flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 22. Februar 2018
Bill Bryson ist einfach immer mega witzig. So auch in diesem Buch. Dass dann auch noch gepaart mit Reiseberichten über Australien und die Tücken des Wanderns, da ist mein Geschmack schon echt gut getroffen.

Dass ich einen Punkt abziehe liegt übrigens nur in meinen hohen Erwartungen begründet: Bill Bryson ist diesmal ein bisschen weniger witzig als in seinen anderen Seiten. Ich habe vielleicht nur auf jeder zweiten Seite Tränen gelacht...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Dezember 2003
Bill Bryson ist ein Gott! Naja, ich will mal nicht so übertreiben, aber was er hier gemacht hat ist einfach göttlich! Er hat es geschafft, ein Reisebuch zu schreiben, das nicht nur informativ und korrekt ist, sondern bei dem man immer und immer wieder Tränen lachen muß! Besonders toll finde ich persönlich die unzähligen kleinen Anekdoten über Oz, seine Geschichte und seine Bewohner, die Bryson uns unermüdlich, aber unaufdringlich präsentiert. Diese gekoppelt mit den sehr schön beschriebenen Reiseerlebnissen, bei denen Bryson auch mal von den offensichtlichen Touristenpunkten abweicht und eigene Wege geht, ergeben ein Buch, das ganz einfach Lust auf Australien machen MUSS! In meinem Fall hat es allerdings wieder einmal sehr starkes ‚Heimweh' ausgelöst, da ich vor einiger Zeit in Australien gelebt habe. Soweit ich die gleichen Orte wie Bryson besucht habe, kann ich die Richtigkeit seiner Bescheibungen auf jeden Fall bestätigen. Und ich bin froh, daß Bryson nun offiziell gemacht hat, was ich nun schon seit Jahren predige und was mir hier in Mitteleuropa niemand glauben wollte: die Australier sind durch die Bank freundlich, aufgeschlossen, eventuell hier und da etwas verschroben, aber stets aufrichtig liebenswürdig.
Ich möchte allerdings betonen, daß „A sunburned country" kein Reiseführer ist, sondern eher „Unterstützungs- und Vertiefungslektüre". Obwohl Bryson einige sehr gute Anregungen liefert, auf die man von alleine nicht kommen würde, da einige der Orte, die er besucht, entweder weit von den großen Attraktionen entfernt sind oder aber direkt in ihrem Schatten stehen.
Jedenfalls- danke, Mr. Bryson, für dieses tolle Buch, das mein geliebtes Land so treffend beschreibt. Pflichtlektüre für jeden Down-Under-Bereiser mit Humor!
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. August 2017
... ich habe von Bill Bryson bisher informativere und spannendere Bücher gelesen. Unschlagbar immer noch "At Home: A Short History of Private Life" (dt. "Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge"). Interessant waren die historischen Fakten und Brysons Gedanken zur Natur und zum Naturschutz und an manchen Stellen war das Buch auch ganz unterhaltsam.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. April 2015
Wie von Bryson gewöhnt ist auch dieses Buch unterhaltsam und locker geschrieben. Dabei erfährt man interessante Dinge über die Lebensumstände zu Shakespeares Zeiten, und der Autor zeichnet liebevoll das Leben des großen Autors nach, schreibt über dessen Werk, Spekulationen und die Forschung zum Thema.
Speziell für Einsteiger in dieses Gebiet ein toller erster Schritt, wenn vielleicht auch weniger als Begleitmaterial für Forschungsarbeiten geeignet - oder gedacht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Februar 2016
Im Dezember gelesen, als ich mit einer Bronchitis im Bett lag. Wunderbares, vielseitiges, sprachlich einfach wunderschönes Englisch und herzerfrischender Humor. Bryson nimmt alle und alles aufs Korn, und zu allererst sich selbst. Köstliche Beschreibung amerikanischer Sitten, des National Park Forest Service, der eigenen beklagenswerten Kondition, ergänzt durch gut recherchierte Passagen über Geschichte und Umgebung des Trails. Sehr erfrischend. Und: niemals, niemals, niemals werde ich diesen Appalachian Trail gehen... ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juni 2012
Ich interessiere mich für die Figur Shakespeare, seine Werke und seine Zeit, ohne großartige Kenntnisse auf diesen Gebieten zu haben.
Ich denke, wer sich in diesem Satz wieder findet ist mit diesem Buch sehr gut bedient.
Für diese Ausgabe habe ich mich entschieden, weil die deutsche einfach schrecklich aussieht, das war der ausschlaggebende Grund. Allerdings kann ich mir nicht so recht vorstellen wie man aus einer nicht illustrated Ausgabe viel mitnehmen soll, da Bryson oft auf Gemälde, Zeichnungen und Fotografien Bezug nimmt.
Die CD die beiliegt habe ich mir noch nicht angehört, kann dementsprechend dazu nichts sagen.
Zum Englisch kann ich allerdings sagen, dass man ehrlich zu sich sein sollte und auf einem gehobenen Niveau Englisch lesen können muss um Bryson wirklich ganz zu verstehen ohne ständig nachschlagen zu müssen.

Bryson gibt einen wunderbaren ÜBERBLICK von dem aus man sich dann weiter vorarbeiten kann.
Ich hatte viel Spaß mit dem Buch, da es eine wunderbare Ausgabe ist, toll geschrieben und auf meine Bedürfnisse (s. ersten Satz) zugeschnitten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Dezember 2014
Actually this book was really nicely written and easy to read. Some parts were just too romantic for my opinion and the nature that he described sounded a bit too made up. Although I can imagine that it looked like how the author described the places, he used too romantic speech and made it in the end sound like kitsch. Anyway, most of the book is really funny. Though, there are too many side informations and boring things that do disturb the reading flow.
That's why I think it is okay and nice to read.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. September 2014
Bill Bryson has this fine humor that can make even the driest country "green". Down under or also "in a sunburned country" don't know the difference between the 2 books. only that "Down under" was available for my Kindle, is such a pleasure to read, even if you were never to travel in or to Australia. It is filled with most interesting details and thus I am reading it for the second time.
Highly recommended for spending a most pleasurable time while reading about an amazing country.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. August 2013
Down Under ist eine humorvolle aber dennoch informationsreiche Reiseerzählung. Ein typischer Bryson erklärt uns auf seine witzige Art und Weise den 5. Kontinenten und die Menschen die ihm leben! Wer bereits andere Werke von Bryson gelesen hat, wird dieses Buch lieben. Dies ist nun schon das vierte Buch, das ich von ihm gelesen habe und ich bin absoluter Fan geworden.

Das Englisch in diesem Buch ist teilweise schon etwas anspruchsvoller und viele Wörter und Begriffe sind einem vielleicht fremd. Jedoch kann man viel aus dem Kontext heraus lesen und hat dabei sogar eine Lerneffekt. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass die englischen Ausgabe deutlich lustiger sind als die deutschen Übersetzungen.

Ich kann dieses Werk jedem weiterempfehlen, der Bill Bryson bereits kennt, Humorvolle Bücher mag oder einfach mal Lust auf einen Kurzurlaub in Down Under hat!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. März 2016
Ich fand das Buch so interessant und aussagekräftig: es gibt keine Erkenntnisse, niemand weiß genaues, niemand hat Informationen aber alle tun furchtbar wichtig und das packt Bryson wunderbar in 198 Seiten. Ich fands herrlich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden