Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Februar 2004
...das verspricht uns der Rückentext des neusten Mechwarrior: Dark Age-Romans von J. Steven York, einem Neuling im Battletech-Universum.
Der Rest dessen, was da steht, klingt nach einen durchschnittlich langweiligen Roman, aber davon ausgehend wurde ich positiv überrascht: Es beginnt zwar mit der unvermeidlichen Mechschlacht, doch danach ist von Kriegsgerät bis ins vorletzte Kapitel hinein nicht mehr viel zu sehen - ein Umstand, der BT-Fans der Alten Schule übel aufstoßen könnte, mir jedoch gut gefallen hat.
Statt dessen spielt der Roman auf diplomatischer Ebene und erzählt von den Bestrebungen des Lord Governor Duke Aaron Sandoval, eine Interstellare Koalition gegen die fortschreitende Invasion Haus Liaos in den Raum der Republik zu schmieden. Natürlich ist der Duke nicht ohne Hintergedanken, gehört seine wahre Loyalität doch Haus Davion.
Zweiter Protagonist ist Aarons "Neffe", Erik Sandoval-Groell, der sich zuletzt in "Call To Arms" eine blutige Nase geholt hatte. Bei seinem Onkel in Ungnade gefallen, wird er auf eine diplomatische Mission gesandt, bei der nicht alles ist, wie es zu sein scheint.
Kein Höhepunkt der Science-Fiction, aber eine gute Fortsetzung der Reihe, liest sich der Roman eher wie der Auftakt einer Trilogie als ein abgeschlossenes Werk. Es wird viel Wert auf die Gedanken der Charaktere gelegt, für ein Buch dieser Art eher ungewöhnlich. Einzig die letzten zwei Kapitel wirkten etwas gehetzt - doch dadurch wurde eine langatmige Schlacht erträglich.
Neueinsteiger sollten zuvor "By Temptations and By War" von Loren L. Coleman lesen, in dem die Liao-Invasion beginnt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2004
Der achte Roman der mwda Reihe ist eine durchaus Runde Sache und kann nun wirklich als gelungen betrachtet werden.
Dieser Roman ist nicht so kampflastig wie das zuletzt leider im BT-Universum gängig war. Vielmehr geht es hierbei um politische Intrigen und Machtspielschen.
Dadurch fühlt sich der treue Fan an die Zeiten erinnert, wo es noch keine Seitenzahlbegrenzung seitens des Verlags gab und sich die Autoren noch die Mühe gemacht haben eine wirkliche Handlung aufzubauen und die Charaktere auszuschmücken.
Was außerdem positiv auffällt ist, dass der Verlag wieder zu der alten Schriftgröße zurück gekehrt ist, wodurch es wieder etwas mehr Text auf den 300 Seiten gibt.
Was den Inhalt angeht, so geht es in diesem Buch darum, dass Aaron Sandoval seinen Neffen Erik Sandoval-Groel af eine diplomatische Mission schickt um eine Alliance gegen Haus Liao auf die Beine zu stellen. (Allerdings erst nachdem er selbst beinahe einem Attentat zum Opfer gefallen wäre.)
Da es ihm vor allen Dingen darum geht, die Machtbasis seiner Sword Sworn zu erweitern schreckt Aaron vor nichts zurück und bringt seinen Neffen auf dessen diplomatischen Mission bewußt in Lebensgefahr um seine Ziele zu erreichen.
Als Erik dies erfährt, beginnt er verstärkt damit, sich von Aaron zu emanzipieren.
Am Ende des Buches kommt es noch zu einer Schlacht die auch ganz nett gemacht ist, vorallem, da sie sich nicht unnötig in die Länge zieht.
Insbesondere fällt bei diesem Buch positiv auf, dass auf die Gedanken und die Gefühle der Charaktere sehr viel Wert gelegt wurde.
Dadurch bekommen diese mehr Tiefe und auch der Leser kann sich endlich etwas mehr mit dem mwda Universum indentifizieren.
Fazit: Absolut lesenswert und handwerklich gut gemacht!!!
Achtung!! Da das Buch auf der Liao Invasion aufbaut, sollte man vielleicht vorher einmal "By Temptation and by War" von Loren L. Coleman gelesen haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken