicht kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. November 2012
Dieses Buch hat nichts von den üblichen amerikanischen Selfimprovement-Büchern á la Anthony Robbins, die dem Europäer doch etwas sehr aufgeblasen erscheinen. Relativ nüchtern und sachlich stützt der Autor sich auf Fakten und Beobachtungen in Lebensläufen von Menschen, die zu Meistern ihres Fachs wurden. Er hat, meiner Meinung nach, dabei erfolgreich versucht, die Gesetzmäßigkeiten darzustellen, die gelten, wenn man in einem Gebiet, Meisterschaft erringen will. Sein Stil ist, trotz aller Sachlichkeit, lebendig und überhaupt nicht trocken. Robert Greene kann schreiben!
Der Beginn der Beschreibung holt den Leser bei der Frage ab "Was soll ich mit meinem Leben anfangen? Was ist meine ureigene Aufgabe, die ich bei der Geburt mitgebracht habe?". Es gebe nur wenige Menschen, die das bis zum ergreifen des entsprechenden Berufs noch wissen. Die meisten Menschen wüssten gar nicht, was ihre Berufung sei. Und so beginnt Greene damit, verschiedene Möglichkeiten zu zeigen, wie man sie finden kann. Hat man einmal seine Berufung gefunden ist man geneigt, zu glauben, sie allein habe die Kraft, einen den Weg zur Meisterschaft zu führen. Die Beobachtung Greene's belehren uns aber eines Besseren: Man braucht dazu ein gehöriges Maß an strategischer Planung. Vor allem, wenn man schon in einem Beruf steckt, der einen nicht befriedigt, und von dem man doch finanziell abhängig ist; aber auch, wenn einem durch Alter oder mangelhafte Leistung in der Vergangenheit, oder sogar Behinderung der Weg zur Berufung, wie man ihn sich vorgestellt hat, verwehrt ist. Der Suchende wird in diesem Buch viele wertvolle und ermutigende Anregungen finden. 100%ige Leseempfehlung deshalb für alle, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen wollen.
11 Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. März 2013
Allein schon wegen der Biografien großer Persönlichkeiten ist das Buch lesenswert. Was mit "Mastery" gemeint ist, lässt sich schwer mit einem einzigen Wort übersetzen. "Werde, was Du bist", kommt am ehesten hin. Welche Widerstände dabei zu überwinden sind, welche Irrwege auch große Geister gegangen sind, das ist faszinierend zu lesen. Wer über seinen eigenen Lebensweg reflektiert sollte unbedingt dieses Buch lesen.
Achtung: Für Leute, die schnell reich und/oder berühmt sein wollen ist dieses Buch nicht geeignet.
Es verspricht keine Abkürzung auf dem Weg eigener Entwicklung, aber es zeigt auch, dass es immer einen Weg gibt. Und es ist nie zu spät, diesen Weg anzufangen oder weiter zu gehen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Dezember 2014
'Mastery' enthält viele hilfreiche Tipps, die man jedoch meiner Meinung nach nicht unhinterfragt als 'Masterplan' verwenden sollte. Warum nicht? Die Forschung geht davon aus, dass Erfolg auch vom Zufall beeinflusst wird. So führen gleiche persönliche Faktoren wie Talent und Motivation unter Umständen zu unterschiedlichen Ergebnissen, da unkontrollierbare äußerliche Faktoren günstige oder weniger günstige Auswirkungen haben können. Daher muss man wohl mit Patentrezepten und allzu starren Erfolgskonzepten vorsichtig sein. Zudem muss jeder für sich selbst entscheiden, was Erfolg eigentlich für einen selbst bedeutet und was man bereit ist dafür zu tun.
Nichtsdestotrotz befindet man sich oftmals in Lebenssituationen, in denen man ein konkretes Konzept benötigt. Man möchte nicht wie das Blatt im Wind wiegen, sondern durch ein geplante Vorgehensweise seine Erfolgschancen erhöhen und ein Gefühl von Sicherheit gewinnen. Gerade die detaillierte Darstellung der Biographien berühmter, erfolgreicher Persönlichkeiten (u.a. Wolfgang Amadeus Mozart, Henry Ford oder Charles Darwin) lassen Rückschlüsse auf deren zentrale Erfolgsfaktoren zu. Befindet man sich nun selbst in einer ähnlichen Lebenslage, kann man das ein oder andere Konzept für sich übernehmen, anstatt planlos zu agieren. Eine gewisse Praxistauglichkeit ist damit gegeben. Besonders interessant und wichtig als Basis für Erfolg und Zufriedenheit ist Kapitel I. 'DISCOVER YOUR CALLING: THE LIFE`S TASK', in dem Wege zur Selbstfindung ('Wo möchte ich im Leben eigentlich hin?') aufgezeigt werden.
Unsere Mitmenschen können unseren Zielen im Wege stehen oder uns unterstützen. Im Kapitel IV 'SEE PEOPLE AS THEY ARE: SOCIAL INTELLIGENCE' zeigt der Autor, wie man sich ohne große Reibungsverluste im gesellschaftlichen Raum bewegt, dadurch seine Ziele konsequenter verfolgt und Enttäuschungen aufgrund falscher Erwartungen vermeidet.

Green hat mit Mastery einen ganzen Fundus an Konzepten zusammengetragen, die zur 'Meisterhaftigkeit' beitragen können. Meine Empfehlung wäre, diese nicht als ein Muss, sondern als Anregung zu verstehen und stets reflektiert und individuell auf sich selbst angepasst anzuwenden. Denn letztlich wird man nur erfolgreich und zufrieden zugleich, wenn man seine Individualität und Authentizität weiter entwickelt, was meiner Meinung nach auch die Entwicklung eigener Konzepte zur Zielerreichung einschließt. Insgesamt gebe ich Mastery gerade noch die vollen 5 Sterne, da das Buch viele eingängig beschriebene Tipps enthält, sogar auf anthropologische Grundlagen des Lernens eingeht sowie interessante und historisch bedeutsame Persönlichkeiten vorstellt. Bravo Mr. Greene!

Ps.: Mastery ist trotz der englischen Sprache gut zu verstehen und relativ flüssig zu lesen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. August 2016
Mit sehr hohen Erwartungen habe ich mir das Buch Mastery von Robert Greene gekauft. Das Thema "Meisterschaft" soll anhand von bekannten Leuten entschlüsselt und zugänglich gemacht werden. Meine anfängliche Euphorie verschwand bereits nach 20 Seiten. Es zeigt sich sehr schnell, dass der Autor nur eigene Meinungen darstellt. Wissenschaftliche Untersuchungen, der Bezug auf andere Studien oder gesammelte Fakten sucht man leider vergebens.

Greene stellt eigene Vermutungen auf und sucht sich dann exemplarisch eine berühmte Persönlichkeit heraus, die zu seiner Aussage passt. Anschließend werden Geschichten und Anekdoten dieser Persönlichkeiten erzählt, die seine Vermutungen beweisen sollen. Eine Überprüfung der Vermutungen auf breiter Basis findet bewusst nicht statt. Die interessanten Geschichten dieser Persönlichkeiten werden leider missbraucht, bewusst umgedeutet und aus dem Zusammenhang gerissen.

Aus meiner Sicht ist "Mastery" leider eher ein Motivationsbuch, dass sich aber gut tarnt. Bei Kapiteln wie z.B. "Awaken the dimensional Mind", "Absorb the masters power" und "Discover your calling" hätte ich mir dies aber auch eher denken können.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Mai 2016
the book tries to tell stories of famous people in history without any reference and then finding a lesson out of it!
it has no value, even as a nice text!
the stories are told in a terrible way and the teachings are useless!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juli 2017
Mastery ist mein erstes Robert Greene Buch - die meisten fangen jedenfalls mit Power an, welches ich mittlerweile auch schon im Regal liegen habe. Greene beschreibt hier, mit Hilfe unterschiedlicher Biographieren bekannter Künstler, Wissenschaftler und Musiker, wie man nicht nur seine eigene Nische findet, sondern auch in einem Feld Meisterschaft erlangt.
Meiner Meinung nach sind die historischen Ausflüg etwas zu breit, füllen zuviel Raum. Es macht Spaß zu lesen, weil Greene sehr gut schreiben kann, elegant mit Wörtern umzugehen weiß und zusammenhänge wunderschön in Szene setzt, aber zuweilen wünscht man sich, Greene komme etwas zügiger auf seinen Punkt. Das Buch sollte eifrig studiert werden, denn es lassen sich kostbare Lektionen entdecken!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Mai 2013
This book has extremely interesting biographies depicted in an incredibly motivating and inspiring fashion. The author gives the whole process of life, learning and success an utterly different meaning and impression, making the thought of sitting down and actually doing something so much easier than before. It's a long book - that's for sure. In goes into a lot of detail, sometimes repeating information so as to ensure memorization, but it's so well written and easy to read plus shares so many incredible stories, that I inhaled the knowledge in the book in joy all the way through. I enjoyed reading it and it inspired me to believe in myself and my dreams!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Mai 2013
Das Buch "Mastery" wurde mir von dem Strength & Conditioning Coach und Holistic Lifestyle-Coach Elliott Hulse über seinen Youtube-Channel empfohlen. Er präsentierte es als eine enorme Inspiration und Bereicherung für die Entwicklung seiner selbst. Und es steht dieser Behauptung in nichts nach. Es ist sehr schwer in Worte zu fassen, was das Buch in jedem Lesenden erweckt. Dadurch, dass ich durch Elliotts Worte sehr geprägt bin, nenne ich diese Wirkung - wie in der Überschrift bereits erwähnt -
"Die stärkste Version seiner selbst werden".
Robert Greene lädt mit diesem Buch jeden einzelnen Menschen dazu ein, sein einzigartiges Potential vollkommen zu entfalten. Denn meiner Meinung nach ist es nicht nur unser Recht, sondern unsere PFLICHT, zu wachsen. Durch dieses Wachstum ist es uns möglich, die Leben anderer Menschen postiv zu beeinflussen und zu bereichern und es wäre eine Schande, wenn wir nicht unser eigenes wundervolles Licht über alles ausbreiten, was uns in unserem Leben begegnet.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden