flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 17. Mai 2017
At least once a year a (classic) novel in English. That's my personal goal and this year I chose H. G. Wells' "The Time Machine".
I love time-travelling stories (yeah, I admit, I am a Whovian) and therefore "The Time Machine" is kind of must-read, because it is the first time in literature that time-travelling (using a machine) is described.
Considering that this story has been published in 1895 it is an amazing scenario Mr. Wells paints in his novel.

The story is narrated by the timetraveler himself. The reader "plays" the role of a dinner-party participant listening to the nameless man, who is also the host of the evening.

During the first evening our narrator discusses with educated men (scientist, psychologist, journalist etc) the possibility of timetravelling and shows them his invention: the time machine.
(The description is so good, you could imagine standing it in your living room, inviting you for a ride... and you would instinctively know how to use ist)
Of course he has to face mocking and doubts. The guests leave the party and return the other evening during which their hosts tell them the story of his first trip into the future, his landing in the year 802.701, about meeting the childish, naiv Eloi and the creepy Morlocks.
What this story is about I won't tell, because if you want to know, you have to read the story yourself ;-)
Will you believe him? His guests did not, so he started a new ride into the future, but as far as we know never returned....

I enjoyed reading "The Time Machine". It is a reat piece of literature and the future H.G. Wells is painting gave me the chills, although I was not too deep into the characters (emotional).

So, if you are a friend of timetravelling, you should, no, you have to, read this novel (as it is the mother of all timetravel-stories).
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 1. Oktober 2015
So ziemlich jeder sollte den berühmten Film "Die Zeitmaschine" mit Rod Taylor kennen. Falls dies nicht der Fall sein sollte, kann man diesen nur jedem ans Herz legen (jedoch nicht die vernachlässigbare Neuverfilmung). Der Film basiert auf H.G. Wells' klassischem, bereits im Jahre 1895 erschienen Kurz-Roman von etwa lediglich 100 Seiten.
Im Gegensatz zum Film ist die Geschichte ein Statement gegen die Unterdrückung von Menschen und Klassenunterschieden. Dies wird von Wells trotz dieser wenigen Seiten sehr deutlich dargelegt.
Die Geschichte ist sehr visionär dargestellt und man kann sich deren Inhalt absolut nicht entziehen. Sicherlich nimmt man gedanklich viele Anleihen aus der filmischen Darstellung - dies macht aber die Geschichte nur noch lebendiger.
"Time Machine" ist gleichzeitig zu einem stark beeinflussenden Ideengeber für neuere Geschichten geworden und ich könnte mir vorstellen, dass dieses literarische Werk von nahezu jedem Autor und Freund des SF-Genres bereits gelesen worden ist.
Sollte dies auf jemanden nicht zutreffen: Holt das unbedingt nach, es lohnt sich.
Alles in allem ein absoluter Tipp aus der Ursprungsecke des Science-Fiction - lediglich mit der Veröffentlichungspolitik auf dem deutschen Markt kann ich nicht wirklich konform gehen: Gerne hätte ich das Büchlein auf Deutsch gelesen, jedoch gibt es in unserem Markt das Werk wohl nur in gedruckter Fassung und der Preis befindet sich dabei bei knappen 10 Euro für dieses schmale Büchlein. Die oben genannte Version in der Originalsprache kostet als eBook lediglich knapp über einen Euro (!) und beinhaltet dabei noch einige weitere Häppchen des Autors inklusive seiner ersten Zeitreise-Kurzgeschichte.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Februar 2017
Eingescannt, viele Fehler übersehen, einfach hochgeladen, andere Menschen genervt, Weltliteratur verschandelt... supi Leute. Ahhhh sowas braucht kein Mensch. Lieber ordentlich bezahlen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Februar 2018
Musste es für die Uni kaufen, habe hier immerhin etwas weniger bezahlt. Inhalt trotzdem blöd, langweilige Geschichte, die Erzählung dehnt sich meist unnötig und es passiert kaum was spannendes. Der zeitreisende läuft nur in der Zukunft rum, beschreibt wie es aussieht, und das war es mehr oder weniger. Wenn ihr nicht gezwungen seid, es zu kaufen, lasst es
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. März 2015
I was a bit hesitant reading this book because I am not a fan of sci-fi. Still, I was hugely surprised that the novel was that good. I really enjoyed the story and was intrigued by the author's ideas about the future. I quite liked the explanation on how the Morlocks and Elois came into existence, and I have to admit that I was a bit disturbed as well because it all sounded so plausible. Great story worth reading.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Dezember 2016
Es ist ein Klassiker und immer noch sehr modern...der Traum des Menschen halt. Ich habe es meinem 12 Jahre alten Enkel geschenkt und er hat es gern gelesen...auch wenn Papa dann einige Fragen beantworten musste.
Zu empfehlen....aber englisch sollte man doch gut können !
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2017
Gutes Buch für eine Buchbeschreibung im Englischunterricht. die Seitenanzahl ist nicht zu hoch, jedoch muss man schon über gewisse Englischkenntnisse verfügen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. März 2013
Als Fan dieses Stoffes, sollte man sich die Mühe machen, das Buch im Original zu lesen. Das Englisch ist ganz gut zu verstehen (Das übersetzen einzelner Worte ist ja "Kindleleicht") und die Geschichte nicht all zu lang. Der Inhalt unterscheidet sich in einigen Punkten von dem "ewigen Klassiker" in Filmform. Schade, dass nie eine wirklich gute Fortsetzung erschienen ist!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Dezember 2017
I thought this was a must-read, but once I finished it I found it shapeless, boring and a waste of _time_.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Januar 2013
Two species - one under ground, cruel and meat consuming, one above ground, a tedious, almost pleasant brute or descension of human kind - which ultimately fight each other. The dark race fears light as the other fear darkness: mutual exclusive specimens. The time-traveller gets into that world in which he encounters a white marble sphinx. He attacks the Morlocks with sulphur and salpeter and returns to his culture vulture society in London. There no one believes him. in the end he disappears.
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken