Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
236
4,0 von 5 Sternen
A Dance with Dragons: A Song of Ice and Fire: Book Five
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 22. November 2012
Das vierte Buch "A Feast for Crows" hatte mich schon etwas gelangweilt. Die Aufteilung der Handlungsstränge in Ost und West empfand ich jetzt eher als störend. Das hält Martin für den fünften Band zum Glück auch nicht durch. Der Schwerpunkt liegt zwar auf den fehlenden Handlungssträngen des vierten Buches, aber den entstandenen zeitlichen Unterschied verliert man im Laufe des Buches.

Fazit: Der fünfte Band macht wieder richtig Spaß, wo ich mich beim vierten schon durchkämpfen musste.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2012
I have no idea why so many are disappointed by this book; I found it an excellent read and an improvement over the previous book in the series. There are plenty of cliffhangers, the storyline is credible, as are the characters. Most importantly, the story is progressing in a most entertaining way. Solid five stars.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Basically the quality of writing and storytelling I've come to expect from G.R.R. Martin is not different in the latest part of the series, but after a felt 100 years of waiting, I'd have liked the story to go on. Instead, the book deals mostly with the characters not mentioned in A Feast For Crows (but not Sansa. for some reason), and introduces a few new ones. The Story doesn't really move on, or leaves some characters just when it would finally get interesting.
Also, I did not see the sense of introducing a new character this far in the story, just to kill him off again a few chapters later (before he can accomplish anything, really).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2011
Ich habe gezögert mir das Buch zu kaufen, da ich vom letzten sehr entäuscht war. Meine Zweifel waren berechtigt.

Das Positive vorne Weg: Keiner der das Buch gelesen hat, kann leugnen das die Handlung stimmig und die Charaktere gut durchdacht und sehr detailiert ausgearbeitet sind. Und ein weiteres Plus: Meine Lieblingscharaktere kamen wieder vor.

Aber: Auf einige Handlungsstränge hätte ich verzichten können. Das Haus Martell hat mich z.B. noch nie sonderlich interessiert. Ich nehme an, G.R.R. Martin möchte auf jeden Fall vermeiden, wie ein Zauberer zu wirken, der plötzlich ein Kaninchen aus dem Hut zaubert. Es darf keinen Nebenschauplatz geben, wo nicht mindestens ein Charakter anwesend ist und berichtet wird was passiert. Ich bin auch kein Fan von Deus ex Machina, aber man kann es auch übertreiben. Dadurch, dass Winterfell, die Mauer, die sämtliche Häuser und die Südlande abgedeckt werden müssen, wird die Handlung laaangsam. Wären alle Charaktere auf dem gleichen Kontinent und würde sich sogar ab und an mal treffen, wie schnell würde es vorwärts gehen.
Was mich auch noch an der Reihe stört, aber das ist Geschmacksache, ist, dass die Leute streben wie die Fliegen. Das sorgt zusammen damit, dass in dem Buch eigentlich kaum was glatt geht, für eine Nihilistische Stimmung. Die Leute werden verstümmelt, verlieren alles, sterben. Am Anfang habe ich um Eddard Stark und auch noch um Robb getrauert. Mitlerweile denk ich nur noch: "Ach den hats also auch erwicht." Aber sollte mein letzter lebender Lieblingscharakter wirklich tot sein, dann ist auch die Reihe für mich gestorben.
Das Ende des Buches ist mal wieder sehr offen. Man erfährt immerhin das Dany noch lebt, nachdem sie ihren Thron so kurios verlassen hat. Man weiß aber immer noch nicht, wer die Anderen und was die Ziele der Roten Piesterschaft sind.
44 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2011
Was mich am meisten gestört hat: Dass es so lange dauerte bis zum Erscheinen. Natürlich auch manches unnötig drastische Umgehen mit Figuren - Martin scheint aber etwas altersmilde zu werden, manchmal fast ein bisschen liebevoll... Wer so schnell wie möglich ans Ende will, ist hier natürlich nicht richtig - dafür gibt es dünnere Bücher. Ich genieße die Schilderung jedes Charakters, die Sprache, die Entwicklungen mit vielen Überraschungen - Spaß an jeder Seite. Super, dass die Figuren nicht eindimensional sind, sondern sich positive und negative Seiten zeigen. Selbst Melisandre wird etwas menschlich. Und die Drachen tauchen allmählich als Persönlichkeiten auf. Größte Sorge: Wann kommt der nächste Band?
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2011
Ich habe extra SPOILER in die Überschrift geschrieben !!!

Das deshalb weil für mich dieses Buch keine Fortsetzung mehr bräuchte und zur Erklärung muss ich einige Dinge aus dem Buch vorwegnehmen.

Nahezu sämtliche Charaktere, die den Beginn dieser Fantasy Serie so spannend, lebhaft und lesenswert gemacht haben,
Sind entweder gestorben oder nur mehr ein Schatten des ursprünglichen Wesens, und werden teilweise auch nur mehr in nicht passenden Einzelkapiteln einbezogen.

Die Reise von Thyrion hat mir von der Erzählgeschwindigkeit schon fast Schmerzen bereitet. endlose, sich im Kreis drehende und wiederkehrende Beschreibungen seiner Gedanken sind nur ein Teil dieser "Qual".

Dass Daenyris weder die Fähigkeit zur Führung ihrer Drachen noch des Volkes hat mag überraschend sein,
bringt für mich aber keinerlei spannende Wendung in die Geschichte.

Fazit : mit dem Ende dieses Buches bleibt für mich lediglich ein einziger Akteur über, bei dem es mich noch interessiert wie es weitergehen könnte, aber dafür quäle ich mich sicher nicht wieder durch x- Hundert Seiten, egal wie lange der nächste Teil auf sich warten lässt.
33 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2011
Das fünfte Werk von George Martin führt nun in Weite ferne und zeigt auf, wie es den Winters und den Drachen und Löwen in anderen Ländern ergeht und wie viel Verrat doch überall zu finden ist. Leider erweckt es zugleich den Eindruck, als würde diese Serie eine immer fortwährende Serie werden. Würden die Bücher schneller auf einander folgen kein Problem, so jedoch immer zwei Jahre warten zu müssen bis es weiter geht, ärgert schon.

Mich fasziniert jedoch durchaus, wie sich einzelne Personen immer wieder in das Gesamtbild einfügen. Allerdings, wirkt es fast zwanghaft, wie George Martin vorhersehbares möglichst oft zu vermeiden sucht. Kaum hat man das Gefühl, nun eine Entwicklung erkannt zu haben, da wird die erahnte Linie von einem Streich derart durchtrennt, daß sich wieder eine völlig neue Situation ergibt. - Sicher ergaben sich erst mal mehr Überraschungen, doch wenn es immer so ist, dann wird es ebenso langweilig werden können.

Meine persönlichen Favoriten sind die Winters. Allen voran Arya und Bran, die in der Ferne eine offensichtlich sehr spezielle Ausbildung geniesen, deren Sinn hoffentlich schon mit dem nächsten Buch ein wenig mehr offen gelegt wird. Allerdings kann ich selbst für den kleinen Löwen, als einen Meister der Intrigen großes Verständnis entwickeln, da sein Verhalten sich oft so erklärt, daß man es als Reaktion auf seine Umgebung erkennt.

Wem die ersten Bücher gefallen haben, dem wird dieses Buch sicher wieder gefallen. Hoffe es dauert nicht wieder 2 Jahre bis das nächste Buch erscheint.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2012
Das war's?? Und wie geht's weiter?? Undenkbar schlecht, die reinste Zeitverschwendung. Zuviele offene Rechnungen, zuviele Handlungsstränge, keine Charakterentwicklung, einfach nur furchtbar.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Für alle, die Game of Thrones lesen, ist das fünfte Buch - A Dance of Dragons - ein Muss. Während meiner Meinung nach Buch Nummer 3 das bisher ereignisreichste war, steht A Dance of Dragons in nichts nach und hat mir über die Feiertage stundenlanges Lesevergnügen beschert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2012
Habe alle Bücher nacheinander gelesen bis zu diesem. Es stimmt schon das es teilweise verwirrend ist, das die Caraktere teils am Anfang des Kapitels neue Namen bekommen haben. Aber wenn man voll in der Geschichte ist, fällt es nicht mehr auf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden