Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longss17


am 6. Januar 2013
Klare Botschaften, gute Beispiele und eine gelungene Struktur. Das Buch wendet sich an alle Ratsuchenden, die Anregungen, Beispiele und Ratschläge für die Benutzerführung und Gestaltung in der Planungsphase von Webseiten, Anwendungen oder Apps suchen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2011
edit per 2011-01-31: Seit heute ist Auflage 2 verfügbar Designing Interfaces. Habe bereits zugegriffen. Mehr dazu folgt.

Ad Auflage 1:

Ich bin Programiererin, und stand vor der Aufgabe eine "Altlast" durch eine moderne Anwendung zu ersetzen. Vorgabe: Das UI soll so einfach wie möglich gestaltet werden am besten selbsterklärend sein. Über Googlen fand ich eine äußerst hilfreiche Powerpoint Präsentation, in der dieses Buch empfohlen wurde und habe zugegriffen.

Vorab: Lassen sie sich durch die Screenshots, die durchwegs älter sind und daher einen veralteten Eindruck machen, nicht täuschen. Die vorgestellten Patterns (s. u. mehr) sind (fast) alle zeitlos und immer noch gültig.

Dieses Buch ist DIE Referenz, wenn es darum geht die (grafische) Benutzeroberfläche einer Anwendung oder Website zu designen. Einzelne Beispiele beziehen sich auf Devices mit kleinem Bildschirm, u. a. auch textbasierte Menüführung auf einem (auch schon älteren) Handy.

Vorgestellt werden Maskenaufbau und Bedienungsablauf in Form von Patterns, sinnvoll gruppiert in Themenbereiche, wie Navigation oder Seitenaufbau usw. (einfach ein Blick ins Buch werfen). Für jedes Pattern wird punkteartig und in derselben Reihenfolge beschrieben wann sein Einsatz sinnvoll ist und wann nicht (unter Angabe von alternativen Patterns), wie es funktioniert (nicht programmtechnisch, sondern aus Anwendersicht), und warum es für den speziellen Anwendungsablauf sinnvoll ist. Der Text ist angemessen ausführlich, ohne auszuufern. Beispiel Screenshots von älteren Apple oder Windowssystemen, sowie Webanwendungen sind bei jedem Pattern angeführt.

Ein Kapitel widmet sich den zur Verfügung stehenden Standardcontrols die Bestandteil eines jeden GUI sind, und wie man am sinnvollsten die Eingabe von z. B. Datum oder Tel.-Nr. gestaltet, sowie eine Angabe welche Controls für welchen Zweck geeignet sind.

Für mich ist dieses Buch die Grundlage für jede weitere Beschäftigung mit dem Thema UI Design, das trotz seinen Alters (2005) noch immer seine Berechtigung und Gültigkeit hat. Zumindest habe ich bislang keinen vollwertigen Ersatz dazu gefunden, der in Bezug auf Aufbau, Didaktik und Allgemeingültigkeit gleichwertig oder besser wäre.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Ein sehr gutes und Umfangreiches Buch zur Usability. Hat mir bei meiner Diplomarbeit sehr geholfen. Leider vermisse ich auch hier, wie bei so vielen anderen Büchern über Usability etwas mehr Bezug auf die neusten und modernsten Technologien.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2011
Patterns are present within IT industry for quite some time. Typically, books related to patterns application refer to particular language and present patterns either using either the language they refer to or using UML. Jenifer takes a different approach. Instead of providing reader with technology specific solution she shows how different UI related aspects can be organized and turned into reusable patterns. In first chapter, you will find description of various motives that drive users. This is the entry point for the rest of the book. How to react correctly to user's requirements (expectations) is a leading motive of the book. Following chapters focus on various aspects of UI design (e.g. navigating, retrieving user's input, presenting data, listing data). What is worth mentioning here is that Jenifer doesn't bind solutions to a particular technology or operating system. She tries to diversify and cover most common user environments. Of course, she shows examples that are based on real applications but these are used rather as an example instead of being one and only one proper solution.

What I like in the book is the way Jenifer presents the patterns. She goes with them, one by one, using structured schema: what will be covered by particular pattern, when is it used, why is it used, how should you use it, how does it look like (by example), and the reference to other sources mentioning given pattern. In general, this is good book, however I think that some conclusions are not solidly proven (especially related to user's behavior). On the other hand, UI efficiency is not something that you can easily prove.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2013
Lahm wie eine Ente so ist das Buch. Internet affine Menschen werden nicht verstehen das heute zu Tage selbstverständliche Begriffe und Konzepte erklärt werden. Mir scheint das Buch möchte sich an Profis richten aber ist für absolute Laien geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Designing Interfaces
32,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken