Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2013
Zum Inhalt muss man ja nichts mehr schheiben, wurde ja schon oft genug beschrieben.

Ich habe diese beiden Teile in Rekordzeit gelesen.
Die ganze Story ist wohl durchdacht und absolut fesselnd.
In der mitte dachte ich, wie schon fertig und siehe da es ging mit Gly weiter und das super spannend geschrieben.

Von mir volle Sterne!
Spannend
Prickelnd
Tolle Hintergründe und einmal in einer neuen Umgebung
Kernige Männer die auch wir Frauen wollen;-*
Heisse Szenen aber nicht plump

Mehr davon!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2013
Rumble & Rush, die Geschichte um 2 Schiffe und ihre Crew ist wie ein Überraschungsei.
Nur dass hier nicht "mit Schokolade - was spannendes - und was zum spielen" heißt sondern
"mit Romantik - Erotik - und Spannung".

Die Protagonisten haben mich sehr überrascht. Sind sie doch des Berufes wegen sehr raubeinig
und brummig, überraschte mich so manch weicher Kern hinter der harten Schale. Hinzu kommt
ein Journalist, der über den Krabbenfang eine Reportage schreiben soll und für Verwirrung,
aber auch so manch Drama sorgt.

Die Autorin hat mich buchstäblich mit an Board geholt und ließ mich nicht mehr gehen.
Sie hat mich gefangen genommen und das Thema Schneekrabbenfang und Königskrabbenfang zu meinem
Thema gemacht und habe mich sofort nach einer Reportage darüber im www auf die Suche gemacht
und bin fündig geworden. Somit konnte ich auch sehen, dass sie sehr gut recherchiert hat.

Nun hoffe ich noch sehr, dass Kyle noch eine Geschichte bekommt und leiste hier mal Fürbitten
für ihn ab!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2013
Das Beringmeer, auch Beringsee genannt, zwischen der Westküste der USA (Alaska) und der Ostküste Sibiriens gelegen, ist eine der Hauptregionen für den professionellen Fang von Krabben. Auch Robben werden hier zwischen Anfang Mai und Ende Juli gejagt. Rauhe Natur, harte Arbeit, gestandene Männer - das perfekte Szenario für Cat The Mad, um ein wirklich gutes Buch zu schreiben.

Und "Rumble & Rush" ist ein wirklich gutes Buch. Cat The Mad versteht es, zwei völlig unterschiedliche Sichtweisen aus zwei Geschichten zu einer zu verweben und die Leser mitzureißen, mitfiebern zu lassen. Spannung, Gefühle, Erotik - alle drei Stilelemente sind im richtigen Mix zueinander vertreten. "Rumble" und "Rush", die beiden Geschichten, muten dabei eher wie eine Erlebnisdokumentation.

Wow, in einem Zug durchgelesen, absolute Kaufempfehlung! :)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Nach nur drei Stunden Schlaf war meine Nacht verdammt kurz und Schuld ist dieses Meisterwerk.
Hierzu sag ich mal Hut ab. Besser kann man einen Roman einfach nicht gestalten. Von Allem etwas und das auch noch in dem absolut richtigen Maß. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite und dazu noch eine ordentliche Prise Gefühle und ganz zu Schweigen von der Erotik, die sowas von heiß war, das selbst mir als heterosexuelle Frau mal ganz anders wurde.
Diese zwei Stories gehen perfekt ineinander über und für mich war die zweite Geschichte das absolute I-Tüpfelchen, nachdem ich von der ersten schon begeistert war.
DAS hier MUSS man lesen! Ich hätte wirklich gern mehr als fünf Sterne gegeben! Bitte unbedingt mehr davon!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
INHALT:
Arden Wayland lebt für seinen Job als Journalist und reist dafür gerne um die Welt, doch als ihm seine Redakteurin seinen neuen Job zuteilt und ihn für 4 Wochen auf die Beringsee verfrachtet, ist er wenig begeistert. Er soll einen Bericht über das Schneekrabbenfischen schreiben. Bevor er auf dem Schiff ist, hasst er den Job schon. Nicht nur, dass der ihn seine Beziehung gekostet hat, weil sein Freund es ihm übel genommen hat, dass er schon wieder verschwindet, obwohl er die Koffer seiner letzten Reise noch nicht mal ausgepackt hat, sondern auch weil er keine Lust hat auf die eiskalte und unberechenbare Beringsee. Auf der Rumble angekommen, bestätigen sich seine Befürchtungen. Meterhohe Wellen und eisige Temperaturen machen ihm das Leben schwer. Dazu kommt noch, dass er sich nicht nur zu Allan, dem Kapitän der Rumble, hingezogen fühlt, sondern auch zu Gyl, dem ersten Mann des Kapitäns.

MEINUNG:
Wow. Das ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, ich bin mehr als begeistert. “Rumble & Rush” ist eine grandiose Mischung aus Dokumentation und Gay Romance bzw. Drama, gespickt mit Erotik und Spannung.

Die Geschichte ist in zwei Teile aufgeteilt. Als erstes spielt sie auf der Rumble und dann auf der Rush, aber dazu wird nicht mehr verraten. Es soll ja spannend bleiben.

Das Krabbenfischen auf der Beringsee zählt zu den härtesten Berufen, die es gibt. Die Autorin schildert die Arbeitsabläufe und auch die Bedingungen unter denen die Seemänner arbeiten müssen so bildlich, dass ich alles direkt vor Augen hatte. Während dem Lesen lief fortwährend eine bildhafte Dokumentation vor meinem inneren Auge ab. Allein das hat mich schon fasziniert, aber die Geschichte von Allan, Arden, Gyl sowie Dustin und Kyle hat dem Ganzen noch das Sahnehäubchen aufgesetzt.

Interessant fand ich den Kontrast zwischen rau und zart. Raubeinige Männer, die unter den widrigsten Bedingungen arbeiten und die Liebe finden. Der Umgangston ist teilweise sehr rau, aber die Beziehungen untereinander werden so liebevoll und zärtlich dargestellt, dass sich Tränen der Rührung in meine Augen geschlichen haben. Die Erotik bleibt natürlich auch nicht auf der Strecke und wird sehr anregend dargestellt. Mal hart und mal zart, wechselt sich das Liebesspiel ab und lässt der Fantasie freien Lauf.

Eine grandiose Geschichte mit Spannung, Erotik und viel Gefühl.

FAZIT:
Spannung und Erotik vor einer sowohl zerstörerischen als auch atemberaubenden Kulisse. Meterhohe Gänsehaut garantiert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Rumble & Rush

und wieder einmal wurde ich von Cat T Mad überrascht !!!

Von vor herein, ich habe nicht eine Rezi gelesen vor dem Lesen (mach ich nie,nimmt die Spannung)auch den Klappentext nicht,nein ich bin im wahrsten Sinne eingetaucht...in diesen Roman
Ich wusste nicht so recht was mich erwartet aber es hat mich von ersten Satz an gefesselt und war angenehm überzuckert am Ende des Buches, was sich tatsächlich als Überraschungsei rausgestellt hat
Warum? der Titel machst :Rumble Story von Arden & Allen Rush:Story von Gyl & Dustin

Story Rumble : Arden ,ja der hat sich in mein Leserherz geschossen,schon allein seine Art,die Cat wundervoll beschreibt,ließ mich genauso oft seufzen wie Arden selbst. Er der ausgemachte Stadtmensch wird zum Seemann unter härtesten Bedingungen (Seekrankheit,ich konnte regelrecht mitfühlen wie er gelitten hat) dann seine Eskapade mit Gyl,die nicht sehr angenehm war, er aber später mit Allan (Kapitän der Rumble) die Liebe seines Lebens gefunden hat
Story Rush : mein Überraschungsei! Gyl, der mit sich hadert,weil er Arden enttäuscht hat heuert auf der Luna May an,wo er als Krabbenfischer seinen Job macht. Als die neue Saison begann schickte der alte Kapitain ihn auf die Rush ,wo einer seiner Söhne Kapitän war (nun habe ich gedacht ähnliche Geschichte wie Arden & Allan) dem war aber nicht so. Der alte Kapitän hat zwei Söhne, Kyle und Dustin und wie sich diese Story entwickelt hat ...ja Holla!

Eine Gay-Romance, gespickt mit einem wunderbaren Humor,leichter Erotik,Spannung und einer sehr guten Recherche.

Ich sag es mal so, mein Kopfkino hat gerasselt vom Anfang bis zum Ende :-)

Lg Ainsley
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2013
Ich hätte nie gedacht, dass ein Buch über Krabbenfischer mich so begeistern könnte, doch Cat T. Mad hat mich eines besseren belehrt.

Dieses Buch ist in zwei Teile geteilt. Der erste spielt auf der 'Rumble', wo der Journalist Arden Wayland feststellt, dass beim Kapitän Allan der Spruch 'harte Schale, weicher Kern' durchaus passend ist und er sich dessen Anziehungskraft nicht wirklich entziehen kann. Nebenbei muss er auch noch für ein verletztes Besatzungsmitglied einspringen, und als wäre das nicht genug, verdreht ihm auch noch Gyl, ein weiteres Besatzungsmitglied den Kopf. Und so hat er sich das Ganze sicherlich nicht vorgestellt.

Der zweite Teil spielt auf der 'Rush', wo Gyl, nach seinem Weggang von der 'Rumble' arbeitet und dem dortigen Kapitän Kyle unter die Arme greifen soll. Normalerweise macht das Kyles Bruder, doch dieser muss für seinen Vater einspringen und das zweite Schiff übernehmen. Eigentlich klar, dass man davon ausgeht, dass Kyle Gyl den Kopf verdreht, doch falsch gedacht, immerhin gibt es zwei Rotschöpfe, und einer davon zieht wie ein Sturm in sein Herz ein. Und apropos Sturm, auch der spielt hier eine wichtige Rolle.

Die Autorin schafft es Gefühl rüberzubringen. Auch wenn die Geschichten an sich eher Kurzgeschichten waren, so konnte ich mich doch gut auf die Charaktere einlassen. Jeder hat seine Eigenheiten und die kommen auch deutlich hervor.

Sie schafft es auch, das Leben an der Beringsee bzw. während des Krabbenfangs gut darzustellen. Man sieht die Kraftanstrengung, das Arbeiten bis an die Grenzen und natürlich auch die Gefahr, die trotz allem allgegenwärtig ist. Aber zumindest wird die Kälte der See mit heißen expliziten Szenen erwärmt, bis das Happy End schlussendlich auch das letzte Eis zum schmelzen bringt.

Wie schon gesagt, mag ich den Schreibstil dieser Autorin, weil er einfach lebendig wirkt und den Leser gefangen hält. Die Gefühle gehen auf den Leser über und man bangt bis zum Schluss mit den Männern mit.
Von mir aus, hätten es gerne zwei Einzelbände sein können, weil ich die Jungs in mein Herz geschlossen habe, und natürlich auch gerne mehr über sie und die Beringsee erfahren hätte. Außerdem war ich nicht sehr glücklich darüber, dass Kyle nicht sein Happy End bekommen hat, aber ich hoffe, dass die Autorin ihm dieses irgendwann mal gewährt. Ich würde nämlich sehr gerne mehr über die Jungs lesen.

Alles in allem ein sehr schöner Lesespaß, den ich nur weiterempfehlen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2014
auf was habe ich mich da gestern Abend nur eingelassen?!? Ich hatte kaum meinen Kindle angemacht, die ersten Seiten gelesen und schon war ich wieder gefesselt von der für mich total ansprechenden, gefühlvollen, einfühlsamen und detailreichen Art der Autorin zu schreiben. Ich konnte gar nicht anders, als das Buch in einem Rutsch bis zum Ende durchzulesen – da war es mir auch völlig egal, dass ich zum Schluss nur noch vier Stunden bis zum Klingeln des Weckers hatte!
Zum Inhalt selber möchte ich gar nicht all zu viel sagen … Es werden zwei Geschichten über das Leben und Arbeiten auf einem Krabbenkutter erzählt. Im ersten Teil des Buches geht es um die Besatzung der „Rumble“, im zweiten Teil über die Besatzung der „Rush“.
Der Autorin ist es gelungen, mich gestern Abend auf den jeweiligen Kutter zu enführen – ich war zeitweise so in die Geschichte eingetaucht, dass ich das Gefühl hatte, irgendwo auf dem Kutter in einem geschützten Eck zu stehen und die Szenen direkt miterleben zu dürfen. Herrlich!
Auch wenn ich schon begeistert über die Geschichte von Allan und Arden war, hat mein Herz aber ein besonderes Freudensprünglein gemacht, als ich erfuhr, das Gyl im zweiten Teil des Buches seine eigene Geschichte bekommt.
Spannung, Erotik, Drama, Gefühle pur – alle Gefühlswelten sind in diesem Buch vereint.
Allein schon die Dirty-Talks zwischen Gyl und Dustin – Himmel nochmal … Ich sag nur: Kopfkino!!!
Eine klare Kaufempfehlung von mir! Vielen Dank für das Lesevergnügen!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2013
Wow - ich spüre immer noch den rauen Wind und rieche die salzige Luft des Meeres.
Cat Themad schafft es wie kaum eine andere, mich an den Ort des Geschehens ihrer Geschichten zu entführen.
Rumble:
Ich durfte Zeuge sein, wie der Journalist Arden Wayland, der eigentlich lieber Surfewettbewerbe kommentiert, seinen Mann in der rauen Beringsee steht, nach dem ihn seine Redakteurin mit diesem frostigen Auftrag beglückt.
Gleich nach der Ankunft im kalten Alaska lernt Arden Allan Sykes kennen. Mit "fünf Kerlen 4 Wochen auf einem Boot", das stellt sich für Arden nicht ganz problemlos dar, denn außer, dass er schwul ist verdrehen ihm gleich zwei Männer auf dem Krabbenfänger den Kopf. Da gibt es den raubeinigen ersten Bootsmann Gyl Simon und nicht zu vergessen den unnahrbaren Kapitän, die jeder ihren besonderen Reiz auf Arden ausüben. Als ein Besatzungsmitglied ausfällt, kann der Journalist beweisen, dass er ein ganzer Kerl ist und nicht nur zum Broteschmieren taugt.
Die Autorin erzählt uns hier eine gleichwohl fesselnde, wie auch überaus erotische Geschichte und überrascht wieder einmal mit einem fundierten Hintergrundwissen über Krabbenfang und Seemansmentalität.
Ein Happy End, wie es schöner nicht sein kann und heißer Sex in frostiger Umgebeung runden diese romantische Geschichte ab. Ich habe diese Story nur so verschlungen!
Rush:
Gyl Simon hat auf der Rush angeheuert. Damit ist nun auch jedem klar, wer in der ersten Geschichte das Rennen um Ardens Herz gewonnen hat. Wer glaubt, nun sei ihm die Vorfreude genommen, der sei beruhigt. In der zweiten Geschite kommt nun Gyl voll auf seine Kosten. Zusammen mit Kyle soll er die "Rush" durch die Krabbensaison führen. Kyle ist ein Hitzkopf und fährt sonst immer zusammen mit seinem Bruder Dustin Pruett. Letzterer übernimmt dieses Mal das Schiff des Vaters. Obwohl Kyle eigentlich der Schwule unter den Brüdern ist und es auch offen bekundent, ist es nicht sein neuer Kapitän, der das Herz des raubeinigen Gyls zum schmelzen bringt. Wer jetzt glaubt, es hier mit einem soften Liebesroman zu tun zu haben, den muss ich vorwarnen. Die Sexszenen gerade im zweiten Teil des Buches waren so heiß, dass ich es vorgezogen habe, sie in aller Stille und alleine zu lesen "fg", damit mir auch nichts entgeht. Und wer nach dieser Story noch behauptet, Krabbenfang sei langweilig und "FunkVERKEHR" sei überholt, der weiß nicht was gut ist - "rot werd"!
Der zweite Teil der Geschichte ist beonders spannend und hat mich sowohl in den Unwetterszenen, wie auch in den heißen Sexszenen mehrfach zur Schnappatmung gebracht.

Mir geht es so, wie einer meiner Vorgängerinnen: Ich wünsche mir unbedingt eine Bonusstory für Kyle und vielleicht sogar John!

Ich freue mich auf jedes weitere Buch und jede kleine Geschichte von Cat Themad und kann allen, die sie noch nicht kennen, wärmstens ans Herz legen, auch in ihre anderen Romane reinzuschauen. Viel Spaß dabei!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2013
Rumble & Rush

2 Schiffe,2 Geschichten und 4 sympathische Männer.

Das Buch war ein reines Lesevergnügen.

Traurig war nur, das es irgendwann zu Ende war. ich hätte noch stundenlang weiterlesen können und wollen.

Umso erfreulicher ist es, das auch Kyle seine Geschichte bekommen wird.

Mein Name wird auf jeden Fall auf der Vorbestellungsliste stehen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,95 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken