Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
607
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2014
Das ist das zweite Buch was ich von Mark Franley gelesen habe, das nächste lade ich mir gleich runter :-) Das Buch ist gut geschrieben, lässt sich flüssig lesen und die Story ist auch gelungen! Bin mittlerweile absolut begeistert von den Mark Franley Büchern und hoffe das er fleißig weiter solche grauenhaft guten Bücher schreibt :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
Als ich den zweiten Thriller nun von Mark Franley gelesen habe, muss ich sagen - absolut lesenswert! Die Zusammenhänge sind so gut dargestellt, die Idee dahinter, alle Achtung, sowie auch die kritische Hinterfragung im Umgang mit Internet - hier die "Spiele" betreffend, sie ist zwar zurückhaltend, aber der kleine Stachel für das Verhalten unserer Mediengesellschaft sitzt an der richtigen Stelle...können wir Leser uns auch einmal fragen, ob der Umgang im Internet nicht immer gedankenloser wird.
Da habe ich mich öfter einmal gefragt, was wäre wenn es das wirklich einmal geben würde....
Ein tolles Szenario, gut und flüssig zu lesen, mir gefiel das erste Buch auch schon gut, aber hier baut der Autor noch einmal aus - auf jeden Fall gute Unterhaltung - also ruhig lesen!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2015
Benutzt von Mark Franley hat mich doch etwas enttäuscht!
Meine Erwartungen waren wesentlich höher, nachdem ich Nachtkalt, Heuchler und Seelenfeind zuvor gelesen habe, habe ich mich zu einem echten Mark Franley Fan bzw. Mike Köstner Fan entwickelt! Daher ist jetzt auch meine Enttäuschung umso grösser!
Benutzt ist kein schlechter Thriller, jedoch hat mich die Handlung einfach nicht gefesselt! Die Protagonisten sind mir auch nicht ans Herz gewachsen und somit hatte ich auch keinen Bezug zu den einzelnen Personen und Mike Köstner ist hier auch nur so ein oberflächlicher Ermittler!
Es zieht und plempert sich so dahin..... und ich bin froh dass ich jetzt durch bin und mich einem spannenderem Thriller widmen kann, aber sicher nicht mehr von Mark Frankley! Wollte mir eigentlich mit Benutzt gleich den nächsten Teil Karla mitbestellten, doch nun bin ich froh, dass ich das nicht gemacht habe!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
... war mein erstes Buch von Mr. Franley, inzwischen komm ich auf drei und ein noch ungelesenes auf dem Reader. Daraus kann man wohl schon schließen, dass mich der Schreibstil des Autors gepackt und begeistert hat.
Sowohl Story als auch Täter erinnerten mich ein wenig an "Saw"; ein Vergleich, der sich wohl automatisch aufdrängt, sobald man es mit interessanten Mechanismen zu tun hat, mit denen die Opfer gequält werden. Dabei überschreitet der Autor jedoch niemals die Ekelgrenze, an der man den Kopf abwenden und nicht mehr weiterlesen möchte.
Zur Story: Hauptkomissar Mike Köster hat einen neuen Fall: Ein neues "Reality-Game" taucht im Netz auf. Gegenstand des Spiels: Drei mehr oder minder sympathische junge Frauen, von denen der Spielleiter verspricht, sie verbergen ein dunkles Geheimnis. Aufgabe des Spielers: Den Frauen die Wahrheit entlocken, egal mit welchen Mitteln. Schon der Trailer macht neugierig, zeigt er doch eine Hetzjagd durch einen dunklen Wald und den anschließenden Tod eines jungen Mannes. Nach dem Fund des toten "Trailermännchens" wird der Polizei schnell klar, dass hinter diesem Spiel tödlicher Ernst steckt. Von nun an darf man gespannt sein: Wird Köster den Fall rechtzeitig genug aufklären, um die jungen Frauen zu retten?
Mir persönlich hätte der Stoff ruhig noch etwas härter sein dürfen. Langweilig war es aber auf keinen Fall. Im Gegenteil, ich fühlte mich so gut unterhalten, dass ich danach gleich mit dem "Heuchler" begann. Hier bekommt man kurzweiliges Thriller-Vergnügen, das man getrost weiterempfehlen kann!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2016
Deutsche Fassung weiter unten
(Review first published at Goodreads by myself)
This book may be only available in German, I have not checked, I read the German version, as that is my first language.
Below the english review you will find the German review.

Bought this cheap, for less than an Eur, as it was on promotion.
It is an ok book, second in a series, but I had no trouble reading it as a standalone.
Hard story in the style of the SAW-torture-porn-movies. Obvious mostly, a few too much accidental
events and twists. And then the ending was as expected, so, only 3 stars it is.
Might read another book or maybe not, as this missed for me page-turner like quality, although much of the ingridients where there. It felt like the writer tried to hard. This may become better as the writer becomes more experienced, so it may happen that the later books get better.
Barly warrants a recommendation, but do not pay too much for it, look for reduced price copy or lend it.

(Edit: just saw in a two-star review that this book had then a lot of errors. My edition was error-free, so it must have been corrected, shows that you should always complain to support if this happens. On Kindle this is even an option if you mark a word and have a connection to the internet (WiFi or Mobile)).

Habe das Buch preiswert als Promotion für weniger als 'n Euro gekauft.
Das Buch ist ok, zweiter Band einer Serie, aber ich hatte keine Probleme as als standalone zu lesen.
Harte Geschichte im Stil der SAW-torture-porn-Filme. Das meiste ist vorhersehbar, mit etwas vielen Zufällen und Wendungen. Und das Ende war wie erwartet, deshalb sind es nur 3 Sterne geworden.
Vielleicht lese ich noch ein Buch der Serie, vielleicht auch nicht, ich vermisse hier die Spannung eines Thrillers, page-turners oder wasauchimmer (passendes Wort missing in my head), obwohl viele der Zutaten dafür vorhanden waren. Es könnte sein, das dies besser wird, mit wachsender Erfahrung des Autors, es kann also passieren, das die späteren Bücher besser werden.
Verdient gerade mal noch eine Empfehlung, aber nicht zu viel dafür zahlen, wartet auf eine ermässigte Kopie oder leiht es.

Hinweis: ich habe vorhin einen 2sterne Bewertung gesehen, weil dessen Buch so viele Fehler hatte. Meine Edition war Fehler-Frei, d.h. sie müssen korrigiert worden sein, das zeigt, das es sich immer lohnt, Fehler dem Support zu melden. Auf den Kindle-Geräten ist dies einfach eine Option nach markieren des Wortes, wenn eine Netzverbindung zum Internet besteht (WLAN oder Mobil).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2014
Im Netz taucht die vermeintliche Werbung für eine neues "Reality-Game" auf, das schon vor Erscheinen durch seinen realistischen Werbetrailer Furore macht und viele Leute anzieht. Bei Schaltung sind drei auf Foltergeräten gefesselte junge Frauen zu sehen, die angeblich dunkle Geheimnisse verbergen. Die User entscheiden regelmäßig, welcher Person sie glauben und welche für vermutliche Lügen bestraft werden soll. Als noch vor Live-Schaltung des Spiels klar wird, dass es sich hierbei nicht um ein Spiel bzw. nicht um eine Animation, sondern tödlichen Ernst handelt, wird Kommissar Köster auf den Fall angesetzt - doch schafft er es, die Mädchen zu befreien, bevor sie mit dem Leben bezahlen müssen?
Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da man wissen möchte, wie es weitergeht und ob die Mädchen gerettet werden können. Mir persönlich war es stellenweise etwas zu splatterhaft, daher nur vier der fünf möglichen Sterne trotz allerbester Unterhaltung und Gänsehaut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
Durch Zufall bin ich auf die "Mike Köstner"-Reihe von Mark Franley gestossen und habe, nachdem mich bereits das erste Buch begeistert hatte, alle anderen Titel geradezu verschlungen!
Titelliste der Reihe:
-Heuchler (Mike Köstner 1)
-Benutzt (Mike Köstner 2)
-Karla (Mike Köstner 3)
-Nachtkalt (Mike Köstner 4)

Alle 4 Teile sind super spannend und sehr plastisch geschrieben, wobei Mark Franley einen unkomplizierten und damit sehr "flüssig" zu lesenden Schreibstil verwendet. Ich finde, er hat ein "händchen" dafür, jeder Figur im Buch einen ganz eigenen Charakter mit Stärken und Schwächen zu verleihen, was sie sehr "echt" erscheinen lässt.
Wechsel zwischen einzelnen Schauplätzen, sowie die Story an sich sind in sich schlüssig und gut konzipiert.
Auch wenn die einzelnen Bücher eine in sich geschlossene Handlung haben, empfehle ich sie trotzdem in der oben genannten Reihenfolge zu lesen, da die persönliche "Geschichte" und bestimmte Lebensereignisse des Protagonisten "Mike Köstners" dann viel eher nachzuvollziehen ist, zumal immer wieder darauf Bezug genommen wird.
Mich jedenfalls kann Mark Franley als Neuzugang seiner Fangemeinde verbuchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2016
Sehr spannend von der ersten bis zur letzten Seite, guter und flüssiger Schreibstil. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen.Sehr positiv fand ich auch am Ende die kurze Zusammenfassung, was aus allen Akteuren geworden ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2016
Ich kann nicht glauben, dass dies erst das 2. Buch sein soll, das dieser Autor geschrieben hat. Auch das 2. Buch aus der "Köstner"-Reihe hat mich dazu gebracht 2 Tage fast nur noch zu lesen. Spannend von der ersten bis zur letzten Zeile. Würde ich wirklich gerne auch als Film sehen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2014
Mein erstes Buch dieses Autors-bestimmt nicht das letzte. Angenehm leichter Schreibstil. Gut aufgezogene Geschichte nicht endlos in die Länge gezogen. Story nicht neu gab es auf dem amerikanischen Krimimarkt schon: Hier aber wieder anders aufgezogen: Gut gemachte leichte Lektüre eines schweren Stoffes.........
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden