Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
57
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,03 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juni 2017
Habe das Buch schnell erhalten und bin auch ganz zufrieden damit. Es weißt zwar ein paar Mängel auf, die jedoch so gering sind, dass ich sie ignorieren kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2009
Natürlich weiß jeder, dass Richard Castle ein begnadeter Krimiautor ist, der im echten Leben gemeinsam mit der taffen Polizistin Kate Beckett seltsame Mordfälle aufklärt.

Basierend auf diesen Ermittlungen hat er nun ein Buch geschrieben: Heat Wave. Die mutige Hauptdarstellerin darin heißt zwar Nikki Heat, ist aber ganz klar an Beckett angelehnt. Und der Journalist Rooke ist selbstverständlich das Alter Ego von Castle selbst.

-- Okay: Richard Castle gibt's überhaupt nicht - er ist bloß die Hauptfigur der Krimiserie "Castle". Aber die echten Autoren von "Heat Wave" tauchen nirgends auf: Im Klappentext findet sich lediglich die Vita von Castle. Ziemlich witzig. (Genauso witzig wie die wirklich tolle Serie, die hoffentlich auch bald in Deutschland läuft.)

Wer diese Serie liebt, wird auch das Buch mögen, denn es beinhaltet einige Insiderwitze und Zitate, die man aus den verschiedenen Folgen kennt - und es hat den gleichen leichten Tonfall wie die Serie.

Natürlich ist "Heat Wave" ein geschicktes Werbe-Vehikel für die Serie, aber ich finde die Idee so schön bekloppt, dass ich das nicht übel nehmen kann. Zumal der Krimi wirklich ganz gut geschrieben und auch spannend ist.

(Das Buch gibt's noch nicht auf Deutsch!)
22 Kommentare| 110 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2016
Heat Wave (Hitzewelle) ist der Auftaktroman der Buchreihe Nikki Heat von Bestseller Autor Richard Castle. Der wahre Geek wird nun wissen, Richard Castle ist keine reale Person sondern eine Figur aus der TV-Serie Castle und Heat Wave stellt jenen Roman dar, für den Richard Castle in der Serie recherchiert, in dem er Detective Kate Beckett bei der Arbeit begleitet. Das Buch ist daher vor allem für Kenner der TV-Serie interessant, da man hier ganz klar die Figuren der Serie wieder antrifft, wenn auch unter anderen Namen. Die Charaktereigenschaften und ihre Rollen sind jedoch klar erkennbar, auch der Humor und die Wortgefechte erinnern stark an Beckett und Castle in Aktion.

Der Roman selbst bietet solide Krimi-Unterhaltung die inhaltlich verschiedene Episoden aus der TV-Serie aufgreift und neu vermischt. Serienfans dürfen sich doppelt freuen, denn die Ermittlungen gehen durchaus ihre eigenen Wege und erzählen nicht einfach eine Episode von Castle nach, überraschende Wendungen sind also gegeben. Gleichzeitig gibt es so viele vertraute Eigenheiten, dass man das Gefühl hat mit Richard Castle unterwegs zu sein. Als Überbrückung der Staffelpause oder auch einfach nur aus Spaß an der Idee Castles Roman zu lesen, ist Heat Wave also bestens geeignet.

Fazit:
In die Geschichte wird dieser Roman vermutlich nicht eingehen, doch er bietet solide Unterhaltung mit dem gewissen Geek-Faktor und einer guten Priese knisternder Leidenschaften die in der Serie wohl aus Jugendschutzgründen nicht so deutlich zum Tragen kommen wie im Roman. 😉
Auch wer die Serie nicht kennt kann den Roman gut lesen und problemlos verstehen, aber ich glaube der ganze Charme und Witz dürfte eher den Serienkennern zugänglich sein, da viele Dialogfetzen übernommen wurden. Ich hatte eine Menge zu Schmunzeln und habe den zweiten Teil schon auf dem Nachttisch liegen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2010
Heat Wave ist das Realität gewordene imaginäre Buch aus der Serie Castle. Und genau diesen Ton der Serie trifft das Buch perfekt. Wie in der Vorrezension geschrieben, ist der Autor kein geringerer als Serienheld Richard Castle. Wer die Serie kennt, wird das Buch lieben und einige Insiderwitze wieder erkennen. Das Buch ist spannend, witzig und die Charaktere ähneln denen in der Serie, auch wenn es einige Abweichungen gibt. Ich habe mir das Buch in New York gekauft und es vor allem auch wegen der Verfolgungsjagden durch die Stadt geliebt. Ich konnte mir bildlich vorstellen wo Nikki Heat und Jameson Rook sich gerade aufhalten.
Ein genialer Werbezug für die Serie, aber auch wer diese nicht kennt, kann das Buch getrost lesen.
Das Nachwort ist allerdings für Kenner der Serie interessanter.
Ich bin gespannt auf den Nachfolger: The naked Heat.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2012
Ich habe das Buch gesehen und musste es sofort lesen da ich die Serie Castle einfach liebe!

Erst war ich kritisch ob es wirklich so sein wird wie es in der Serie immer so angepriesen wird.

Aber was ich an den Buch wirklich originel fand war die Tatsache, dass man wirklich meinen kann das es
Castle geschrieben hat obwohl es nur ein fake ist. Einfach nur genial!!!
nichts weißt darauf hin das es jemand anderes war, sogar ein Interview ist darin von Castle.
Was ich auch Super finde das sie das Cover fast eins zu eins übernommen haben aus der Serie.

Zum Buch selber es ist nett es erinnert einen total an die Serie auch im Buch kommt ein Typ vor, der die Polizistin stresst und
ihr wie ein Hund folgt um zu sehen wie die Fälle gelöst werden. Allerdings noch ein wenig holprig zu lesen hoffe aber der nächste Band
besser wird :)

Aber ich denke das Buch bereitet eher Fans von der Serie Castle mehr Freude.
Besonderes weil in der ersten Staffel soviel Werbung vom ersten Buch gemacht wird,
z.B. so eine Szene wo Castle Beckett auf der Toilette erwischt wie sie heimlich die eine Sexzene nachlesen will.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2011
Die Krimis von Richard Castle aus der TV Serie Castle auch als echte Romane zu veröffentlichen, Castle als Autor zu nennen mit dem Konterfei von Castle Darsteller Nathan Filion auf dem Buchrücken, inklusive Widmung des realen Serienerfinder und Buchautors Stephen J. Cannell sowie fiktiver Bestsellernotierungen etc., das alles im original Buchumschlag und mit vielen Bekannten Episoden, Verweisen und Zitaten aus der Serie ist einfach genial, für Fans der Serie ein Muss und ein super Werbegag.
Schön wäre es natürlich, wenn sich auch ein deutscher Verlag für eine deutsche Ausgabe finden würde.
22 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2012
Those who love the series will enjoy the novel. Everyone is there and next to the thrilling plot there is also the humor you love with Richard Castle. So, read and enjoy!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
Da ich ein großer Fan der TV Serie Castle bin, habe ich mich sehr gefreut, als ich von der veröffentlichten Nikki Heat Buchreihe gehört habe. Schon allein die Idee dieser Werbestrategie hat mir gefallen. Die Werke des fiktiven Bestseller Autors und Castle Protagonist wirklich zu veröffentlichen, verdient von mir wirklich einen Daumen Hoch an die Marketing Abteilung. Ohne zu zögern landete der erste Teil in meinem amazon Warenkorb und wenige Tage später hielt ich es dann endlich in den Händen.

Zuerst fiel mir auf, wie dünn es war. Es ist zwar sehr groß, aber mit seinen 196 Seiten, macht es trotzdem einen sehr schmalen Eindruck.
Die Aufmachung des Covers entspricht genau der in der Serie und sogar die in der ersten Staffel erwähnte Widmung ist vorhanden. Dazu verweist die Anmerkung am Ende des Buches auf bekannte Charaktere und erfundenen Kritikermeinungen. Man hat sofort das Gefühl, ein Stück der Serie in der Hand zu halten. Optisch gesehen, ist es ein Leckerbissen für jeden Fan.

Meine Freude war so groß, dass ich kurz davor, mir gleich die fortsetzenden Teile mitzubestellen. Im Nachhinein bin ich froh, dass ich es nicht getan habe. Warum? Schon der erste Teil hat mir nicht gefallen. Ich gebe zu, meine Erwartungen waren hoch. Die TV Serie besitzt so viel Charme, Humor und Unterhaltung, die ich mir auch von dem Buch erwartet habe. Ich war gespannt, endlich selbst die Werke des berüchtigten Richard Castle zu lesen und hatte mich wirklich auf das Buch gefreut.

Alles in einem, bin ich enttäuscht. Die Idee und gestalterische Umsetzung überzeugen. Leider mangelt es am Inhalt. Die Story ist flach und einfallslos. Die TV Serie zeichnet sich vor allem durch Charaktertiefe und realistische Beziehungen aus, die man in Heat Wave leider vergeblich sucht. Nikki, Rook und der Rest des Teams wirken oberflächlich und schablonenhaft.

Dazu kommt, dass mich der Schreibstil nicht angesprochen hat. Es wirkte für mich eher wie ein Roman für Teenager. Das Vokabular strotzt nur so vor Umgangssprache und Abkürzungen. Das gesamte Buch macht einen eher unprofessionellen und unseriösen Eindruck. Slang gehört für mich nur in passende Dialoge, nicht in anständige Narrationen.

Ich habe es nur zu ende gelesen, damit ich eine vollständige Beurteilung schreiben konnte. Außerdem ist es ein sehr kurzes Lesevergnügen. Die nächsten fünf Teile, werden nicht in meinem Regal landen. Auch wenn ich es schade finde, sie nicht in meiner Sammlung aufzunehmen, werde ich den ersten Teil verkaufen. Vielleicht findet ja ein anderer Gefallen daran.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2012
Ich bin doch ein wenig enttäuscht von dem Buch. Mit der großartigen Serie kann es nicht mithalten. Ich hatte eher das Gefühl, eine etwas schwächere Folge der Serie zu lesen, nur dass die Figuren andere Namen besitzen. Beschreibungen wurden leider auf ein Minimum beschränkt. Die Umgebungen wurden fast gar nicht beschrieben und auch die einzelnen Figuren wurden nicht ordentlich eingeführt. Sie waren einfach da, ohne Erklärung. Man weiß nicht einmal wie sie aussehen. Von daher hatte ich immer Kate Beckett und ihr Team vor Augen. Was ich sehr schade fand. Nikki Heat sollte ja eigentlich eine eigenständige Ermittlerin sein. Natürlich basiert sie auf Beckett, aber dass sie sich so gleichen... das hat mich enttäuscht.
Der Fall war auch nicht berauschend. Bei mir kam überhaupt keine Spannung auf und es war irgendwie klar, wer der Täter ist, also wer hinter dem Mord an Matthew Starr steckt.
Ich weiß noch nicht, ob ich die nächsten Bände auch lesen werde. Ich lass erst einmal ein bisschen Zeit verstreichen und dann sehe ich weiter.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2011
Da ich ein Fan der Serie bin, wollte ich mir die Bücher natürlich nicht entgehen lassen.

Die Charaktere entsprechen exakt denen der Serie (die Namen sind natürlich anders) und auch die Handlung des Buches ist wunderbar der Serie nachempfunden. Das Buch ist sehr unterhaltsam und steht auch betreffend Spannung und Humor der Serie in nichts nach.
Als kleinen Schwachpunkt würde ich den Schreibstil sehen, der nicht unbedingt der Hochwertigste ist. Außerdem würde man erwarten, dass sich Richard Castle als Schriftsteller zwar von seinen Erlebnissen mit Detective Beckett und Co inspirieren lässt, aber auch eigene Ideen und seinen eigenen Stil hineinbringt. Das Buch liest sich allerdings eher wie ein "Best of" da sehr viele Szenen der Serie verwendet wurden. Daher kommt es eher wie eine alternative Handlung der Serie statt als eigenständige Geschichte herüber.

Fazit: Für Castle-Fans ist das Buch auf jeden Fall zu empfehlen da es spannend und humorvoll wie die Serie ist. Allen anderen würde ich aber eher davon abraten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken