Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive wint17



am 22. Mai 2014
Ich habe alle drei Bücher der Saga verschlungen!!! Für jeden Fantasy und Romantik Fan das Perfekte Buch!!!! Ich liebe diese Bücher!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Mai 2013
Im Grunde genommen mag ich Fantasy. Aber wenn schon, dann auf fremden Welten oder zu einer Zeit, als es noch keine Satelliten und hochauflösenden Kameras gab. Die Story ist von Anfang bis Ende absolut unglaubwürdig. Wie ist es denn möglich, dass in unserer hochtechnisierten Welt, immer um Mitternacht und dazu noch am Loch Ness, Wasserwesen einen heißen Tanz aufführen und niemand merkt etwas davon?
Gerade in einer Welt in der jeder mit seinem Handy alles filmt und die Satellitenüberwachung immer mehr perfektioniert wird? Loch Ness hat doch auch einen gewissen Bekanntheitsgrad und steht öfter mal im Fokus der Öffentlichkeit. Vor meinem geistigen Auge sehe ich schon die Videos dieses Tanzes auf den entsprechenden Internetplattformen. Da wäre dann was los.
Unabhängig davon ist das Buch ohne jede Würze oder Spannung. Das einzig Gute daran, es eignet sich wunderbar zum Einschlafen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Januar 2013
Ja ich muss es zugeben ich stehe auf Schnulzen. Erst recht, wenn es sich um Fantasy-Schnulzen handelt. Darum musste ich nachdem ich ein paar Rezensionen durchgelesen habe, mir das Buch einfach kaufen. Bei diesem Preis überlegt man nicht lange. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist ohne Zweifel eine Liebesgeschichte, aber auch wenn viel wert darauf gelegt wurde, fehlt die Spannung keineswegs. Denn wie es natürlich sein muss, die Liebe kann bzw. darf nicht wirklich bestehen und warum das so ist wird schön erklärt und beschrieben.

Also wer auf die Fantasy-Liebesromane steht und auch wert auf Spannung drumherum legt, der sollte sich wirklich diese Bände kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Als Emmas Mutter bei einem Autounfall ums Leben kommt, ist die 17- jährige gezwungen von Washington auf die Isle of Sky zu der Familie ihres Onkels zu ziehen. Sie wird warmherzig von der schottischen Familie aufgenommen und ist sehr beliebt unter den Mitschülern. Doch Emma hat nur Augen für ihren Mitschüler Calum, der ihr gegenüber sehr reserviert zu sein scheint. Als die beiden sich näher kommen, beginnt ihr scheinbar langweiliges Leben auf einmal eine irrsinnige Wendung zu bekommen...

Wer die Engel-Reihe von Lauren Kate kennt, wird im Grundthema Parallelen erkennen. Wer nun aber glaubt, diese Reihe sei ein "billiger" Abklatsch wird dem Buch in keiner Weise gerecht! Ich bin über die Seiten nur so geflogen und konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin Marah Woolf versteht es, einen Spannungsbogen aufzubauen und diesen konsequent zu halten. Es ist bis zur letzten Seite offen, wie es ausgehen und weiter gehen wird. Wenn ihr Cliffhanger wie ich nicht mögt, besorgt euch lieber alle drei Bücher, bevor ihr anfangt zu lesen. Ich werde meine Fortsetzungen in 3 Tagen endlich in den Händen halten dürfen. Und ehrlich gesagt bin ich jetzt schon traurig, dass es "nur" ein Dreiteiler ist. ;)

Dieses Buch ist ein gelungener Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie die einen nicht mehr los lässt. Ich spreche eine klare Empfehlung an alle aus: Die Fabelwesen nicht abgeneigt sind, die Romantik und Spannung gerne in einem Buch haben und auch an die, die die Engel-Reihe von Lauren Kate mochten (, aber den gewissen Pfiff in der Reihe vermisst haben). Diese Self-Publishing- Autorin hat auf jeden Fall Beachtung verdient!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. August 2012
Ich kaufte das Buch hauptsächlich wegen der guten Noten und Rezensionen.
Allerdings musste ich bald feststellen, dass es mich immer mehr an Twilight erinnerte, das ich zwar mag, von dem ich aber auch kein so großer Fan bin. Ich mag Liebesgeschichten, Protagonisten, die sich nicht lieben dürfen, dies aber trotzdem tun, allerdings mag ich es nicht wenn es dabei zu unrealistisch und kitschig wird.

Ich habe nichts dagegen, dass Calum ist, was er ist. Ich finde es eine interessante Idee. Weniger gut finde ich, dass er sich natürlich sofort zu Emma hingezogen fühlt. Warum sollte er das tun? Je mehr ich das Buch las, desto weniger verstand ich es.
Einige Handlungen scheinen mir mehr oder weniger erzwungen: Es MUSS so sein, damit die Geschichte weiter kommt. Egal, ob es nun viel Sinn ergibt oder nicht.
Immer wieder werden neue Gründe gefunden, warum die zwei Hauptharaktere sich nicht lieben dürfen und welche fatalen Folgen es schlussendlich hätte bis es natürlich zum Höhepunkt der Geschichte kommt (an dem ich manchmal mit dem Kopf gegen die Tischplatte schlagen wollte). Es scheint leicht übertrieben und etwas zu dick aufgetragen.

Die Dialoge wirken für mich manchmal sehr unwirklich. Niemand würde etwas so sagen, wie es dort gesagt wird. Aber wahrscheinlich liegt es wieder daran, dass ich mit Kitsch nicht so viel anfangen kann, wie einige andere.

Die Charaktere sind im großen und ganzen Okay und liebenswert, nur scheinen sie sich nicht zu verändern und nichts zu lernen.
Man erfährt auch nicht wirklich viel über andere, denn es dreht sich hauptsächlich nur um Begegnungen von Calum und Emma.

Die Geschichte hätte an manchen Stellen gekürzt werden können. 50 Seiten weniger und es hätte sich wahrschienlich auch nicht viel geändert. Das ständige Hin und Her, ob sie sich nun sehen dürfen oder nicht, was gut oder schlecht für die beiden ist, nervt nach einiger Zeit ein wenig.

Nichts für Leser, die etwas mehr erwarten und nicht wirklich viel mit Kitsch anfangen können. Wer solche Geschichten mag und liebt, hat sicher sehr viel Spaß damit.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. April 2013
Ich hatte dieses Buch schon oft im Visier, wurde aber (leider) von dem immer wieder erwähnten Vergleich mit Bella und Edward abgeschreckt. Dann hab ich es doch riskiert und es war unglaublich, wie mich dieses Buch verzaubert hat. Es war ganz anders, es hat mich tief in einen Sog von Gefühlen gezogen. Sofort hatte ich einen Bezug zu den Protagonisten, weil es einfach so emotional geschrieben wurde. Und kein Vampirbuch, nein eine so zauberhafte und gleichzeitig gruselige Geschichte fesselte mich bis zur letzten Seite. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe alles Andere um mich herum vergessen, so sollte es auch sein!
Emma, die es nach dem Tod ihrer Mutter zu ihrem Onkel nach Schottland verschlägt, findet sich in einem Land voller Sagen und Mythen wieder. Trotz ihrer Trauer kommt sie gut mit ihrer neuen Familie, besonders mit ihrer Cousine, zurecht. Bei einer Walrettung an der Küste entdeckt sie den strahlend schönen Calum, mit seinen intensiv blickenden blauen Augen, die ihre Farbe zu verändern scheinen. Er kann mit den Walen flüstern und Emma ist faziniert. Doch als sie Calum in der Schule wiedertrifft scheint er sie völlig zu ignorieren. Beide sind außergewöhnlich gute Schwimmer und landen nach einem Aufnahmetest in der Schulmannschaft. Doch so gerne Emma im Pool schwimmt, so viel Angst hat sie vor offenem Wasser. Panik überkommt sie, wenn sie nur bis zu den Knöcheln in einem See steht. Fühlt sie doch dunkle Schlingen und Kräfte , die sie in die Tiefe ziehen wollen. Was hat es damit auf sich und warum geht auch Calum nur in Vollmondnächten in den See und das Meer? Was verbirgt Calum unter dem Schleier der Gelassenheit? Beide werden wie magisch von einander angezogen und verbringen immer mehr Zeit miteinander, bis ihr Onkel Ethan dahinter kommt. Der sonst so sanfte verständnisvolle Mann, reagiert völlig überzogen und will Emma zurück in die Staaten schicken, um Emma und Calum von ein ander fern zu halten. Auch Dr. Erickson, Calums Ziehvater und Prof. für Schottische Geschichte und Spezialist der Mythen und Sagen, will dass Emma sich von Calum fernhält. Was weiß er und was ist das für ein Geheimnis, um die Liebe ihrer Mutter?
Eine wundervoll magische Lektüre, bei der man alles vergisst und mitten in dem schottischen sagenumwobenen Hochland erwacht und sooo mitfühlt. Teil 1 habe ich verschlugen und eben Teil 2 und 3 heruntergeladen. Ich werde mich 2 Tage verschanzen und LESEN, LESEN!!!
Von mir 5 Sterne für ein Buch, das mich verzaubert hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. September 2013
Also die Story gefällt mir, zum Vergleich was ich noch gerne gelesen habe in letzter Zeit:
Seelen, Twillight, Shades of Grey (und die Story fand ich toll aber DEN Schreibstil von E.L. ganz schlimm, da ist Marah 1000 mal besser und flüssiger), Rush of Love, P.S. ich Liebe dich.

Die negativen Rezessionen verstehe ich nicht. Jeder hat einen anderen Geschmack. Ich bin auf die Bücher gestoßen bei meinen Vorbereitungen zum Schottlandurlaub. Habe die drei Teile dann binnen kurzester Zeit verschlungen. Klar, es ähnelt sehr Twillight, das ist nicht von der Hand zu weisen aber mal ehrlich. Die Story ist ja auch nicht gerade sehr einfallsreich. Mädchen allein und neu, verliebt sich in den gutaussehenden Schwarm. Da gibt es aber ein Geheimnis.
Aber es kommt doch drauf an, was man lesen will und wenn man gerade in der Stimmung ist für eine Liebesgeschichte mit Fantasy Hintergrund, dann finde ich diese Bücher seeehr schön. Man hat wieder das Gefühl frisch verliebt zu sein, fiebert mit den Charakteren mit.
Das hier die negativen Rezessionen die Leser schon fast beschimpfen, die gute Bewertungen verteilen finde ich ehrlich gesagt ein starkes Stück.
Mir wurden schon so oft Bücher von meinen Freundinnen empfohlen, die diese gaaaaanz toll fanden, die mich aber zu tode gelangweilt haben und ich es nicht geschafft habe, diese zu ende zu lesen.

Bitte ein eigenes Bild machen und ggf einfach eine Leseprobe nehmen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. April 2014
Dieses Buch und auch die Folgenden lassen sich sehr gut lesen. Sehr spannend und sehr süß geschrieben.
Kann ich nur empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. November 2014
es lässt sich leicht lesen ,ist nicht angweilig und auch mystisch.das was ich erwartet habe.den nächsten band werde ich auch lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Toll geschrieben, macht Lust auf mehr . . . . . . . . . . . . . . . :o)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden