Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
38
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juni 2012
This book is not a How-To-Book but just another tome full of 'Business Philosophy' off the shelf. It has very few contents, and here they are:
"Be myopic, not long-term, bottom-up instead of top-down, agile instead of structured. Establish continous learning. Experiment as soon as possible, etc."

These souped up contents, snatched from Deming, Taichi Ohno and Clayton M. Christensen and other "Gurus" from 15 years ago, are hidden in a thin alphabet soup, that mainly consists of "Success Stories" and other page fillers. The pages use a LARGE letter type with lots of blank space. The structure itself ( 1.Vision, 2.Define etc. ) is just another eye-catcher for the buyer, because the book does NOT contain a coherent framework, checklists, business blueprints etc..The thin, flowery infotainment-speak is meant to be inspirational, though it annoys the educated reader.Even if You are interested in business speak, the subjects covered are that superficial, that they are wortless.

Example: The author refers to Christensen, but if You actually understand Christensen "The innovators dilemma", you will see, that Christensen used an econometric simulation model (Industrial Dynamics), and that he left out the formulas on purpose. Ries did not even understand, that the framework had a mathematical background at all ! He just snapped up the buzz words.

Summary: This is no how-to-book for an entrepreneur, but just another example of "Vanity Press" for self-branding purposes. What a downer !
11 Kommentar| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2011
"Now Moses wrote down the starting points of their journeys at the command of the LORD." - Numbers 33:2 (NKJV)

Having taught entrepreneurs for many years and studied many of the most successful ones, I am always struck by how differences in focus on learning seem to correlate with achieving more or less success. Those who believe that they just need to implement their business plan usually flop. Those, by contrast, who assume they don't know the "right" answer . . .but desperately want to find out . . . seem to do quite well.

My favorite saying about entrepreneurs is that their first business model is their worst one. Fail quickly, often, and inexpensively in seeking a better business model, and you will eventually find a profitable business model and offerings.

While this book covers lean operations as well as business model and offering development, I thought that its main value comes in the example of how a Web-based business should measure its performance and monitor how well potential improvements work out. If you have such a business, the book's contents are directly applicable by you.

If you want to apply the book's lessons to a different kind of business, you'll find the information here to be more difficult to apply.

I believe that this book will be most helpful to those who haven't tried to start a business before and are accustomed to making incremental improvements in existing, successful businesses.

If you already understand the importance of measuring performance in creating trial, turning trial into regular purchases, and regular purchases into loyalty to a product or service, you will probably wonder what all the fuss is about. In that regard, pay attention to Mr. Ries' ideas about how minimal an offering you can put together to test.

The book's biggest drawback is that Mr. Ries doesn't give very many clues about what to test if the current program isn't working. As such, his approach lacks enough depth to totally guide a startup to success.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2016
Das Buch ist eine Pflichtlektüre für alle Manager in der Softwareentwicklung. Wenn der Eine oder Andere denkt, dass dies ein Buch für Startups ist, liegt falsch. Eric Ries definiert Startup als ein Vorhaben das unter grosser Unsicherheit bezüglich Marktchancen entwickeln wird.

Der Lean Startup-Ansatz zeigt einen Weg auf, wie man genau mit dieser Unsicherheit umgeht. Mit den drei Komponenten VISION, STEER und ACCELERATE wird ein Ansatz vorgestellt, der es erlaubt während aller Phasen der Produktentwicklung die Marktchancen zu evaluieren und die Produktentwicklung zu steuern.

Der Grundgedanke des Lean Startup Ansatzes ist es kleine Produktinkremente zu entwickeln, diese (potentiellen) Kunden zur Verfügung zu stellen und das Feedback in die weitere Entwicklung einfliessen zu lassen. Eric Ries zeigt, dass dies in allen Phasen der Produktentwicklung möglich ist. Dies beginnt bereits mit der Produktvision.

Was mir persönliche gut gefallen hat, ist die ausführliche Vorstellung und Anwendung der Techniken, wenn man die Produktentwicklung in eine andere Richtung lenken muss, da das Produkt am Markt “nicht funktioniert”.

Das Buch ist kein Ratgeber, der das Konzept vorstellt und folgend die Implementierung diskutiert. Vielmehr beschäftigt sich das Buch mit dem Lean Startup Konzept ans ich. Die konkrete Implementierung wird nur am Rande gestreift.

Der Praxisbezug geht durch das Beispiel der eigenen Firma von Eric Ries nicht verloren und man merkt, dass der Lean Startup-Ansatz aus der alltäglichen Arbeit entwickelt wurde und nicht auf einem theoretischen Ansatz aufsetzt.

Eric Ries hat mit “The Lean Startup” aus meiner Sicht einen sehr wichtigen Beitrag für die Entwicklung von Software-Produkten und -Services geschaffen. Wie ich bereits eingangs bemerkt habe: Pflichtlektüre für alle Manager in der Softwareentwicklung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Dieses Buch ist sehr auf der amerikanischen Seite. Die Beispiele sind etwas zu lang und die Theorie etwas zu dünn als das wir damit deutsche Akademier vor den Ofen hervorholen könnten.

Aber es funktioniert. Ich nutze die Prinzipien und denke dieses Buch ist der nächste Schritt in Richtung Zukunft. Defenitiv ein Must Have für jeden Entwickler.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2013
Bei der Bank müssen Sie Ihren Businessplan vorlegen, sonst gibt es kein Geld. In der Planungsphase ist jedoch der Businessplan meistens noch nicht an der harten Wirklichkeit getestet. Für den Fall des Scheiterns de Unternehmens hat man dann die Kreditraten am Hals. Eric Ries geht einen radikal anderen Weg, der aus Ideen des Lean Movement und der agilen Softwareentwicklung inspiriert ist:

Über Allem steht der Kreislauf des Build -> Measure -> Learn mit vielfachen Iterationen: Gleich am Anfang wird ein MVP gebaut, ein mit minimalen Funktionen ausgestatteter Prototyp des Produkts, der dann gleich durch Kunden probiert wird. Basierend auf den Erfahrungen wird das Produkt weiter entwickelt. So wird vermieden, dass viel Entwicklungsgeld an eine Idee verschwendet wird, die nicht marktfähig ist.

Die Idee ist gut, und der Autor führt vor, dass dieses Prinzip sich auch für Serviceunternehmen und sogar Behörden funktioniert. Natürlich sind noch viele andere Fragen bei einer Unternehmensgründung zu klären, wie z.B. Finanzierung, Rechtsform usw., die in diesem Buch nicht behandelt werden.

Fazit: Ein interessanter, ungewöhnlicher Blickwinkel auf die Startphase von neuen Unternehmen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Es gibt viele Bücher über Start-ups und viele sind sehr interessant zu lesen. Eric Ries zeigt aber eine ungewöhnlich hohe Erfahrung in dem Bereich zu haben und ist fähig seine Lektionen aus der Vergangenheit und aus anderen Start-ups in sehr praktischer Weise weiterzugeben. Ein empfehlenswertes Buch für jeden, der sich mit diesem Thema beschäftigt und ganz praktische Tipps braucht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2012
Whether you run a business, or dream about having one in the future, make time to read this book. Basing on personal experience of failure and success, experiment and innovation, Eric Ries introduces a new approach to managing in the context of complexity and uncertainty.
This approach is based on the belief that startup mastery can be learned and implemented by any entrepreneur. Blending together insights and learnings derived from lean manufacturing, agile development, design thinking, customer development, Ries comes up with a scheme that works and brings success to startups.

What I like the most about the book and the approach is its 'waste not' philosophy. With its clear-cut principles, the Lean Startup method is an Occam's Razor for startups. Eliminate waste, escalate learning. Go with 'eternal beta' and ship your product fast, drop assumptions and ask the customers what they really think. Learn your lessons, integrate, and realease a new, more advanced, version of the product. Learning, when it is derived and applied wisely, brings more customer satisfaction and, eventually, more growth and profit.

The idea that learning and customer feedback are crucial for startups is at the core of the approach. What matters is not how fast you grow, but how fast you learn and adapt to the real needs of the customer. Validated learning and innovation accounting - two of the five pillars of the Lean Startup approach - emphasize the importance of being open for the novelty of feedback, being able to rapidly change direction, and having the inner drive for discovery.

In some ways, this approach is strict and process-oriented. Yet, the Lean Startup method leaves space for intuition and gut feeling of the manager, who must decide when it is time to persevere and when it is time to change direction. In this light, the Learn Startup is not only a method, it is an attitude, a world outlook based on the above mentioned mantra - 'waste not'. As such, it can be transferred to other fields ' education, public policy, creativy, and life in general.

I find this book well-written and easy to understand, even if you do not have management background. The website ([...]) is the best place to start and get a glimpse of the approach.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2016
An manchen Stellen etwas viel Eigenlob, ansonsten aber kurzweilig und nicht ohne Grund so erfolgreich. Gerade für Leute die zum ersten mal gründen interessant da es einen vor ein paar typischen Fehlern warnt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2011
The book did not contain any revolutionary new concepts. It could be summarized in one sentence: 'Make sure that users want the product before you build it!'. Should be quite obvious!
But if you are a tech guy and you think that have an idea for a product that you want to build, that you think will revolutionize the world, you might want to read this book first to make sure you are not wasting too much money!
Also this book has many interesting examples, that illustrate the importance of the concepts.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2016
I was a person who would believe in all the assumptions of my own and develop a software product with less customer validation until I read this book. I would recommend this book to anyone who like to not waste his/her and others time by delivering a product that people don't need.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden