Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
12
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 7. Februar 2009
Dieses Notenbuch ist wirklich gigantisch! 800 Seiten dick - Quasi die AC/DC-Bibel. Hier findet man (fast) alles!

Aber nicht nur das: Die Transkriptionen können sich sehen lassen. Zwar gibt es ein paar Ungenauigkeiten und Vereinfachungen, aber die gibt es eigentlich bei jedem Songbook. (Das Intro zu HELLS BELLS besteht im Buch nur aus einer Gitarre, die das Riff in der ersten Lage spielt. Malcolms Gitarre, die Angus in der 7./5. Lage doppelt, fehlt. Aber live würde kein Zuschauer hören, dass da eigentlich etwas in einer anderen Lage gespielt sein sollte.) Im Großen und Ganzen sind die Noten top! (Nicht so, wie im Songbook zu AV/DC LIVE, indem zumeist die Studioversionen abgedruckt sind und eben nicht die LIVE-Versionen.)

Schade ist ein wenig, dass auch hier THE JACK im Original transkripiert wurde. Dabei sind die Live-Lyrics von THE JACK eigentlich Pflicht. Na ja.
85 Songs in einem Buch, das ist viel Zeugs - aber es ist nicht alles. Dennoch findet sich aus jedem Album mindestens ein Song wieder. Die Alben DIRTY DEEDS, LET THERE BE ROCK, BACK IN BLACK und WHO MADE WHO sind sogar komplett vertreten! Aber auch aus HIGHWAY TO HELL fehlt nur LOVE HUNGRY MAN. Die Auswahl ist durchaus gelungen. Die Verteilung Bon Scott/Brian Johnson ist in etwa 50:50. Außerdem gibt es die beiden Instrumentalstücke D.T. und CHASE THE ACE aus Stephen Kings Rhea M - Es begann ohne Warnung, zu dem AC/DC den Soundtrack beisteuerten. Vielleicht vermisst der ein oder anderen einen speziellen Song wie ich (Big Gun), aber die vielen anderen Schätzchen machen das locker wett.

Für diejenigen, die die Liste am Stück etwas unübersichtlich finden und wissen möchten, welches Album wie stark vertreten ist, habe ich das Ganze mal etwas zusammengefasst:

1976: High Voltage (7 von 9 Songs)
High Voltage
It's A Long Way To The Top (If You Wanna Rock 'n' Roll
The Jack
Live Wire
Rock 'n' Roll Singer
She's Got Balls
T.N.T.

1976: Dirty Deeds Done Dirt Cheap (9/9)
Ain't No Fun (Waiting 'Round To Be A Millionair)
Big Balls
Dirty Deeds Done Dirt Cheap
Love At First Feel
Problem Child
Ride On
Rocker
Squealer
There's Gonna Be Some Rockin'

1977: Let There Be Rock (8/8)
Bad Boy Boogie
Dog Eat Dog
Go Down
Hell Ain't A Bad Place To Be
Let There Be Rock
Overdose
Problem Child
Whole Lotta Rosie

1978: Powerage (6/9)
Down Payment Blues
Gone Shootin'
Kicked In The Teeth
Riff Raff
Rock 'n' Roll Damnation
Sin City

1979: Highway to Hell (9/10)
Beating Around The Bush
Get It Hot
Girls Got Rhythm
Highway To Hell
If You Want Blood (You've Got It)
Night Prowler
Shot Down in Flames
Touch Too Much
Walk All Over You

1980: Back in Black (10/10)
Back in Black
Given The Dog A Bone
Have A Drink On Me
Hells Bells
Let Me Put My Love Into You
Rock And Roll Ain't Noise Pollution
Shake A Leg
Shoot To Thrill
What Do You Do For Money Honey
You Shook Me All Night Long

1981: For Those About to Rock (7/10)
Breaking The Rules
Evil Walk
For Those About To Rock (We Salute You)
Inject The Venom
Let's Get It Up
Put The Finger On You
Spellbound

1983: Flick Of The Switch (1/10)
Flick Of The Switch

1985: Fly On The Wall) (2/10)
Shake Your Foundations
Sink The Pink

1986: WHO MADE WHO (9/9)
Chase The Ace
D.T.
For Those About To Rock
Hells Bells
Ride On
Shake Your Foundations
Sink The Pink
Who Made Who
You Shook Me All Night Long

1988: BLOW UP YOUR VIDEO (1/10)
Heatseeker

1990: THE RAZOR'S EDGE (6/12)
Are You Ready
Got You By The Balls
Let's Make It
Moneytalks
The Razor's Edge
Thunderstruck

1995: BALLBREAKER (6/11)
Ballbreaker
Burnin' Alive
Caught with your Pants Down
The Furor
Hail Ceasar
Hard As A Rock

1997: VOLT (Bonfire) (2/10)
Beack Seat Confidential
Dirty Eyes

2000: STIFF UPPER LIP (9/12)
Can't Stand Still
Can't Stop Rock 'n' Roll
Come And Get It
Give It Up
Hold Me Back
Meltdown
Safe In New York City
Satellite Blues
Stiff Upper Lip
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2005
Also dieses Werk mit 85 Hits der Rockgiganten ist einfach makellos für alle Gitarristen. Es sind Rythm - und Leadguitar als Noten und Tabulaturen dargestellt. Auch die Solos sind bis ins Details genau ausgearbeitet.
Für alles AC/DC Fans oder Gitarristen ein perfektes Übungsbuch. Allerdings natürlich auf AC/DC niveau. Also nicht unbedingt was für Anfänger.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2004
In diesem Buch sind alle Tracks bis ins kleinste Detail mit Noten, Tabs und Texten dokumentiert. Alle Solis (und beide Rythmusgitarren), seien sie auch noch so schnell und heftig, sind hier wirklich mit enormer Genauigkeit dargestellt. Wenn ihr also zu den ambitionierten Gitarristen gehört, die gern mal so spielen wollen wie Angus, dann habt ihr hier hervorragendes Material zum üben. Ich habe mir allerdings dazu den Gitarrentrainer GT1 von Tascam gekauft, damit ich die Solis langsamer abspielen kann. Bei Originalgeschwindigkeit hatte ich doch starke Probleme dem Meister zu folgen. Na ja, Übung macht den Meister. Ein paar Gitarrenjahre sollte man für dieses Buch schon auf dem Buckel haben!!!
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2009
Das Buch ist schon hammer, im allgemeinen sehr ausführlich und gut gemacht. Leider sind ein paar kleinere Fehler in der Transcription, die man allerdings beim Anhören der original Songs leicht identifiziert und dementsprechend korrigieren kann. Daher nur 4 Sterne. Für absolute Anfänger ist es wohl eher nichts, da bei AC/DC der Groove, das Timing und die Rythmik schon recht fortgeschritten sind. Und wer sich noch darauf konzentrieren muß wo er seine Finger hinsetzen muß um einen bestimmten Akkord zu greifen wird damit überfordert sein. Zum üben ist es jedoch recht gut, auch für fortgeschrittene "Gitarrenhelden".
Für diejenigen die AC/DC spielen wollen, lohnt es sich allemal das Buch zu holen, da es wesentlich besser ist als sämtliche Free-Tabs aus dem Netz.
Keep Rockin'!!!

Malcolm@EZ/DZ

P.S.: Zu einigen der übrigen rez. Wir daddeln alle auf irgendwelchen Tonleitern rum, aber wer macht das schon so perfekt und authentisch zur Musik wie Angus???? Nur wenige, und die sind alle in der Top20 Liste des Guitar Mag. oder des Roling Stone Mag. und brauchen sich bei Amazon keine Tab Bücher kaufen, die kriegen diese umsonst! Also hört auf zu labern und schafft erst mal was! Wenn Ihr mit euren tollen Tonleitern in 35 Jahren immer noch Top seit und in die R'n'R Hall of Fame aufgenommen worden seit, entschulige ich mich auch bei Euch!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2010
Bevor ich mir das Buch gekauft habe, hab ich selbst hier alle Rezensionen mehrmals gelesen und mich
gefragt ob ich damit wohl klar komme. Ich bin ein blutiger Anfänger was das Gitarrespielen angeht.
Bevor ich mir das Buch gekauft habe konnte ich nur einige wenige Akkorde.

Allerdings muss ich sagen dass das Gitarre spielen lernen mit diesem Songbuch noch mehr Spaß macht.
Klar sind die Lieder auf AC/DC Niveau, aber nicht unbedingt nur was für Fortgeschrittene. Man kann vieles langsam
üben und wenn die Griffe sitzen, schneller werden.

Und das Buch ist wirklich bis ins Detail ausgearbeitet und super leicht zu verstehen, dank der Tabulatoren.

Ich kann das Buch nur empfehlen, ob Anfänger oder Fortgeschritten, daher auch die 5 Sterne Bewertung.

Hoffe diese Rezension hilft euch bei der Entscheidung zum Kauf!

MFG
Markus
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2011
Ich konnte meinen Augen kaum trauen, als ich hier bei Amazon die Beschreibung dieses Songbooks gelesen habe: Noten für 85! Hits von AC/DC. Zu diesem Preis habe ich nicht lange überlegt und sofort bestellt. Beim Auspacken haben meine Augen neuerlich vor Freude geglänzt - Ein riesiger Wälzer im A4-Format mit einer Stärke von über 4 cm. Dabei ist das Buch so flexibel gebunden, dass man jede Seite aufgeschlagen hinlegen kann, ohne dass das Buch von alleine wieder zufällt, Daumen hoch für die Verarbeitung.

Zum Inhalt: Zu jedem Lied sind Noten, Tabs und Lyrics komplett vorhanden. Manche Tabs sind zwar vereinfacht, aber das mindert den Spaß beim Üben nicht im Geringsten. Ich, als nach mehreren Jahren abstinenter Wiedereinsteiger in die Kunst des "Klampfens" bin sogar froh, dass man auch als Nicht-Profi schnell kleine Erfolge beim Nachspielen erreichen kann. Ich persönlich finde zwar schade, dass gerade "Big Gun" fehlt, aber das wusste ich schon vor dem Kauf. Das Inhaltsverzeichnis mit Seitenzahlen am Anfang des Buches ist bei so einem Kaliber natürlich unverzichtbar, gut dass daran gedacht wurde.

Heiko D. hat den Inhalt in seiner Rezension bereits nach Alben sortiert, Kompliment an dieser Stelle für die ausführliche Bewertung. Hier nochmal alle Songs, diesmal in alphabetischer Reihenfolge:

Ain't No Fun
Are You Ready
Back In Black
Back Seat Confidential
Bad Boy Boogie
Ballbreaker
Beating Around The Bush
Big Balls
Breaking The Rules
Burnin' Alive
Can't Stand Still
Can't Stop Rock'n' Roll
Caught With Your Pants Down
Chase The Ace
Come And Get It
D.T.
Dirty Deeds Done Dirt Cheap
Dirty Eyes
Dog Eat Dog
Down Payment Blues
Evil Walks
Flick Of The Switch
For Those About To Rock
The Furor
Get It Hot
Girls Got Rhythm
Give It Up
Given The Dog A Bone
Go Down
Gone Shootin'
Got You By The Balls
Hail Caesar
Hard As A Rock
Have A Drink On Me
Heatseeker
Hell Ain't A Bad Place To Be
Hells Bells
High Voltage
Highway To Hell
Hold Me Back
If You Want Blood (You've Got It)
Inject The Venom
It's A Long Way To The Top
The Jack
Kicked In The Teeth
Let Me Put My Love Into You
Let There Be Rock
Let's Get It Up
Lets Make It
Live Wire
Love At First Feel
Meltdown
Moneytalks
Night Prowler
Overdose
Problem Child
Put The Finger On You
The Razors Edge
Ride On
Riff Raff
Rock And Roll Ain't Noise Pollution
Rock'n' Roll Damnation
Rock'n' Roll Singer
Rocker
Safe In New York City
Satellite Blues
Shake A Leg
Shake Your Foundations
She's Got Balls
Shoot To Thrill
Shot Down In Flames
Sin City
Sink The Pink
Spellbound
Squealer
Stiff Upper Lip
T.N.T.
There's Gonna Be Some Rockin'
Thunderstruck
Touch To Much
Walk All Over You
What Do You Do For Money Honey
Who Made Who
Whole Lotta Rosie
You Shook Me All Night Long

---FAZIT---

Auch wenn ich für meine Lieblingshits von AC/DC schon Tabs aus dem Internet hatte, habe ich keinen Moment gezögert, diese "Heilige Schrift" für jeden AC/DC Jünger, zu bestellen. Eine so umfangreiche Notensammlung war für mich als Gitarre spielender AC/DC-Fan einfach Pflicht. KAUFEN!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2010
Super Großes Buch mit allem was man so von ACDC gehört hat... unter anderem auch die Klassiker wie "Hghway to Hell" oder "Hells Bells" und "T.N.T" sind dabei. Für eine Ausführliche Trackliste bitte in die Rezension mit der Überschrift "Die AC/DC-Bibel" schauen.

Als ich also das Riesige Buch im DIN A4 Format mit 800 Seiten in den Händen hielt musste ich erstmal Blättern, das Buch enthält für jeden Song eine Notenzeile (oder Notensatz) und eine Tabulatur.
Ich bin zwar kein Anfänger mehr was das Gitarre spielen angeht aber kann jeden dieses Buch empfehlen der sich mit Tabulatur oder Noten auskennt. Auch Anfänger können hier zugreifen denn alles ist eine Sache der Übung!

Selbst wenn es nicht um das Gitarren spielen geht sondern z.B. die Texte der Lieder ist dieses Buch ebenfalls zu Empfehlen.

Daher sage ich nur alle Hardrock oder ACDC Fans sollten hier zugreifen und Füge noch Hinzu: "Lets Rock"
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2010
Sehr gute Transskriptionen! Einige Rhythm Pattern sind im Original etwas anders - nämlich für jede Gitarre unterschiedlich - aufgebaut, aber hier für eine Gitarre notiert. Was aber zum Alleinespielen sehr praktisch ist & man kann es relativ leicht für 2 Gitarren auseinanderteilen, wenn man sich die Tracks genau anhört. Die Gitarren sind ja ziemlich stark links / rechts im Stereobild aufgeteilt. Die Solos sind ziemlich astrein. Alles in Allem & vor allem, so viele Songs für relativ wenig Geld, super!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2010
Die Rezension von Heiko D. hat eigentlich alles zum Heft gesagt (Danke an dieser Stelle noch für die Liste!). Einen Punkt könnte man evtl. noch ergänzen: Die Tabulaturen sind auch sehr gut lesbar - was ich ebenfalls für sehr wichtig halte. Haarfeine und somit unbrauchbare Tabulatur-Ziffern gibt's hier nicht. Großes Lob an den Verlag Amsco Publications, der offensichtlich mitdenkt. Mögen sich andere Verleger daran ein Beispiel nehmen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2011
Über 80 Songs, vollständig in Tabs und Noten, Lead- und Rhythm-Gitarre, was soll man da noch sagen.
Ich vermisse keinen Song, Preis/Leistung ist hier echt ein Hammer, ich würd's sofort wieder kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden