find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
52
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2015
It is a thing pacing quietly, this novel, if indeed you can call it a novel. It might almost be an antinovel. There are no habitual challenges, there is no wrestling with big goals to meet them. Instead, it is a quite flow of developments and experiences, quite deliberately so, like a stream in an empty field on a cool autumn evening, seeminly active, yet somehow automatic. That is one part of its beauty. The other is, that the failings are named without the slightest trace of denial or drama, yet without stoicism or neglect. Good qualities shine besides these in a faded yet determined light. It gives the setting a rare form of inbred strength, drawing you into its lure, causing a quiet amazement strangely coupled with a sense of certainty lurking in the background. It is a statement of capability without ever implying grand decisiveness. In this, there lies its calm fascination.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2014
Dieser Roman gefällt mir, weil er zwar leise daher daherkommt, aber eine große Tiefe bei den Charakterstudien zu bieten hat. "Stoner" durchschreitet keinen gewöhnlichen Lebensweg, er steht aber dennoch stellvertretend für viele Aufsteiger seiner Zeit, deren Privatleben mit dem beruflichen Erfolg nicht Schritt halten kann. Vieles geschieht ihm und er wehrt sich meist nicht dagegen, leidet still vor sich hin, wie auch schon seine Eltern klaglos und wortkarg das Leid des harten bäuerlichen Lebens ertragen haben. Als Leser möchte man ihn manchmal anschreien: "Lass dir das nicht gefallen! Wehr dich!", doch dann hätte man ihn eigentlich nicht richtig verstanden. Ich habe das Buch v.a. wegen der gut gezeichneten Porträts gerne gelesen und zufrieden beendet. Mehr möchte ich hier nicht verraten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2016
Although I consider myself a bibliophile and a collector of books, I had not heard of this novel nor the author until recently - but I guess the fact that once in a while you may discover a rare treat like this novel despite having been an avid reader for two centuries is one of the perks of literature. The story is laid to the reader in a short synopsis at the beginning of the book and is not overly complicated. However, it is the clarity of the prose and the composition of the words and sentences that make this novel so special. It carries a subtle tone of melancholy without being depressing. While reading the novel, I felt like visiting a long-forgotten friend or a well-known place that has somehow slipped int oblivion. A fascinating and profound read!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. August 2014
My novel of the year definitely is STONER by John Williams. The year 2014 has not ended but which book could surpass this masterpiece to say the least I yet have to see .
I recommend this wonderful novel to all who love reading and I mean L-O-V-E R-E-A-D-I-N-G…!
The key message of Williams‘ story I see in this expression: „He had come to that moment in his age when there occurred to him, with increasing intensitiy, a question of such overwhelming simplicity that he had no means to face it. He found himself wondering if this life were worth the living; it it had ever been. It was a question he suspected that came to all men at one time or another…“
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2015
Ein kluger, differenzierter Mensch lässt sich vom simplen, egozentrischen Partner (in diesem Fall seiner Frau) sowie einem missgünstigen Kollegen in einer Art ausbremsen, dass er verlöscht, ohne seine persönlichen und beruflichen Möglichkeiten voll entfaltet zu haben. Die Handlung spielt in der Zeit des 1. bis 2. Weltkriegs an einer amerikanischen Universität. Solche Partnerkonstellationen lassen sich aber auch heute reichlich beobachten - in allernächster Nähe, im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis. Vermutlich gab es sie immer und wird es sie immer geben. Liest sich gut, das Buch, hinterlässt aber ein ärgerliches Gefühl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
From the only son of a Missouri farmer to university professor for English literature. A life of passion, disappointments, elation and power games. At the end Stoner rightly asks himself whether he could have done better or whether fate had dealt him a weak hand. But his story could be the story of literally millions of people, who set off with great ambitions both professionally and personally, but somewhere a long the way they have to realise that it has turned out differently. The psychology of these ups and downs has been caught brillantly by John Williams. I recommend this book to everyone who enjoys a real life story.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2015
Der Charakter der Hauptperson ist einem manchmal fremd. Aber der Autor versteht es, dem Leser die Innenwelt des sehr zurückgezogenen, teilweise schüchternen, jedenfalls zurückhaltenden Stoner nahezubringen, und dies mit einer klaren, knappen, aber dennoch bildreichen Sprache. Die eigene Welt einer amerikanischen Universitätsstadt, noch dazu in Missouri, baut sich regelrecht vor dem Leser auf. Auch an diesem wunderbaren Buch zeigt sich ein weiteres Mal die Fähigkeit gerade amerikanischer Autoren, eine klare, gut lesbare, aber niemals anspruchslose Sprache zu schreiben. Wunderbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2015
Stoner ist wirklich ein ausgefallenes Buch und dazu kein Neues wie man am Erscheinungsjahr sieht. Auch noch über ein Jahr nach dem Lesen sind mir die Figuren und deren Charaktere so detailliert im Gedächtnis, als wäre es gestern gewesen, das ich es zugeklappt und wieder ins Regal gestellt hätte. Es ist das Portrait eines Mannes, das einen ein- uind mittnimmt. Wer hier Spannung und Aufregung erwartet wird enttäuscht werden. Es handelt sich um ein reales, stilles Menschenleben, das auf beeindruckende Weise literarisch umgesetzt wurde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2014
I have seldom read a little-known book that impressed and moved me more than "Stoner". Stoner is a farm boy, sent to study agriculture at the local university, who discovers a love of literature and against all the odds becomes a professor. He then decides to marry a woman he barely knows, a fateful and tragic decision. Though it is a tragic story, I did not find it depressing to read. Perhaps this illustrates the geatness of this little book, because that is a feat only a master storyteller can pull off.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2015
"Stoner" ist ein Roman, den man so schnell nicht vergisst. Williams bringt dem Leser diesen Mann durch eine wunderschöne, klare und unprätentiöse Sprache so nachhaltig näher, dass man mit dem Protagonisten geradezu verschmilzt und jede Erfahrung mitempfindet. Man erfährt diese Erzählung wie durch einen Schleier, durch den beide, der Leser und Stoner selbst, hindurchsehen. Eine solche Leseerfahrung ist äußerst selten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,90 €
11,99 €
11,72 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken