find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
14
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Mai 2012
Dieses Buch war wirklich sehr schön zu lesen. Obwohl es so dick ist, hatte ich es in sehr kurzer Zeit durch, was wohl auch an dem flüssigen Schreibstil liegt.

Die Story wird aus der Sicht von Carmine, Haven und Vincent in der dritten Person erzählt. Haven ist eine Sklavin und wird von Vincent gekauft, der ein Mitglied der Mafia ist. Carmine ist sein Sohn und beginnt sich langsam in dieses Mädchen zu verlieben. Jedoch müssen die beiden viele Hürden überwinden, sei es Haven's Versklavung oder die Geschäfte der Mafia.

Dieses Buch war wirklich sehr mitreißend. Ich habe es sehr gerne gelesen und die Liebesgeschichte zwischen Carmine und Haven hat mich berührt. Carmine ist ein Bad Boy, der nur Mist baut und gegen alles und jeden rebelliert. Er flucht sehr viel und ist sehr temperamentvoll, was zu manch einer Schlägerei führt. Jedoch hat er ein gutes Herz und ist bei Haven ganz er selbst. Ihr kann er sich öffnen und muss nicht einen auf starken Mann machen und er setzt alles daran, Haven aus der Sklaverei zu befreien.

Jedoch nicht nur für Carmine ist die Beziehung wie ein Heilungsmittel, auch für Haven bedeutet Carmine alles, da er sie nie als eine Sklavin ansieht, sondern für ein ganz normales Mädchen. Sie ist sich jedoch manchmal unsicher, ob sie seine Liebe verdient hat, da sie als Sklavin aufgewachsen ist und ihr ihr ganzes Leben eingetrichtert worden ist, wie wertlos sie doch sei.

Auch Vincent, Carmine's Vater hat mit seinem eigenen Päckchen an Problemen zu kämpfen und versucht, alles richtig zu machen, auch wenn Opfer gebracht werden müssen.

Dieses Buch ist jedoch keine Liebesgeschichte, es geht mehr um eine Familie, die an dem Druck der Mafia zerbricht und einige Hürden überwinden muss, um endlich zum Glück zu kommen.

Ich muss jedoch sagen, obwohl ich das Buch sehr gerne gelesen habe, hat es sich an einigen Stellen sehr gezogen, ich denke, ein paar Seiten weniger hätten dem Buch ganz gut getan.

Trotz allem kann ich nur eine Empfehlung aussprechen.
33 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2012
Auch, wenn es viele nicht wahrhaben wollen.. white slavery oder Menschenhandel/Sklaverei ist heutzutage immer noch Gang und Gäbe. Es sind immer noch so viele Eenschen eigentum von anderen Menschen und, um dieses Thema anzuprangern, ist dieses Buch einfach wunderbar..

Über den Inhalt

Dies ist eine Geschichte über Opferbereitschaft, Tod, Liebe. Und eine Geschichte über die Ewigkeit. Haven und Carmine hatten eine Kindheit, die sehr unterschiedlich verlaufen ist. Haven, eine Sklavin der 2. Generation, wuchs in Mitten einer einsamen Wüste auf. Ihre Tage waren voller harter Arbeit und Gewalttätigkeit. Carmine war in eine sehr reiche Mafiafamilie hinein geboren worden. Er lebte ein Leben voller Privilegien und musste für das, was er tat, nie die Verantwortung übernehmen. Beide sind nun 17 Jahre alt. Und das Wandel des Schicksals bringt ihre beiden Welten zusammen, lässt sie alles anzweifeln, was sie vorher geglaubt hatten. Verstrickt in ein Spinnennetz voller Geheimnisse und Lügen, lernen sie, dass sie, obwohl sie oberflächlich so verschieden sind, viel mehr gemein haben, als man denken würde. In einer Welt voller Chaos, in der Geld und Macht regiert, sehnen sich Haven und Carmine danach, sich zu befreien. Eine Reihe von Ereignissen, die anfingen bevor sie beide überhaupt geboren waren, droht aber sie zu zerstören. Mord und Betrug sind eine Art zu leben und nichts passiert, ohne dass es etwas kostet.-- besonders die Freiheit. Wie viel werden sie opfern müssen? Können sie ihrer Vergangenheit entfliehen? Und vor allem, was bedeutet es, frei zu sein? Nicht alles ist, wie es scheint. Und niemand kann am Ende ohne Schaden hervorkommen. Aber vielleicht, nur vielleicht, ist es das am Ende wert?!?!?

ANMERKUNG UND BITTE WAHRNEHMEN!!! Die Autorin wird einen Teil der Einnahmen dieses Buches der Organisation LOVE146 spenden.. hier ist der link

[...]

diese Organisation kämpft gegen Menschenhandel und Sklaverei!!!! Also, der Kauf dieses Buches hilft auch vielen Menschen auf der ganzen Welt!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
J.M. Darhower's Buch Sempre ist tatsächlich einfach nur Weltklasse.
Angefangen hat diese Geschichte als im Internet veröffentlichte Fanfiction die schließlich, durch ihr großes Potential, zum Buch mit eigenen Charakteren umgeformt wurde.

Ich las damals bereits die FanFiction und als ich erfuhr, dass sie diese FF als Buch veröffentlichen wird war ich begeistert. Kurz nachdem das Buch erschien steckte ich auch schon meine Nase in die Seiten um sofort zu sehen was daraus geworden ist.
Und ich wurde nicht enttäuscht!

Es ist sowohl eine rührende Liebesgeschichte wie auch eine Geschichte die über das Leben und Leiden einer Familie erzählt die unter dem Druck der Mafia steht und noch immer den Verlust ihrer Mutter, bzw Ehefrau, verarbeitet.
Haven hat Carmine's Leben auf den Kopf gestellt und ihn aus seiner Trauer und Wut gerissen, sie hat ihm einen Sinn zum Leben gegeben. Carmine im Gegenzug hilft Haven aus ihrer Muschel herauszukommen, ihre Angst zu überwinden und ihr Leben zu Leben -zusammen mit ihm. Natürlich ist nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen.

J.M. Darhower hat einen sehr angenehmen Schreibstil wodurch das Buch spannend ist und kaum aus der Hand gelegt werden kann. A real page-turner!

Überaus empfehlenswert.

ERGÄNZUNG 01.08.2013
Im Dezember diesen Jahres bringt J.M. Darhover eine Fortsetzung auf den Markt -unter dem Namen "Redemption".
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2015
Es ist schon ein paar Jahre her, seit ich die Geschichte gefunden habe. Damals war sie noch eine Twilight- Fanfiction , welche unter dem Titel "Emanzipations-Proklamation " veröffentlicht und übersetzt wurde... und vom ersten Moment an habe ich mich sofort in sie verliebt. Ich weiß gar nicht, wie oft ich sie in den letzten Jahren gelesen habe, sowohl auf deutsch als auch auf Englisch. Jedes Mal war es, als würde ich in einer komplett anderen Welt versinken. Und als ich gestern eben genau diese Fanfiction unter dem Namen "Sempre" veröffentlicht auf Amazon gefunden habe.. ich musste sie einfach kaufen, um zu sehen, wie viel verändert wurde, und was letztendlich aus der damals grandiosen Fanfiction geworden ist. Und ich wurde nicht enttäuscht. Obwohl mir der Prolog in der Fanfiction besser gefiel, und ich im Buch nicht wirklich verstehe, was das zweifache, einfach mal so Wegrennen soll ( im 1. Kapitel, mit 1 oder 2 Sätzen am Rande erwähnt, dann taucht Vincent auf, dann später , als Vincent sie bestrafen will) und diese beiden Szenen meiner Meinung nach nicht genügend ausformuliert sind, ist es einfach eine fantastische Geschichte. Die Charaktere sind plastisch, nachvollziehbar dargestellt, Hintergründe und Gedanken sowohl gut erklärt als auch nachvollziehbar.
Es ist nicht unbedingt eine reine Liebesgeschichte. Auch wenn die Liebe zwischen Haven und Carmine einen entscheidenden Aspekt darstellt, und durchaus bestimmte Kapitel der Geschichte dominiert , so ist es auch eine Geschichte , die sich mit dem Leben in verschiedenen Gesellschaften und deren Schichten befasst, in diesem Fall in drastischen Gegensätzen- Sklaven und die , die sie besitzen. Es geht um Liebe, Hoffnung, Verluste und Trauer. Wie lebt man? Wann beginnt das Leben für Haven? Als sie geboren wurde? Als sie ihre Freiheit gewann? Es ist und bleibt eine fesselnde Geschichte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Das ist eine Fanfiktion die es verdient hat als Buch auf den Markt zu kommen.

Viele kleine Dinge haben sich geändert gegenüber der FF Vorlage dennoch bleibt die Essence die selbe. Diese Geschichte sollte man gelesen haben denn, Menschenhandel ist keine Fiktion. Die Mafia ist keine Fiktion. #

Klare kaufempfehlung obgleich ich mir wünschen würde das es auch auf Deutsch rausgebracht wird um einen größeren Publikum die möglichkeit zu geben die Geschichte zu erleben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2014
Dieses Buch ist der Wahnsinn. Ich kannte die Story schon aus einer fanfiction von vor Jahren und bin dann durch zufall darauf gestoßen, und habe mich wahnsinnig gefreut, dass die Geschichte von Carmine und und Haven als Buch auf den Markt kam. Ich habe mich sofort ans Lesen gemacht und wurde nicht enttäuscht. Ich war wieder gefangen in der Geschichte und habe mit den beiden mitgefiebert, mich mit gefreut und mit gelitten. Was gibt es schöneres, als in ein Buch völlig abzutauchen, mit zu weinen und und lachen und es einfach nicht mehr aus der Hand legen zu können. Definitiv 5 Sterne und meine absolute Empfehlung. Ein Must Have für jedes Bücherregal! Lesen lesen lesen! Ihr verpasst sonst etwas....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 8. Februar 2015
Haven is seventeen years old and grew up as a slave. The family she belongs to is part of La Cosa Nostra and deep into human trafficking. She was born into it and seen more than any young girl should see. Hope is forbidden and yet one day a man is coming and take her away from her miserable life. Dr. Vincent DeMarco brings her to his home where she lives with his two young sons Dominic and Carmine. She is weary of her surroundings and doesn't know what to make of her new situation. While the doctor is withdrawn and kind of hostile, his sons are different. Dominic treats her like a little sister while Carmine is .. well, different. He is been through a lot and he is lashing out to everybody and has a foul temper. But Haven seems to get to him, she intrigues him and soon a special bond is forged. They fell in love but it's a love that is not meant to be as there is always "La Famiglia" watching and Carmine is their little "Principe"..

-------------------------------------------------------------------------

It is really hard for me to find the right words. I just finished the book and my feelings are hard to put into words. This book was awsome! Haven's story and the story about Carmine's mom left me heartbroken. I cried many time; I had to put down the book because I couldn't see the letters through my tears. I laughed about Carmine and his no nonsense attitude and his foul mouth. I loved the colourful Dia and the carefree Nicholas; I loved it when Dominic called Haven "Twinkle Toes" and was like "Awww!!" when Carmine called her his hummingbird. But the scene with Haven's mother broke my heart. I know it is only fiction but I know that human trafficking is a real crime which exists in the real world and imagining it being this way makes me cry.

When friends asked me how I liked the book and to tell them about it I said: It's difficult because the story unfolds while reading it. So many secrets hidden to be discovered that it is hard to find the right words without spoiling the book to them. So let me just say that this book is my personal highlight 2015 - yes, I know, it is only February but I can truly say that this book was one of the best I read in a long time and I'm looking forward to part 2 "Sempre - Redemption".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2016
Sempre was a strangely good read for me. I read it over about a week which is not how I normally read books. I usually finish a book in a day, two tops. I had a friend visiting so I only had an hour or so to read every day so I had to just keep picking it back up and re-immersing myself into the story. That is where the strangely good came in. I was loving the story, loving getting to know both Carmine and Haven, loving everything, but every time I picked the book back up and started reading I would think "wait a minute. Why am I loving this so much? The writing is just so so and not really my thing..." but I would continue reading and quickly was back in the story and had forgot about the writing. Odd. I don't think I would have even noticed anything had I read it straight through like I normally do. So even though I kept thinking the writing is only so so when starting to read, by a couple paragraphs in I was back in the story and back to loving it. I can't wait to read the next book now and see the next chapter of their lives!

Sempre is the story of Haven and Carmine. Haven has not had a good life when this story opens. Really she has one of the worst situations I have read for a book character. Her father is incredibly abusive, somehow related to a mob family, her mother is abused as well so she can't help, she fears for her life daily and is basically a slave. For as long as she can remember she has been told that is what she is and she is not like everyone else. She is not good enough to be out in the world. She is not supposed to know how to read or write, she didn't really have any education except about house chores, she has a miserable existence. And yet she is such a kind sole.

Haven is this amazing person and it is not until Carmine's father saves her that she can really let herself become who she is. It doesn't happen overnight, and it is not easy to undo all the harm she suffered growing up, but she is starting to find a place that she can feel safe. True she doesn't completely trust Carmine's father, especially after a few bad incidents, but it is much better than where she was. At the beginning she still can't go outside, she is trapped in the house, but at least no one is beating her or threatening her life daily. If she makes a mistake here she is not punished. Oh I loved reading her story. I loved seeing her come out of her shell and be who she really is. She was great.

Carmine hasn't really been good since his mom died. He was there when it happened and he hold so much guilt and anger in that he is not in a good way. He sleeps around, has never had a girlfriend, just drinks and does drugs and generally messes up on a daily basis. He can't keep his anger in check, but getting to know Haven changes him. She makes him want to be a better person. She makes him want to be good enough for her. I loved him. He was hurting so much, but he is this amazing person who is there for Haven whenever she needs him. He is a fighter and he will definitely fight for her. It was like when they were thrown together there wasn't any other option. They were it for each other.

Not that it is easy. It takes them a while to even be comfortable in the same room together. Haven especially is skittish since she is just a slave. She is not good enough for someone like Carmine. She never will be...and Carmine is terrified of letting someone else get close. Everything he has ever loved has been taken from him and he doesn't want it to happen again. Oh it was heartbreaking at times, but these two are so sweet together.

The story is a longer one, not that I am complaining. You get to see a lot of Carmine and Haven. You get to see them fall in love and deal with some of the complications that entails. See them deal with some new information, see them try and work with the mob family aspect, see them just create this very solid foundation. Through all the ups and downs they are there for each other. While this book doesn't end on a cliffhanger it does end on a bit of an open ending so I am eager to read the next chapter of their story.

This review was originally posted to Jen in Bookland
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
"It was a life of crime, a world of violence where danger constantly forced its way in. It was a world that turned men cold and cynical as they did unspeakable things she couldn't fathom."

I'm very glad that I found this book. I would have missed out on a great reading experience otherwise. Sempre is a clash of genres combining an epic love story, high school romance, mafia crime novel and a story about a slave girl on her way to freeom.

This is a very emotional book. I was choking up numerous times throughout the first 10% of this book already. Darhower described Haven's situation with cool and simple words. The way Haven talked about her own destiny, almost detached and totally accepting. It was frightening and so very sad. But when asked once what she was most afraid of she answered it was hope. And then I understood.

When she comes to the DeMarco household, she can't believe yet that things might be better for her. But she eventually gets to know Carmine and Dominic, the sons of her new master. And let me tell you, there hasn't been a hero like Carmine before. He's hilarious, so very cynical, totally messed up, closed-off to his family and hurting inside like hell. I enjoyed the way he and Haven got close and fell in love.

There are so many great and complex characters in this book. There are hardly any truly bad guys. You might hate some first or they might scare you. But then Darhower gives you a closer look at them and few are ever how they appeared first. Carmine's father Vincent is the best example for that. The world Vincent lives in is almost indescribable. It's so dark and brutal, every false step leading to death or torture. It was depressing and shocking in many ways. This novel might be about young adults but it's certainly not for teenagers.

Sempre is a dark, honest and starkly beautiful story about modern-day slavery and the power of love. Everyone with a heart for romance novel should read this book! I'm eager to read the second one soon. I'm so glad Darhower decided to write a sequel. Because as much that I loved those characters, they're still so young and broken. There's so much they need to learn, so much healing they need to do. I'm glad the author gives them the chance to do exactly that in Sempre: Redemption.

The last question left is why I gave it only four stars if I liked this book so much. Well, it breaks my heart to say that but I was actually bored a lot of times throughout this book. It has some lenghts and there were many scenes that weren't necessary for the plot or character development which could have been cut out.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2016
Ich liebe dieses Buch einfach. Habe die Story schon vor Jahren mehrere Male als Fanfiktion gelesen und war beim lesen jetzt noch gefesselt wie beim ersten Mal. Das Buch müsste mal ins deutsche übersetzt werden, damit ein größeres Publikum darauf aufmerksam gemacht werden kann. Diese Geschichte über Liebe, Leidenschaft, Verlust und Opferbereitschaft sollte niemandem enthalten bleiben..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,49 €
12,90 €
19,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken