Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 saison Alles für die Schule Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
795
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2013
Das erste Buch habe ich ein einer Nacht durchgelesen, ich konnte es nicht weglegen, obwohl ich am nächsten Tag arbeiten musste. Einfach unglaublich spannend und eine sehr fesselnde Geschichte. Nichts für schwache Nerven, aber das kann man ja schon dem Klapentext entnehmen.
Auch Band 2 und 3 überzeugen, aber meiner Meinung nach nicht mehr ganz so sehr wie das erste Band. Gelesen haben muss man aber alle drei!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2012
Freue mich auf die weiteren Bände, die ich mir in London schon gierig gekauft habe, aber leider noch keine Zeit zum Lesen fand. Eigentlich mag ich dieses Sci-fi-Genre nicht. Dieses Buch hat mich jedoch sehr gefesselt. Die Harry Potter Bücher konnten mich überhaupt nicht "packen". Hier gebe ich gerne 4 Sterne für das Originalwerk.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Es ist einige Jahrzehnte bis Jahrhunderte nach unserer Zeit und Nordamerika wurde von Kriegen und Naturkatastrophen heimgesucht. Aus dieser Welt ist Panem hervorgegangen, eine diktatorische Nation. Von Kapitol, der Hauptstadt aus, unterdrückt das Regime die Bevölkerung und beutet sie aus. Als diese aufbegehrte, wurde die Rebellion grausam niedergeschlagen und ein ganzer Distrikt ausgelöscht. Als Mahnung und Erinnerung werden nun seit 74 Jahren jedes Jahr aus jedem Distrikt ein Junge und ein Mädchen zwischen 12 und 18 ausgelost, die als Tribut alle in einer Arena Gladiatoren gleich gegeneinander kämpfen und sich gegenseitig töten müssen, denn nur der letzte Tribut gewinnt. Dies sind die Hungerspiele.

Obgleich nominell ein Tribut für die Rebellion vor einem dreiviertel Jahrhundert, geht mit dem Sieg in den Hungerspielen zugleich Vorteile in den Zuteilungen für die Distrikte einher, die bei weitem nicht autark sind sondern alle auf bestimmte Bereiche spezialisiert sind. So gibt es in manchen Distrikten auch sogenannte Karrieros, die auf ihre Teilnahme in den Spielen trainieren, sei es um den Bonus oder die Ehre im Siegesfall zu erlangen.

Katniss fällt mit ihren 16 Jahren in das auslosbare Alter und lebt in Distrikt 12, dem heruntergekommensten und ärmsten Distrikt. Zusammen mit ihrer Mutter und kleinen Schwester kommt die Familie nur über die Runden dank Katniss' illegalem Jagen und Sammeln außerhalb der Distriktgrenzen, ein Vergehen auf das Tod und schlimmeres steht.

Als ihre Schwester Prim als weiblicher Tribut für den Distrikt ausgelost wird, kann Katniss das nicht zulassen und übernimmt freiwillig ihren Platz. Zusammen mit Peeta, dem gleichaltrigen Bäckerssohn, reist Katniss nach Kapitol zur Vorbereitung und Interviews sowie die anschließenden Spiele. Durch Glück, Können und Talent legen Katniss und Peeta eine beeindruckende Vorstellung im Auftakt zu den Spielen hin, doch die Spiele selbst sind etwas vollkommen anderes.

Alle Tribute starten von der gleichen Plattform aus, in deren Mitte ein übergroßes Füllhorn voll Ausrüstung und Nahrung liegt. Katniss ist durch ihr tägliches Jagen gut mit Pfeil und Bogen, aber wird sie auch ohne überleben können?

---

Ich gebe zu die englische Version, The Hunger Games, gelesen zu haben statt der deutschen, aber spontan fällt mir auf, dass es keine schwierig zu übersetzenden Passagen oder Referenzen gibt, so dass es ich für die deutschen Begriffe Wikipedia als Quelle genommen habe.

Problemlos lassen sich Parallelen zwischen den Tributen und dem japanischen Battle Royale ziehen, denn bei beiden kämpfen Jugendliche gegeneinander um Leben und Tod unter massiver medialer Aufmerksamkeit und Interesse sowie Einflussnahme. Allerdings sind sie aus dem emotionalen Aspekt nicht so ohne weiteres vergleichbar, denn in Battle Royal war es eine Schulklasse, die vermutlich bereits soziale Bande geschlossen hatte, während in Tribute die Spieler sich größtenteils nicht kennen, von den Karrieros abgesehen.

Von diesem Aspekt mal ab, zeichnet Tribute eine interessante Welt auf. Der Autorin Suzanne Collins wurde im Schreiben klar, dass das geplante Finale der Spiele eine Reaktion innerhalb der Welt nach sich ziehen würde und entschied sich daher für eine Trilogie, statt von der Konzeption her die Geschichte darauf auszulegen.

Es gibt auch einen romantischen Plot zwischen Katniss und Peeta, der aber sehr gut in das Konzept der Hungerspiele eingebunden wurde, weshalb ich darauf nicht weiter eingegangen bin.

Das Englisch ist übrigens gut lesbar und ohne großschweifige Konstruktionen oder Konzepte, so dass bei Interesse oder zum Lernen sich die Originalversion anbietet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2012
Habe seit Jahren nicht mehr freiwillig oder zwangsweise ein Buch gelesen. Aber aufgrund des Films bin ich auf den Geschmack gekommen und hatte das Buch erstaunlicherweise in Null Komma Nix durch. Daraufhin natürlich auch gleich Teil 2 und 3 bestellt und durchgelesen. Und das, obwohl ich der Lesemuffel schlechthin bin/war ;)
Seitdem mein Lieblingsbuch :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2012
Die Idee der Welt rund um Panem ist faszinierend, die faschistische Strukturen mit den harpyiengleichen Medien eine wunderbare Ergänzung...
und doch, es fehlt etwas: Die Helden bleiben zweidimensional, der Sprache mangelt es an Varianz und Phantasie. Gute Bücher, die einem jedoch mit dem Gefühl zurücklassen: Ich wünschte jemand anderes hätte sie geschrieben.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2013
Nachdem ich den ersten Teil als Film gesehen habe, wollte ich natürlich wissen, wieso es zwei weitere Bücher gibt, wenn Katniss die Hunger Games doch gewonnen hat. - Natürlich werde ich zum Inhalt der Bücher nun nichts mehr verraten.

Ich habe schon einige Bücherboxen gekauft und bin auch mit dieser Box sehr zufrieden.
Die Box selbst ist aus Pappe und nicht wirklich stabil. Finde ich persönlich aber nicht dramatisch, da das Design nun nicht atemberaubend schön ist. Würde mir die Kartonbox also sowieso nicht ins Bücherregal stellen.

Das Papier der Bücher ist schön dick und griffig. Die Schrift ist relativ groß und gut zu lesen.

Wem es wie mir geht und sich lediglich für die Geschichte interessiert, der kann mit dieser Box nichts falsch machen.
Wer nach etwas sucht, was auch im Regal was her macht, der wird wahrscheinlich enttäuscht sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2012
Ich habe alle drei Bücher in zwei Wochen verschlungen . Sehr interessant geschrieben und packend bis zum Schluss .
Die Taschenbuch Ausgabe ist praktisch für unterwegs und um einiges billiger für alle die der englischen Sprache mächtig sind. Es ist aber so einfach geschieden , dass man es auch als sprach "Amateur " gut versteht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2014
Entgegen meiner Vorsprecher muss ich sagen, dass die Trilogie bis zum dritten Teil hin immer besser wird! Weniger Kitsch (bis aufs Ende) und mehr Politik. Auf jeden Fall besser als die Verfilmung, wobei ich mir auch den 3. Teil im Kino ansehen werde!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Zunächst einmal: Ich habe die ersten beiden Filme schon gesehen bevor ich mir die Bücher bestellt habe und war vollkommen begeistert.
Nachdem ich jetzt die Bücher gelesen habe könnte ich gleich wieder von vorne anfangen. Diese Triologie ist mit Abstand das beste, das ich in den letzten Jahren gelesen habe.
Diese Meinung teilt allerdings nicht jeder, meine Schwester liebt die Bücher auch, findet allerdings dass sie zum Ende her nachlassen.
Meiner Meinung nach ist das nicht so. Es handelt sich lediglich um eine Dystopie, die sich im letzten Teil zuspitzt. Dieser Stil ist definitiv Geschmackssache. Wer ein schönes Fantasybuch à la Harry Potter sucht ist hier fehl am Platz. Hier handelt es sich um eine sehr kritische Beschreibung einer möglichen Zukunft. Folglich regen diese Bücher auch zum nachdenken an.
Ich empfehle auch jedem die Bücher im Original auf Englisch zu lesen, da hier die Atmosphäre sehr gut beschrieben wird. Oft verlieren Bücher durch die Übersetzung an Tiefe.
Auch sind die Charaktere alles andere als perfekt, was ich als sehr gut und abwechslungsreich empfinde, da es dadurch zahlreiche unerwartete Wendungen gibt. Dadurch werden die Charaktere auch sympathisch, weil sie Fehler und Probleme haben genau wie der Leser auch.

Fazit:
Wer Lust hat etwas zu lesen, das zum nachdenken anregt, besonders durch extreme Gesellschaftskritik, und nicht mit perfekten Protagonisten besticht ist hier genau richtig! Die Tatsache, dass hier niemand fehlerfrei ist gibt dem ganzen einen besonderen Charme und man wird immer tiefer in den Bann dieser Bücher gezogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Mein Mann ist Brite und war eigentlich nicht als Leser vorgesehen, da ich mit diesen Büchern eigentlich mein Englisch weiter festigen wollte. Er hat sie in die Hände bekommen, kurz über die große Schrift genörgelt und dann einfach flott und mit Spaß gelesen. Ich hoffe, mir wird es ebenso gehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken