Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo Storyte Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Oktober 2013
Dieses Buch ist einfach nicht gut.

Es fängt schon mit dem Titel an: "Bad to the Bone", was wohl "durch-und-durch schlecht" bedeutet. Was will uns das aber nun sagen????

Auf Seite XXI kann man im Vorwort innerhalb einer einzigen Seite zwei mal fast den gleichen Satz lesen. Beide fangen an mit: "Novice users...." Wie kann so etwas passieren? Wer liest schon ein Vorwort? Nicht mal ein Lektor hat das Vorwort gelesen?

Auf Seite 134 bis 143 ist ein "Submersible Robot" (U-Boot) beschrieben. Das entpuppt sich jedoch als U-Boot mit Drahtfernsteuerung. Auf dem Schiff sind nur 3 Motoren mit Schiffsschrauben. Jedoch weder Batterien noch Controller noch Sensoren. Via 6 Drähten nun ist das ganze mit dem Controller verbunden. Dieser besitzt noch einen Analog Joystick, dessen Position in PWM- Signale umgesetzt wird. Die Elektronik kann noch nicht mal die Drehrichtung der Motoren wechseln. Ist sowas ein Roboter??? Für sowas braucht man ein 1GHz - Linux- Rechner????

Im Sensoren- Kapitel sind u.a. Quadraturencoder auf S. 74 prinzipiell beschrieben. Das wäre ja gut. Dummerweise werden keine Hinweise gegeben, wie man denn diese via Software lesen könnte. Allerdings dürfte es hier auch ein massives Problem geben, da das Linux und Bonescript schnelle Abtastung nicht ermöglicht. (Man kann eine LED zwar blinken lassen unter Softwarekontrolle aber eben nur bis max. ca. 2000 Hz.) Gleiches Thema mit den Schrittmotoren. Wie sollen diese ruckelfrei laufen? Jaaa, man (wer?) kann sicher irgendwie einen Device-Driver schreiben und in Linux einbinden. In diesem Buch steht jedenfalls nicht wie das ginge.

Im Anhang des Buchs ist ein Listing in 2 Varianten abgedruckt mit der satten Länge von Seite 317 bis 349! Aber kein Server genannt, von dem man das downloaden kann. Zum Abtippen???

Insgesamt zielt das Buch im Schwerpunkt auf Projekte, die man mit einem Arduino, Picaxe oder Propeller eher technisch besser, preiswerter und übersichtlicher lösen könnte. Die eigentlichen Stärken des Systems (Netzwerkfähigkeit, Grafikbildschirm, Dateisystem, Multitasking) werden bei diesen Projekten nicht genützt.

Ich gebe 2 Sterne, da ein paar Infos zwischen viel Papier verborgen sind.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2013
Habe die elektronische Version in PDF über Morgan Claypool ([...])für 20 $ gekauft.
- Meine Wunschsprache Python kommt nicht mal als Stichwort vor.
- Programmbeispiele weitgehend in C, auch BoneScript und JavaScript
- Kombinierbarkeit der Beispiele mit anderen Sprachen (Python???)
- Altes und neues BBB gemeinsam trotz Unterschieden
+ Programme (oft viele Seiten) in elektronischer Version kopierbar (im gedruckten Buch???)
+ Gute Erläuterungen mit umfangreichen Grundinfos zu allen den vielfältigen I/O-Möglichkeiten
(A/D, D/A, I2C, PWM, LCD, WEB...)
+ Beispiele incl. Anschaltungen und C-Code für Roboter, Wetterstation bis hin zur Bildverarbeitung

Würde in jeden Fall PDF-Version vorziehen: Suchfunktion, Kopierbarkeit der Codebeispiele, Preis, notfalls kann man einzelne Seiten ausdrucken. Optimal wäre gedruckte Version plus PDF
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken