Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily Fußball longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
9
5,0 von 5 Sternen

am 3. Juli 2017
unter den manchen japangartenbüchern, die mir untergekommen sind, ist dieses das brauchbarste: statt nur in prachtbildern zu schwelgen steckt es voller praktischer informationen in allen nötigen richtungen, welche durch schöne fotos unterstützt sind. ich freue mich darauf, damit zu arbeiten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2010
Das Buch bietet einen schönen Überblick über die verschiedenen Stile, Prinzipien und Elemente eines japanischen Gartens. Außerdem bietet es eine große Anzahl an stimmungsvollen, ausdrucksstarken Fotos, die allesamt gut als Anregung für die eigene Gestaltung dienen können. Die Anleitungen sind hilfreich und leicht nachzuvollziehen.
Es werden außerdem kurz geeignete Pflanzen vorgestellt, die Beschreibungen sind allerdings auf den amerikanischen Markt abgestimmt (Klimazonen etc.).
Insgesamt eines meiner liebsten Bücher zu dem Thema, nicht zuletzt wegen der Bilder!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Ok, ich habe mit "Do-it-yourself-Büchern" dieser Preisklasse eigentlich nur Reinfälle erlebt, aber ich war gerade im Kaufrausch, da Gartendesign unausweichlich geplant ist. Da kam's für 9 Euro eben mit.
Es war der größte Glücksgriff, weil es *genau* das enthielt, was einem blutigen Anfänger wichtig ist: Klassifizierung, "Roter Faden" und "Was ist wofür gut". Was sonst kein anderes Buch enthält, man bekommt sonst die Philosophie des Zen und des Gartens, aber blumig `a la Autor - also nix für Otto-Normalgärtner und schon gar nicht praktisch. Oder man bekommt eine lose Fotosammlung mit "hier hat man das-und-das". Oder endlose Listen von Pflanzen, aber ohne deren eigentliche Eigenschaften im Jahresverlauf und deren Funktion im Garten.

Dies Buch bietet nun, welche Gärten es gibt, was der SINN dahinter ist, woraus sich die Anordnung der Designelemente ergibt... Nicht wie in anderen Büchern mangels Erläuterung sklavisches Kopieren von Beispielen und dann ohne Verständnis für die Philosophie im eigenen Garten unausweichlich als sinnentleerte Anordnung umgesetzt. Im Stil eines guten Lehrbuches erfolgt die Einführung in die Prinzipien des Gartenbaus, die Erstellung von Anforderungen, die Anpassung an das vorhandene Terrain im Kapitel "Designing a Japanese Garden", welches Perspektiven, Funktionale Anforderungen und Designelemente beschreibt, die hierbei nötig sind. Dazu gibt es eine Design Checklist, Design Principles mit u.a. Ausführungen zur Perspektive, deren Manipulation etc. Zu viel, um es hier aufzuführen. Sämtliche Elemente des Japangartens werden in ihrer Bedeutung und Ausführung erläutert und mit Beispielen dargestellt. Auch die Nebensätze der Beschreibungen sind noch hochinformativ. Auch Pflanzungen kommen nicht zu kurz. Allerdings - aber kein Mangel, es ist nun mal ein Importbuch: Viele Pflanzen haben Klimazonen, die in Deutschland nicht oder nur sehr marginal vorkommen. Aber an Hand der Bilder und der für das Design nötigen Eigenschaften sollte der "gute Gärtner nebenan" oder der "Baumschüler Ihres Vertrauens" schon einen vollwertigen Ersatz mit Europäischer Winterhärte liefern können. (Tip: Baumschule im selben Bundesland nehmen, das garantiert zumeist, dass die Bäume/Pflanzen nicht nur theoretisch den Winter im einer ähnlichen Umgebung überstehen.)
Nichts ohne das berühmte Körnchen Salz: Wer kein Englisch kann, muss erst Bilder gucken und sich dann mit dem Wörterbuch durchnagen... Aber es lohnt sich.
(PS: Ich kann Englisch :) )
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
Ich habe zum Thema "Japanischer Garten" ziemlich viele Bücher gekauft und gelesen und würde dieses Buch als das Beste mit Abstand empfehlen. Es ist Kompakt, beschreibt viele Methoden und Grundlagen ganz konkret, ohne über mehreren Seiten vom Buddhismus zu reden. Die Abbildungen sind hervorragend, die Tipps ganz Praxisnah. Besonderes nutzvoll ist das Pflanzenverzeichnis, nach Klimazonen sortiert. Ich habe das Buch für ein Garten in der Nähe von Moskau benutzt, und es gab überraschend viele Pflanzen, die im Norden Amerikas sowie in Russland für einen japanischen Garten angewendet werden können. Die Auswahl für Deutschland ist natürlich deutlich breiter.

Ich würde empfehlen, mit diesem Buch anzufangen und für kein Anderes Geld auszugeben. Die beschriebenen Methoden sind am ersten Blick einfach, allerdings sie alle in einem Garten zu kombinieren ist schon eine Art Schachspiel und ich würde nicht weitergehen, ohne sie erst zu beherrschen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
Das beste Buch überhaupt, das ich über Gartengestaltung bisher gelesen habe.
Von der Pike auf wird erklärt, wie man seine Gartenbedürfnisse mit den vor Ort vorhandenen Möglichkeiten in Einklang bringen kann.
Ganz besonders ragen hier die wirklich guten Gestaltungsvorschläge hervor. Welche Abstände Pflanzen, Trittsteine und andere Arrangements von einander und in sich selbst haben müssen, ist wirklich wichtig zu wissen, wenn man nicht einfach irgendwie sondern harmonisch gestalten möchte.
Abgerundet wird alles mit ausdruckstarken und sehr schönen Bildern alter und eingewachsener Gärten, mit Zeichnungen und Portraits der wichtigsten Pflanzen und deren Klimazonen.

Schön ist es, das die Amerikaner oft mit einer hilfsbereiten Mentalität gesegnet sind, die nicht mit Wissen geizt, sondern freigiebig teilt, um sich gegenseitig zu bereichern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2016
Sehr prompte Lieferung, wie schon die Vorrezensenten bemerkt haben: Ist zwar nur ein ausführlicheres "Magazin", aber sehr praktische Tipps, ausführliche Erklärungen, gute Zeichnungen und Fotos. Sehr empfehlenswerter Händler, sehr empfehlenswertes Werk.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2015
Ein nicht mehr ganz neues Nachschlagewerk, aber denn noch eine Bereicherung für jeden der Interesse an japanischen Gärten hat.
Mit Bebilderten die man nicht in jedem einschlägigen Sachbuch findet.
Englisch Kenntnisse sind aber Voraussetzung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 1998
A great "first book" on the subject of Japanese gardening. Nice color photos (but never enough), and the how-to's are easy to understand. A section on various shaped stones and stone placement. I refer back to mine often.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2012
Das Buch ist absolut top! Ich habe lange überlegt und wollte erstmal einen leichten und preiswerten Einstieg in das Thema, da die Rezensionen hierzu dürftig sind, schreib ich was dazu. Man macht damit nichts falsch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken