find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
27
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
26
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. März 2017
I love the book for its inspirational, well-presented content and easy to recreate recipes. It should also be appealing to all the non-vegans for it has sooooo many photos of colorful, delicious-looking dishes ! Yum!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2015
Ich kannte nur Angelas Blog und war begeistert, so dass ich keinen Moment zögerte, ihr Buch zu kaufen. Es ist zusammen mit zwei anderen mein Standardkochbuch geworden. Viele Gerichte habe ich schon nachgekocht, alle gelingen anstandslos. Obwohl ich einige deutlicher starker würze als vorgegeben, kann ich das Buch ohne Einschränkung empfehlen für alle, die sich gesundheitsbewusst ernähren und gleichzeitig wirklich gerne kochen. Für manche Rezepte muss man ein wenig Zeit investieren, aber bei jedem Rezept ist die Zubereitungszeit angegeben, das hilft ungemein, hätte ich mich so manches mal beim reinen Durchlesen schon sehr verschätzt...Anprechende Fotos und Anmerkungen runden das Stück ab. Auch als Geschenk sehr schön.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2017
Ein tolles Buch mit wunderbaren Rezeptideen aus der fleischfreien Küche. Aber auch definitiv eine Empfehlung für Leute die normalerweise nicht auf Fleisch verzichten. Die Rezepte sind kreativ aber nicht abgehoben, mit Zutaten die man zu Hause hat oder ganz einfach im Laden um die Ecke erhält. Viele vegane Kochbücher bekannter Autoren benutzen sehr teure, zum Teil nur schwer zu erhaltende Lebensmittel, die zumindest bei mir die Lust aufs nachkochen sofort wieder mindern. Ganz anders ist es in diesem Kochbuch.

Die Rezepte sind größtenteils an der (nord-)amerikanischen Küche ausgerichtet. Es gibt Rezepte für Burger, Burritos und Sandwiches, dabei werden aber keine Fleischersatzprodukte verwendet, sondern es wird auf kreative Art und Weise ein Geschmack und Mundgefühl kreiert, der einen das Fleisch überhaupt nicht vermissen lässt. Mein persönlicher Favorit ist das "Taco Meat" aus Linsen und Walnüssen.
Zudem finden sich viele Gemüse-basierte Rezepte in dem Buch, die einem eine gesunde Ernährung sehr leicht machen, da sie lecker und kreativ sind, dabei aber nicht kompliziert.

Zu Anfang gibt Angela Liddon ein paar Tipps zum Einkauf, einen Einblick in die vegane Lebensmittelkunde und hilfreiche Küchengeräte.
Weiter teilt sich das Buch in folgende Kapitel ein: Frühstück, Smoothies, Säfte & Tee, Vorspeisen, Salate, Suppen, Hauptgänge, Beilagen, Power Snacks, Nachspeisen sowie zum Schluss Anleitung zur Herstellung von veganen Basics wie Mandelmilch, veganer "Buttercreme", etc.
Unterstützt werden die tollen Rezepte durch Bilder der Gerichte, die einem noch mehr Lust zum Nachkochen machen.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der vegan lebt, ab und an eine vegane Alternative in seinen Menüplan einbauen möchte oder einfach mal was Leckeres ohne Fleisch essen möchte. Jedes der Rezepte dass ich ausprobiert habe hat funktioniert und war köstlich. Besonders gilt hervorzuheben, dass die Backrezepte bis ins Detail von der Autorin ausgetestet sein müssen, denn sie sind absolut gelingsicher!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2014
Ich bin über den Blog der Autorin zu diesem Kochbuch gekommen und kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich für ausgefallene, gesunde Küche interessiert. Die über 100 Rezepte sind zwar vegan, aber - bis auf die Einführung - weist die Autorin nicht auf die Vorteile der veganen Lebensweise hin. Es fehlt jeglicher missionarische Ansatz und/oder Heilsversprechen der veganen Ernährung. In der Einführung beschreibt die Autorin lediglich, wie gut ihr der Einstieg in die vegane Ernährung getan hat. Ich habe das als sehr angenehm empfunden. Ein veganes Kochbuch ja, aber doch in einer recht unverbissenen Art und Weise.

Das Buch ist relativ großformatig und hat ein Softcover, das erklärt den Preis, ist aber - wie in anderen Rezensionen schon erwähnt - etwas hinderlich beim "offen auf der Anrichte liegenlassen", es fällt dann zu. Die Bilder sind sehr schön, und die Autorin kommt sehr sympathisch in ihrer Schreibe rüber. Inhaltlich gesehen teilt sich das Buch in verschiedene Gerichtsorten auf, enthält noch grundsätzliche Tipps zum Kochen (z.B. von Hülsenfrüchten oder Verwendung verschiedener Öle) und zur Herstellung verschiedener Grundnahrungsmittel wie Nussmuse, etc. Es ist in englisch, lässt sich aber sehr gut lesen. Es wird maximal erforderlich sein, ein paar Fachbegriffe nachzuschlagen.

Die Rezepte basieren auf frischen Lebensmittel, insbesondere Gemüse und Hülsenfrüchte. Veganes "Ersatzfleisch" findet man hier nicht, es wird auch wenig mit Soja gekocht. Bei allen Rezepten findet sich der Hinweis, ob es soja-, gluten-, etc.-frei ist. Es gibt auch Hinweise zur Abwandlung, um das jeweilige Rezept z.B. soja- oder glutenfrei werden zu lassen.

Ich mag dieses Kochbuch deshalb so sehr, weil es meine Ernährungsweise gut trifft, und das ist eben sehr individuell. Ich empfehle es für Leser, die gerne frisch und "gemüselastig" kochen und auch gerne Neues ausprobieren. Wenn Sie dieses Kochbuch kaufen, sollten Sie mögen: Hülsenfrüchte (weiße und schwarze Bohnen, Kichererbsen, etc.), grünes Blattgemüse (Kohl, etc.), Sellerie, Rosenkohl, Süßkartoffeln, Gewürze wie Knoblauch, Ingwer, Kreuzkümmel und Koriander, Getreide und Pseudogetreide wie Hirse, Buchweizen und Quinoa. Dieses Buch ist nichts für Sie, wenn Sie gerne traditionelle Gericht "veganisieren" möchten, wie Gulasch, Fisch, etc., bzw. gerne traditionelle Gerichte essen.

Ich bin der Überzeugung, dass man aus diesem Buch eine Menge vollwertiger, veganer Gerichte ziehen kann, mit denen man sich vollwertig und - eben auch - vegan ernähren kann und kann eine 100% Kaufempfehlung geben.
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
Die Rezepte, die ich bis jetzt ausprobiert habe, waren alle sehr lecker und fanden auch unter Nicht-Veganern viele Fans. Die Rezepte sind alle sehr einfach, das meiste hatte ich zuhause (die Zutatenliste wirkt lang aber besteht oft zu großen Teilen aus Basics: Zwiebeln, Knoblauch, Salz und Pfeffer etc.). Die persönlichen Infos über die Autorin sind kurz und nicht "vegan-missionarisch". Ich kann es nur empfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2014
Ich mag dieses Kochbuch sehr sehr sehr. Und ich ernähre mich weder vegan, noch vegetarisch - sondern einfach nur gerne gesund. Und für gesunde Kost gibt es in diesem Kochbuch viele Anregungen.

Zunächst zum Formalen:

Das Buch ist in englischer Sprache geschrieben, was meiner Meinung nach aber kein Problem ist. Die Mengenangaben sind in amerikanischen Maßen angegeben (also Cups etc), was für mich kein Problem ist, da ich amerikanische 'measurement cups' besitze. In Klammern dahinter finden sich auch ml-Angaben, die bei Flüssigkeiten hilfreich sind, aber bei Sachen, die wir eigentlich in Gramm angeben, etwas merkwürdig (die umrechnende Person weiß anscheinend nicht, dass es auch Gramm usw. gibt). Ich finde das eher lustig als störend. Wer aber keine amerikanischen Cups besitzt, wird umrechnen müssen!

Das Buch hat neben Einleitung, Index und Co. folgende Kapitel:

1) My Natural Foods Pantry mit Informationen zu allen wichtigen Lebensmitteln, die in den Rezepten verwenden werden. Es ist unterteilt in folgende Unterkapitel: Whole Grains & Flours, Non-dairy Mily, Yoghurt & Cheese, Sweeteners, Fats/Oils, Salt, Herbs & Spices, Vegetable Broth / Bouillon Powder, Nuts/Seeds, Beans & Legumes, Soy Products, Chocolate, Other, Acids
Ich finde dieses Kapitel wirklich sehr hilfreich, so werden etwa die Unterschiede zwischen verschiedenen Mehlsorten, verschiedenen Süßungsmitteln (alos z.B. Datteln, Ahornsirup, verschiedene Zucker) oder verschiedenen Ölen erkärt mit Tipps, wo und wann man sie am Besten verwendet. So regt das Buch nicht nur zum Nachkochen der Rezepte an, sondern auch zum Weiter-/Neuentwickeln.
2) My Favorite Kitchen Tools & Equipment bietet eine kurze Erkärung, welche Koch- und Backutensilien besonders hilfreich sind bei den Rezepten - hier nicht einschüchtern lassen! Ich habe die wenigsten der angegebenen Sachen und hatte bisher dennoch keine Schwierigkeiten! Ein guter Pürierstab tut es meistens auch.
Dann folgen die Kapitel mit den eigentlichen Rezepten:
3) Breakfast
4) Smoothies, Juice & Tea
5) Appetiters
6) Salads
7) Soup
8) Entrées
9) Sides
10) Power Snacks
11) Desserts
Und zum Abschluss gibt es nochmal zwei hilfreiche Kapitel:
12) Homemade Staples: Hier finden sich Rezpte für grundlegende Zutaten bzw. Bestandteile der Rezepte. So wird etwa erkärt, wie man Mandelmehl, Kokusnussahne, Cashewsahne oder verschiedene Butterarten herstellt. Dies ist besonders wichtig für deutsche Leser, da es viele dieser Lebensmittel in Deutschland entweder gar nicht oder nur sehr teuer zu kaufen gibt. Selber machen ist aber - wie man an diesen Rezepten sieht - überhaupt kein Problem!
13) Basic Cooking Chart: Hier gibt es Tipps, wie man verschiedene Grundnahrungsmittel kocht, etwa Reis, Linsen, Quinoa etc. Für erfahrene Köche nicht so wichtig, für Kochanfänger aber sicher hilfreich.

Ich habe bisher drei Rezepte aus diesem Buch gekocht (Empowered Noodle Bowl with Orange-Maple Miso, Immunity-Boosting Tomato Sauce with Mushrooms und Creamy Vegetable Curry) und alle sind wunderbar gelungen und haben sehr gut geschmeckt.

Die verwendeten Zutaten sind sicher nicht alle einfach im Supermarkt zu bekommen (z.B Chiaseeds oder Quinoa). In einem gut sortierten Reformhaus oder Bio-Markt (z.B. Alnatura) und im Asiamarkt habe ich aber bisher alles kaufen können, was man braucht. Sehr nützlich finde ich, dass bei allen Rezepten dabei steht, wenn sie Gluten-/Soja-/Zucker-/Getreide-/Öl-frei sind und sehr oft Alternativen angegeben werden, um zum Beispiel ein Rezept mit Gluten, glutenfrei zu machen. Die Fotos sind wunderschön - so, wie man es auch von Angela Liddons Blog kennt. Die Begleittexte sind charmant und man merkt, wie viel Mühe und Liebe Angela Liddon in dieses Buch gesteckt hat.

Einziger klitzekleiner Kritikpunkt: Ich hätte mir gewünscht, dass das Buch ein Hardcover-Buch ist, denn so wirkt es etwas instabil und fällt gerne wieder zu. Zu dem Preis ist das aber vertretbar und deswegen gibt es keinen Stern Abzug deswegen.

Von mir gibt es eine 100% Kaufempfehlung!
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2015
I bought this book (along with a couple of other vegan books) as I wanted to reduce my reliance on animal products. Instead of meatless Mondays I was aiming for more meat Mondays and vegetarian - vegan rest of the week. I also have 2 small children so I needed something that was fast, easy and delicious. I LOVE this book. My family eats everything without complaining, the ingredients are super easy to find/I already have on hand, and my partner has yet to even make note of the serious reduction of meat in our diet. If I would recommend one cookbook this would be it. And I have about 100 of them, this is the first time I have been compelled to write a review to tell everyone they should have this on their shelf! No matter what your eating habits are you will find delicious and easy recipes in here.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Nachdem ich Angela via Instagram "kennen gelernt" habe, musste ich mir irgendwann ihr Buch zulegen. Die Rezepte sind toll und die Texte schön geschrieben. Auch hat mich ihr Weg zu einer gesunden Lebensweise beeindruckt. Ein Rezeptbuch, in dem man wirklich lesen kann!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2014
Ich liebe dieses Buch und kann es wärmstens empfehlen. Die Rezepte von Angela sind alle sehr gut ausgearbeitet. Ich muss eingentlich nie nachwürzen, was ich über andere Kochbücher, die ich habe, nicht sagen kann. Obwohl ich z.B. Attilas Buch schon gut finde, ist dieses Kochbuch vom Geschmack der Gerichte her deutlich besser. Man merkt sofort, dass die Rezepte lange getestet und angepasst wurden.
Dieses Buch eignet sich gut für jeden, der gerne mal etwas mehr mit Gemüse kochen würde. Man muss nicht vegan oder vegetarisch leben, um dieses Buch zu genießen. Ich persönlich bin weder Veganerin noch Vegetarierin, trotzdem ist dieses Buch mein Lieblingskochbuch geworden und werde ein Exemplar meinen besten Freunden schenken.
Angelas Blog kann ich auch empfehlen. Wer sich noch unsicher ist, ob dieses Buch seinen Geschmack trifft, kann zuerst ein Paar Blog-Rezepte ausprobieren. Diese haben mich auch noch nie enttäuscht.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2015
Absolutely outstanding cookbook even for those who aren't interested in going strictly vegan. I love checking out all of the recipes. Ms. Liddon gives detailed instructions with alternative options depending on one's allergies or food aversions. I highly recommend this cookbook!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden