Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
5
3,6 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:17,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Dezember 2013
Schneier arbeitet klar heraus, wo die Kardinalfehler des heutigen Sicherheitswahns liegen, dass und warum es absolute Sicherheit nicht geben kann und dass es sehr wohl so etwas wie zu viel Sicherheit gibt. Ein Buch, das man nicht nur, aber insbesondere Herrn Innenminister Hans-Peter "Supergrundrecht" Friedrich als Pflichtlektüre verordnen möchte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Schneier kriegt es hin interessante Einsichten anschaulich aufzuzeigen, leider hätte man den vollständigen Inhalt der ca 240 Seiten ohne Verlust an Verständlichkeit auch auf 120 Seiten Unterbringen können. So ist es die Regel, dass in einem Absatz ein mit Hilfe eines Beispiels etwas neue einfach verständlich eingeführt wird und in den nachfolgenden 5 Absätzen keinerlei Mehrwert geschaffen wird.

Ich weiß nicht genau was ich erwarte habe, aber mehr als eine solche Aneinanderreihung von Beispielen war es definitiv.

Inhaltlich ist das Buch mit tollen und interessanten Einsichten gespickt und sofern man damit leben kann Absätze häufig nur quer zu lesen auch ein empfehlenswert. Für mich ist der Schreibstil leider nichts gewesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
I'm not that much into sociology in general, but since it's very rare that Bruce Schneier has nothing interesting to say, I decided to delve into his new book. It is, in fact, a sociology book in many ways, focused on the issue of trust. Schneier starts from the basic fact that trust is absolutely necessary for a social group to work, and particularly so in our ever more globalised reality. He then goes on analysing the different issues that arise from his basic premise: how does trust work? How can we force people to comply with social norms? Is it possible, or even desirable, to reach a situation in which everyone respects every norm? The answer to this last question, in typical schneieresque fashion, is that such a situation would not only be practically impossible, but also undesirable: the outliers, those who break the rules, are in many cases those we have to thank for progress and social evolution.
A stimulating book, even though its length seems to be more suitable for a specialised or academic audience more than the general public, which could probably find some sort of "condensed" version easier to read.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2013
Schneier ist Kult, und zwar nicht nur, weil er eine sehr differenzierte Meinung zu vielen Sicherheitsfragen hat und diese - auch ausserhalb seines lesenswerten Blogs "Cryptogram" - auch kundtut. Vielmehr zeigt Schneier über seine Sachlichkeit eine Integrität, die an anderer Stelle in der Hitze der Debatte leider oft fehlt. Wie ein Vor-Rezensent es sinngemäss formuliert hat: "Es ist selten, dass Schneier nichts interessantes zu sagen hat." - und das gilt unabhängig davon, welcher politischen Strömung man in Bezug auf eine aktuelle Frage anhängt.

Auf dem Umschlag das Zitat zur Person: "Das, was in der Security-Industrie einem Rockstar am nächsten kommt." Das spiegelt sowohl die positiven als auch die negativen Aspekte dieses Buchs wieder. Als Rockstar kommt er überall an - das Buch ist lesbar, sehr verständlich und gut strukturiert. Das erreicht er aber, wie bei seinen vorherigen Publikationen auch, durch sehr ausführliche Schilderungen und teilweise ermüdende Wiederholungen. Meiner Meinung nach wäre das Thema passender in einem konzisen 50 Seiten-Papier abgehandelt worden als in Buchform.

Dennoch, die Darstellung des Vertrauensproblems, die von Schneier vorgenommene Strukturierung desselben und die Einbeziehung diverser, teilweise unvorhergesehener Rahmenparameter machen das Buch erwartungsgemäss lesenswert - wie immer bei Schneier: eine interessante Sicht auf die Dinge. Wobei dem potentiellen Leser klar sein muss: das Buch ist eher analytischer Natur als dass es Lösungen aufzeigt, und das ist dem Thema auch angemessen. Auch das eine Kernaussage des Buches: ohne umfassendes Problemverständnis muss jeder Lösungsansatz scheitern; und dieses Buch agiert eindeutig auf der Problemverständnis-Seite.

Ein Stern Abzug wegen der erwähnten Überlänge und Wiederholung - dennoch inhaltlich top und klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2012
Hallo Bruce Fans,

das neue Buch von Bruce Schneier ist wie immer und Erwartungsgemäß hervorragend.

Leider ist in der aktuellen Fassung des Buches des Quellenverzeichnis falsch gedruckt. Habe mich an den hilfreichen Kundenservice gewandt und werde informiert sobald die richtige Edition (Quellen okay) verfügbar sind.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden