find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
201
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:3,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. April 2017
Wie schon der letzte Band, hat auch dieser nicht direkt mit den titans zu tun, sondern hat eine Verbindung über eine Freundschaft.
Es geht um Claire, die beste Freundin von Liv und Ex von Brian. Sie ist eng mit dem Team befreundetund verbringt viel zeit mit diesem.
Allerdings fällt dies Claire in letzter Zeit immer schwerer, denn sie ist auf die Beziehunmgen und gegründeten Familien eifersüchtig. Zwar gönnt sie allen ihr Glück, aber sie leidet.
Sie selbst möchte auch ein Kind, hat aber leider nicht den passenden Mann dazu. Sogar eine künstliche Befruchtung zieht sie in Betracht.
Aber all das hat sich schnell erledigt, als sie nach einem One-Night-Stand schwanger ist. Dazu bekommt sie einen Schock, als ihr neuer Frauenarzt auch noch ihr O-N-S ist.
Auch Grant ist geschockt, als er in Claire die Frau erkennt, mit der er die erste Nacht in New York verbracht hat und dass diese nach ihrer Aussage von ihms chwanger ist. Gerade er, der nie Kinder haben wollte, wird Vater...
Auch wenn sie keinen glücklichen Start hatten, müssen sie sich zusammenreißen... Und dann kommen auch noch Gefühle ins Spiel...

Mal wieder ein gekungenes Buch der Reihe, aber ich habe auch nichts anderes erwartet.
Beide Protagonisten sind noch relativ unbekannt und doch waren sie mir schnell symphatisch.
Claire musste in ihrer Kindheit und Jugend mit wenig auskommen und wurde deswegen in der Schule oft verspottet. Daher achtet sie heute sehr auf ihr Äußeres. Allerdings wirkt sie deswegen schnell oberflächlich, dabei ist sie ein unglaublich netter Mensch. Aber mit den Männern will es einfach nicht klappen. Sie ist traurig, dass sie keine Beziehung hat und sehnt sich nach Liebe.
Grant dagegen kommt gerade aus einer Beziehung und ihm wird erst langsam klar, dass diese eigentlich ziemlich lieblos war. In seiner Vergangenheit gab es einen Vorfall, der für ihn so schlimm war, dass er es sich versagt, eigene Kinder zu bekommen.
Der Start der beiden war wriklich unglücklich und Grant macht es Claire auch nicht einfach. Er ist anfangs sehr grantig und wird nur langsam mit der gfanzen Situation warm. Dennoch gibnt ihm Claire immer wieder eine Chance und hofft, dass vielliecht doch eine kleine Familie aus ihnen werden könnte...
So Schöööööön...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Gefühlvoll erzählte Story mit heissen Sexszenen gespickt.. Gut zu lesen. Empfehlenswert gegen einen langweiligen Regennachmittag. Gerne mehr Bücher dieser Autorin
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2017
Ich liebe diesen Roman, hatte aber auch nichts anderes erwartet. Bisher wurde ich von keinem Roman von der Autorin enttäuscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2016
Die Hauptprotagonisten in diesem Buch konnten mich nicht gefangen nehmen. Ich möchte mit ihnen fühlen, lachen und weinen. Das hat hier einfach nicht funktioniert. In der Hoffnung, dass es besser wird, habe ich mich durch die Lektüre gequält. Der Autorin ist es für meinen Geschmack nicht gelungen den Protagonisten soviel Tiefe zu verleihen, dass Sympathie bei mir aufgekommen wäre. Im Gegenteil, die Figur von Claire hat mich nach kurzer Zeit nur genervt. Die Figur von Grant hat die Autorin zumindest Anfangs glaubwürdig eingeführt und gestaltet.

Claire wird uns zu Beginn als eine beruflich erfolgreiche, lebenslustige, modische und eloquente Frau Mitte dreißig vorgestellt, die sich ein Kind wünscht. Mangels Partner hat sie sich für eine künstliche Befruchtung entschieden. Sie hat dazu bereits ausführliche Recherchen durchgeführt und sich gründlich mit dem Thema auseinander gesetzt sowie informiert. Ihre Freundin, die selbst in einer glücklichen Ehe lebt und zwei Kinder hat, wünscht sich zwar mehr für Claire, steht aber zu ihr und unterstützt sie. Zu der künstlichen Befruchtung kommt es nicht mehr, da sie nach einem One Night Stand wegen eines gerissenen Kondoms schwanger ist. Ab da mutiert die toughe Claire zu einem in Selbstmitleid versinkenden, jammernden und weinerlichen Weibchen. Und das in einer Art und Weise, dass man sich noch nicht mal auf die Hormone raus reden kann. Als sie ihren ONS zufällig wieder trifft, ist sie wütend und enttäuscht darüber, dass er an der Schwangerschaft und den künftigen Vaterfreuden kein Interesse zeigt.

Ich frage mich was sich die Autorin dabei gedacht hat. Zwei sich wildfremde Menschen treffen sich zufällig in einer Bar, gehen sofort zusammen ins Hotel, vögeln miteinander und gehen dann wieder ihrer eigenen Wege. Wieso sollte sich also der Mann freuen, dass er Vater wird? Und warum ist das für Claire so dramatisch, wo sie doch bereits eine künstliche Befruchtung in Erwägung gezogen hat? Aufgrund der fehlenden Anonymität würde ich es richtig finden, dass man als Frau zumindest versucht den Sexualpartner ausfindig zu machen und ihn zu informieren. Alles Weitere könnte sich dann ergeben, aber es vorauszusetzen...?!?

Hier fehlt mir jegliche Logik in einer modernen Geschichte. Ich konnte noch nicht einmal fest stellen, dass sich Claire darauf freut Mutter zu werden. Sie ist ständig am jammern und versinkt in Selbstmitleid. Eigentlich hat sie keinen Grund dazu. Auch ohne Vater zu ihrem Kind hat sie Freunde und Familie, die sie unterstützen und einen Beruf, der es ihr ermöglicht ihr Kind ohne finanzielle Nöte alleine groß zu ziehen.

Grants Verhalten hingegen kann ich zu 100% nachvollziehen. Er will keine Kinder, hat beim Sex verhütet und muss sich nun damit auseinander setzen, dass eine wildfremde Frau sein Kind erwartet. Dass er da keine Jubeltänze aufführt, ist doch logisch. Auch wenn es immer so schön heißt, dass es die Entscheidung der Frau ist, ob sie das Kind bekommen möchte, oder nicht hat doch ein Mann heutzutage genauso viel Mitspracherecht.

Anstatt nun hier anzusetzen und die Entwicklung langsam voranzutreiben, werden uns die ersten 6 Schwangerschaftsmonate so erzählt, dass sich die beiden ab und zu mal sehen und eigentlich keine Zuneigung zueinander entwickeln. Aus der modisch schicken Claire wurde eine unsichere Frau, die auf einmal luftige Sommerröcke, Ringelshirts und Blümchenkleider trägtt. Und Grant starrt unentwegt auf ihre nackten Beine...

Der Leser erfährt zwar den Hintergrund, weshalb Grant keine Kinder möchte, dafür bleibt er im Unklaren darüber wie sich die beiden ineinander verliebt haben. Das ist eben auf einmal einfach so. Sicher wäre es besser gewesen, dem Ganzen etwas mehr Zeit zu geben indem die Beiden zueinander gefunden hätten, nachdem das Kind geboren wurde. Vielleicht nehmen dazu auch die wirklich witzigen Nebencharaktere zu viel Raum ein. Das zeigen auch die Zusatzkapitel am Ende des Buches. Damit hat sich die Autorin keinen Gefallen getan. Mir waren die Nebencharatktere (die anscheinend auch ihre eigenen Bücher haben) allesamt interessanter und sympathischer als die beiden Hauptprotagonisten. Da finde ich sogar das Buch Bleib nicht zum Frühstück von SEP um Klassen besser, auch wenn es ebenfalls sein Schwächen hat. Aber diese Bücher sind ja schließlich nicht dazu da, um den Literatur Nobelpreis zu gewinnen, sondern um ein bisschen abzutauchen! Und wenn mir das mit diesem Buch gelungen wäre, dann hätte ich gerne gute 3 Sterne vergeben. So bekommt es aufgrund der witzigen Nebencharaktere, dem Zusatzkapitel und zwei zugedrückten Augen 2 Sterne.

Auch die Wortwahl hat mich größtenteils belustigt. Bei „...als er seinen Kopf zwischen ihre Schenkel schob und sie mit dem Mund liebte...“ bekam ich fast einen Lachanfall und Gänsehaut. Letzteres nicht aufgrund der erotischen Szene! Meine Güte, wenn man das Wort Lecken als zu obszön empfindet, dann drückt es wenigstens so aus, dass er sie mit Mund und Zunge verwöhnt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen Menschen gibt, den es antörnt so einen Satz beim Liebesspiel zu hören. Ein bisschen Dirty Talk muss schon erlaubt sein.

Ein paar der Bücher von Poppy J. Anderson welche es im Rahmen von KU zu leihen gibt, werde ich sicher zwischendurch lesen. Kaufen werde ich sie definitiv nicht, denn nachdem mich drei ihrer Romane enttäuscht haben, ist mir mein Geld dazu zu schade.

Wer Spaß an witzigen Dialogen und erotischen Szenen mit Dirty Talk hat, dem empfehle ich Devotion und Gravity von Isabelle Richter, True Love – Bad Guys von Anna Graf, ON REPEAT und FAST FORWARD von Ariana Morrigan, die Rockin Midnight Serie von Stefanie D. Murphy sowie die Bücher von June Herald, Lea Petersen und Mia B. Meyers. Und wenn es mal mehr die Ottonormalverbraucher, als die schwerreichen Männer mit Traumbodys sein dürfen, dann greift zu Leocardia Sommers Runde Tatsachen und der Hot and Spicy Serie. Wer KU hat, der kann sich viele der Oben genannten Bücher ausleihen, ohne sie gleich zu kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2014
Claire verliebt sich nicht in einen Footballer, was aber auch mal nicht schlecht sein kann. Trotzdem bekommt man viel von den anderen Charakteren mit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
die Titans Reihe ist einfach super, und ich freue mich schon auf den nächsten Roman. ich hoffe es gibt noch viele davon!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2014
Vorhersehbare Liebesgeschichten sind Ihr Ding?? Ran an das Buch!! Gut geschrieben, unterhaltsam, ich fand es gut und Fortsetzungen gibt es auch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2014
Nicht um sonst ist das neue Buch von Poppy auf der Nummer eins!

Ich kann den anderen Lesern nicht ganz folgen, die meinen dass Buch sei ihr schlechtestes... Ich fand es großartig!
WIe immer schafft es Poppy mit ihrem Schreibstil und ihrer flippigen Art die Leser in ihren Bann zu ziehen. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und man kann sich sehr gut in deren Gefühlslage hineinversetzten. Clarie kennt man ja schon länger und ich fand es toll, dass man nun ihre Geschichte erfährt. Lustig fand ich es auf jeden Fall. Schon alleine die Auseinandersetzung zwischen Claire und Grant am Anfang war göttlich. Ein Punkt habe ich dennoch zu bemängeln: Ich fand es schade, dass sie nicht schon früher zu ihren Gefühlen gestanden haben. Außerdem ging mir das "Zu-einander-hingezogen" fühlen, dann doch ein bisschen schnell. Fast die Hälfte des Buches mochten sie sich nicht und dann plötzlich mögen sie sich... Aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Es ist toll geschrieben und bis zum Schluss spannend!

Toll fand ich, dass Poppy ein paar Zeilen zu Band acht in diesem Buch veröffentlicht hat. Gott, wann ist denn endlich Mai??? Ich bin wirklich gespannt, wie es Quinn ergehen wird!
Außerdem hat sie Angekündigt, dass es eine Geschichte zur Geburt von Teddys und Brians Zwillingen geben soll. Also: Was will man mehr?? :)

Fazit: 100%ige Leseempfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2014
mal toll :-) ich habe sie alle gelesen und werde auch das nächste Buch nicht verpassen...habe das ungefähre Erscheinungsdatum schon im Kalender notiert ;-) und freue mich schon sehr darauf .....also eine definitive Kaufempfehlung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Ich fand es wieder mal ganz toll eine Geschichte von der Anderson zu lesen die Gefühle so gut wiedergeben und sie uns mitfühlen lässt.Und Grant fand ich gar nicht so wortkarg.Es ist wie ich zumindest finde eine authentische Geschichte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken