Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
12
4,8 von 5 Sternen

am 20. Dezember 2015
Ich glaube der Titel sagt schon alles :)
Die Bilder darin sind unglaublich schön und es ist wunderbar, wie einfach man es nachmalen kann!
Also die Schritt für schritt Anleitung finde ich sehr gut erklärt.
Es ist auch sehr ausballanciert- weder zu viel Text noch ist es ein reines Bilderbuch.
Empfehle es mit freundlichen Grüßen weiter ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juli 2015
Dieses Buch beinhaltet wunderschöne, unglaublich realistische Buntstiftzeichnungen. Man muss schon zweimal hinschauen, um zu erkennen, dass da wirklich mit Buntstiften gearbeitet wurde.
In ihrem Buch zählt Alyona Nickelsen zunächst die verwendeten Materialien und Alternativen dazu auf. Dabei geht sie auch auf Vor- und Nachteile ein und erklärt warum sie z.B. diese oder jene Stifte bevorzugt. Dieses Kapitel war für mich sehr lehrreich und ich habe einiges über die verschiedenen gängigen Marken gelernt. Auch die Kapitel über die verschiedenen Techniken sind sehr informativ und man bekommt anschaulich gezeigt, wie sie angewendet werden. Das Highlight des Buches ist für mich aber der hintere Part in dem man Schritt für Schritt den Entstehungsprozess der unglaublichen Bunstiftbilder der Autorin nachvollziehen kann. Da bekommt man unweigerlich Lust darauf, selbst zu versuchen einmal ein Bild nachzuzeichen.
Das Buch hat mir auch mal wieder von Neuem gezeigt wie vielseitig Buntstifte eigentlich sein können. Beispielsweise habe ich zuvor noch nie einen flüssigen Blender benutzt. In diesem Buch wird dieser schon fast standardmäßig verwendet. Das musste ich natürlich selbst ausprobieren und war überrascht wie gut sich die Stifte damit vermalen lassen. Der erzielte Effekt kommt dem von Aquarellbuntstiften sehr nahe. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet.
Besonders gut gefällt mir auch, dass im Anhang die Lichtbeständigkeit der einzelnen Bunstifte verschiedener Marken gelistet ist. Bisher war mir nicht bewusst, dass es selbst bei einem Hersteller je nach Farbe hierbei deutliche Unterschiede gibt. So weiß man nun endlich, welches Bild man vielleicht nicht in die Sonne hängen sollte;)

Warum habe ich nun nur 4 Sterne gegeben? Das liegt nun einfach an den im Buch beschrieben Materialen, die für diese wundervollen Bunstifteffekte nötig sind. Selbst wer das nötige Talent und die Erfahrung mitbringt, benötigt um die im Buch dargestellten Bilder nachzuzeichnen viele teure Materialien. Das fängt beim Zeichenpapier an und hört beim Blender für die an sich schon nicht billigen Buntstifte auf. Dazu kommt, dass einige der Materialen in Deutschland gar nicht so einfach zu bekommen sind. Ich habe mir ein paar Sachen gekauft und musste z.T. schon etwas länger suchen, bis ich einen Internetshop gefunden habe, der es verkauft hat. Ich will aber gar nicht sagen, dass sich der Kauf dieser Sachen nicht gelohnt hat, sie sind qualitativ hochwertig und eignen sich super zum Zeichnen mit Buntstiften. Allerdings bin ich der Meinung, dass sich die Anschaffungskosten für einen Anfänger bzw. Gelegenheitszeichner erstmal nicht lohnen, da gibt es für den Anfang günstigere (wenn auch nicht ganz so gute) Alternativen.

Insgesamt gibt es eine klare Empfehlung für die Colored Pencil Painting Bible. Allein schon zu sehen wie diese eindrucksvollen Bilder entstehen, ist meiner Meinung nach den Kauf wert.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. März 2010
Als Farbstift-Anfänger (aber schon erfahrener Zeichner und Photoshop-Dilletant) habe ich mir nebst einer Ladung Prismacolor-Stifte auch dieses Werk zugelegt. Definitiv kein Fehlkauf, denn Alyona Nickelsen bereitet das Thema sehr übersichtlich und mit sehr viel Enthusiasmus auf. Die theoretischen Vorbemerkungen zu den Materialien, zur Physik von Farbe und Licht sowie den grundsätzlichen "handwerklichen" Techniken ihrer Methode nehmen etwas mehr als ein Drittel des Werkes ein. Dann folgen Werkbeschreibungen ("Wie malte ich dieses Bild?") und Step-by-Step Übungen für den Anfänger. Im Normfall gehören Step-by-Step-Übungen nicht zu meinen bevorzugten Lerntechniken - hier aber zeigen sie den Workflow sehr schön, auch wenn man als Anfänger natürlich nicht ansatzweise die Ergebnisse erreicht, die Nickelsen hier präsentiert. Zuweilen drängt sich dem Anfänger sogar der Verdacht auf, der Farbkontrast der gezeigten Werke sei mit digitalen Mitteln etwas hochgeschraubt worden...

Für den Stern Abzug ist der generelle inquisitorisch-euphemistische Ton des Buchs verantwortlich. Alyona Nickelsen liebt Farbstifte natürlich über alles. Für sie ist dieses Medium offenbar ohne Fehl, weshalb sie auch an entscheidenden Stellen davon absieht, die selbstverständlich auch vorhandenen Nachteile von Farbstiften zu beschreiben. Gerade darauf müsste der Anfänger aber besonders vorbereitet sein: Dass es qualitativ hervorragendes und damit extrem teures Papier braucht, um ihre Methode mit einem zweiten oder gar dritten Auftrag von Lösungsmitteln zu betreiben. Dass der weiße Farbstift in jeder Phase der Projekte ausgesprochen kümmerliche Ergebnisse zeitigt und den Abrieb des Papiers stark beeinträchtigt. Dass einige Farben aufgrund ihrer Pigmente von vorneherein recht hässliche Mischergebnisse erzielen (z.B. Prismacolor "True Green". Falls Sie diesen Stift mit dieser Methode wirklich sinnvoll einsetzen konnten, bitte ich um Nachricht ;-) ).

Insgesamt aber eine sehr schöne Einführung in die Praxis eines unterschätzten, modernen Mediums. Es heißt, die Autorin arbeite bereits an einem zweiten Buch - und in der Tat gäbe es für sie noch viel zu erklären.
22 Kommentare| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. April 2011
Wie wunderbar, wenn man hin und wieder das Gefühl hat, sich als Konsument mal etwas Gutes getan zu haben.
Alyona Nickelsen ist wahrscheinlich eine wirkliche Pionierin auf dem Gebiet der Malerei mit Farbstiften.
Warum? Sie ist wohl die Einzige "Farbstiftkünstlerin", deren Bilder aussehen, als seien sie mit Ölfarben gemalt worden. Das ist eine ganz neue Darstellungsweise, basierend auf ausgeklügelten Techniken, welche sich die Autorin in mühseligster Arbeit über Jahre selbst beibringen musste! Man kann ihr wirklich dankbar sein, dass sie ihr umfangreiches Wissen weitergibt.
Möglichen Kaufinteressenten kann ich auch folgenden Link empfehlen, er ist sehr aufschlussreich und zeigt die Künstlerin:

[...]
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Dezember 2009
Das ist doch mal ein Buch! Zwar in englischer Sprache, aber jeder, der sein Schulenglisch noch so halbwegs im Kopf hat, dürfte damit klarkommen (ok, ein paar Male musste ich nachschlagen, aber glaubt mir, man will es einfach wissen ;-) )Von der Materialkunde (Stifte, Papier, Zubehör), ersten einfachen Zeichnungen bis hin zu tollen komplexen Werken ist alles drin. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Das Tolle dabei ist, dass Alyona Nickelsen alles wunderbar Schritt für Schritt erklärt, viele Tipps gibt (auf die ich selbst nie gekommen wäre) und man selbst sozusagen Stück für Stück mitzeichnen kann. Alle Einzelschritte sind schön bebildert mit entsprechenden Erklärungen dazu - prima! Das motiviert sehr. Allerdings ist dies keine Zeichenschule im Sinne von "wie lerne ich Zeichnen", es geht in diesem Buch "nur" um die Stifte, wie man sie einsetzt und was damit möglich ist - und das ist einfach Wahnsinn!
Hier ist kein Oberlehrer am Werk, sondern eine Künstlerin, die ihr Wissen gern weitergibt und den Leser ermutigt, es doch einfach mal selbst zu probieren. Also - nichts wie ran an die Stifte!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Mai 2009
Alyona Nickelsen hat ein Buch geschrieben das viel verspricht: "Colored Pencil - Painting Bible" weist die Konkurrenz schon mal in die Schranken, und tatsächlich passt der nur auf den ersten Blick vollmundige Titel. Mich hat vor allem der Text sehr angenehm überrascht, denn Englisch ist nicht ihre Muttersprache - vielleicht liegt darin aber auch der Reiz der frischen, präzisen, sehr anschaulichen und gut nachvollziehbaren Erklärungen und Tipps. Ihre Bilder sind schön, aber Geschmackssache, ihr pädagogisches Talent ist über jeden Zweifel erhaben.
Zum ersten Mal habe ich in der kurzen Material-Einführung verstanden, warum das eine oder das andere je nach Zweck besonders zu empfehlen ist. Ich weiß jetzt worauf ich achten werde und es ist nebensächlich welcher Markenname draufsteht, heutzutage lässt sich jedes Produkt besorgen, es findet sich aber auch genausogut ein vergleichbares im örtlichen Zeichenfachgeschäft.
Das Kapitel über Farbe und Bildgestaltung enthält auf 25 Seiten umfassende und vor allem sehr verständliche Erklärungen, komplexe Zusammenhänge sind übersichtlich, einfach und humorvoll! dargestellt.
Die folgende Kapitel befassen sich speziell mit der praktischen Anwendung des Mediums Farbstift und die Unterschiede zwischen künstlerischer Darstellung und intuitiv entstandenem Buntstiftbild werden auf einen Blick deutlich. aber auch, dass man alles einfach ausprobieren kann und das Experiment bis zum gewünschten Ergebnis fortführen sollte.
Ohne Fleiß geht es eher selten, nach einem außerordentlich hilfreichen Kapitel zur realistischen Gestaltung von Oberflächen und Materialien (sehr ideenreich) folgen 12 anschauliche step-by-step Übungen (darunter Erdbeere, Pusteblume, Kristallflakon etc.)
Einige Bücher zu dem Thema kann man in einer Sitzung konsumieren, dann ist ihr Inhalt im wesentlichen schon erschöpft, typisch fast food - nicht so jedoch bei diesem Buch, das man sich langsam erarbeiten will, um auch wirklich alles herauszulesen, das Wesentliche hier ist der Text, die vielen Bilder dienen der Veranschaulichung, ersetzen aber keinesfalls die sehr angenehme Lektüre, aufmerksam zu genießendes slow food ...
ich hab schon oft 5 Sterne vergeben, hier hätte ich gerne noch mehr in Reserve um der herausragenden Qualität gerecht zu werden.
Irgendwann kommt hoffentlich auch eine deutsche Übersetzung, das wünsche ich für alle, die das Wagnis der Fremdsprache Englisch scheuen.
44 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. November 2014
Ich bin froh dieses Buch gefunden zu haben: Für mich als Anfänger ist es eine Wohltat so einfach und kompetent in die Materie eingeführt zu werden. Leicht verständlich und einfach nachzuvollziehen sind die Beispiele in diesem Buch. Und mit etwas Übung ergeben sich schon zu Anfang recht passable Ergebnisse. ebenfalls kurz und knackig ist die Einführung in die Materialkunde. Da bleiben eigentlich keine Fragen mehr offen. Ich profitiere jedenfalls sehr von diesem Buch. Danke Alyona!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Januar 2017
Ich habe noch nie!!! - und ich besitze sehr viele Zeichnen- und Malbücher - ein so gutes Buch mit vielen ausgezeichneten, praktischen Anweisungen in Händen gehalten. Sie beschreibt ganz detailliert, auf was man alles achten muss, damit das Bild gelingt. So können Fehler vermieden werden. Die wertvollen Tipps auf jeder Seite dieses Buches sind unbezahlbar!!
Es ist in Englisch geschrieben, aber leicht verständlich. Man kommt mit einfachem Schulenglisch aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Mai 2009
It bursts with helpful instructions, images, tips and hints. Additionally there are lightfastness ratings for all major pencil brands on the last pages of the book. Very recommendable purchase!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. November 2014
Alle die gerne zeichnen, werden ihre Freude an diesem Lehrbuch haben. Die Bilder Alyona sind aussergewöhnlich gut. Viele der Tipps waren mir als Malerin ganz neu.
Ein Buch für Anfänger und Fortgeschrittene.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken