Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 1. März 2012
Dies ist eine tolle Sammlung von vier Guild Hunter Kurzgeschichten, die Singh's Welt der Guild Hunter Reihe vertieft sowie zu beliebten Charakteren aber auch einigen Nebencharakteren schöne Hintergrundinformationen gibt. Diejenigen, die bereits Guild Hunter Kurzgeschichten von Singh durch diverse Anthologien gekauft haben, sollten beachten, dass lediglich die Kurzgeschichte Angel's Dance "neu" ist - die anderen drei sind bereits in diversen Sammlungen erschienen.

Angel's Pawn
Die Kurzgeschichte gibt einige Informationen zu Guild Hunter Ashwini und ihrer seltsamen Verbindung zu dem Vampir Janvier, den sie - wie aus den Büchern bekannt - bereits mehrmals gejagt hat. Hier wird erklärt warum aber in dieser Geschichte jagt Ashwini zur Abwechslung den Vampir nicht, sondern benötigt seine Hilfe für einen Auftrag. Engel Nazarach - der bereits schon in der Hauptreihe für seine Brutalität berüchtigt ist - hat Ashwini gebucht und Janvier begleitet sie nach Atlanta, da er den Engel gut kennt. Die Geschichte der beiden endet relativ offen und ich hoffe, dass die beiden irgendwann ein eigenes Buch oder zumindest einen stärkeren Nebenstrang in der Hauptreihe haben werden. Zwei Charaktere, die auf jeden Fall mehr Rampenlicht verdienen.

Angel's Judgment
In dieser Geschichte ist Sara - Elenas beste Freundin - noch "normale" Guild Hunterin und steht kurz vor der Beförderung zur Guild Direktorin. Ein letzter Auftrag führt sie zum berüchtigten Slayer - ein besonderer Guild Hunter, der selbst in den eigenen Reihen der Guild als Mythos gilt. The Slayer ist kein anderer als Deacon - Saras späterer Ehemann und beide müssen nicht nur einen Serienmörder - der Vampire enthauptet - stellen, sondern auch Saras brutale Eignungsprüfung der Cadre of Ten überstehen. Eine tolle Geschichte und vor allem Deacon, der in der Hauptreihe eher untergeht, hat mir äußerst gut gefallen - kein Wunder, dass Sara so taff wirkt.

Angel's Wolf
Hier spielt Noel - der Vampir, der in Archangel's Kiss schwer misshandelt im Refuge aufgefunden wurde - die Hauptrolle. Raphael entsendet ihn nach Louisiana, um Nimra zu dienen. Noel ist enttäuscht und verbittert, hatte er doch auf einen Posten unter Raphaels Seven gehofft und fühlt sich betrogen, dass er nun als "Spielzeug" für einen Engel abgestellt wird. Nimra hat einen Ruf, der selbst Engel wie Nazarach das Fürchten lernt, allerdings erlebt Noel eine große Überraschung. Nimra ist anders als gedacht und sein Posten als Liebhaber ist nur Deckmantel für den wirklichen Auftrag. Die Geschichte konnte mich nicht ganz so sehr überzeugen. Ich mochte beide Charaktere aber die Handlung sowie die Anziehung zueinander war mir etwas zu seicht.

Angel's Dance
Diese Geschichte hat mir am besten gefallen und war besonders interessant, da sie zeitlich 400 Jahre vor der eigentlichen Buchreihe spielt. Raphael ist gerade vor 100 Jahren zum Erzengel aufgestiegen, sein Territorium noch wild und unorganisiert. Illium ist in eine Menschenfrau verliebt (den tragischen Ausgang dieser Liebe kennt man aus der Reihe), Aodhan ist jung und scheint noch nicht so verschlossen und Raphaels Garde, die "Seven", ist noch nicht in der bekannten Form existent (Venom gibt es z. B. noch gar nicht).
Hauptperson in der Geschichte ist Galen, der gerade von Erzengel Titus zu Raphael wechseln möchte und sich daher für eine Art Prüfung durch Dmitri sowie Raphael im Refuge aufhält. Galen ist durch und durch Krieger und soll als Ausbilder von Raphaels Garde dienen. Er ist auch nicht wie die meisten Engel im Refuge aufgewachsen und trifft daher zum ersten Mal auf die 2500 Jahre Alte Jessamy, die Zeit ihres Lebens Lehrerin aller jungen Engel sowie Historikerin im Refuge ist. Nach einem Anschlag auf Jessamy wird sie von Raphaels Engeln bewacht. Galen und Jess kommen sich zaghaft näher - Jessamy belastet die Entstellung ihres Flügels und ihre Unfähigkeit zu fliegen aber auch Galen ist verunsichert, ist er nur als Krieger ausgebildet worden und kann nicht so gut mit Worten umgehen wie die zarte Gelehrte der Engel. Die Geschichte spielt über einen längeren Zeitraum und Singh macht dadurch die romantische Verbindung der beiden - die nicht unterschiedlicher sein könnten - sehr glaubwürdig.

Ganz toll gefällt mir auch das Cover des Buchs, das Jessamy darstellt. Besonders schön war auch, dass mit der letzten Geschichte schon ein klein wenig Hintergrund zu Raphaels Spion, dem schwarzen Engel Jason, verraten wird und ich mich nun noch mehr auf sein eigenes Buch, "Archangel's Storm", das im September 2012 als 5. Teil der Hauptreihe erscheinen wird, freue.

Kurzum eine schöne Sammlung, die zeitlich unabhängig von der Hauptreihe gelesen werden kann und sich auf jeden Fall für jeden Fan der Guild Hunter Reihe lohnt: 4,5 Sterne.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
...zu Charakteren aus der GuildHunter-Serie um Elena und Raphael. Diese Sammlung verstehe ich als kleine Zugabe zur Hauptserie, während der Wartezeit auf den nächsten Band. Keine dieser Geschichten würde ein ganzes Buch füllen, aber ich hätte mich um ein wenig mehr Story und Charaktertiefe gefreut. So hätte man aus dieser Sammlung mit ein wenig mehr Aufwand bestimmt zwei wunderbare Bücher machen können, die auch ein wenig mehr für sich alleine hätten stehen können.

Trotzdem: Lesespass für Fans der Hauptserie!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Angels' Pawn (# 0.5): Ashwini und Javier - mit beiden Charakteren konnte ich nur wenig anfangen und hätte mir mehr Tiefe gewünscht. Die Hintergrundgeschichte ist zwar auch eine interessante, aber mit so vielen Nebencharakteren, die man nicht kennt, so dass ich hier leicht den Überblick verlor und der Auflösung nicht ganz so gut folgen konnte. Ich hätte mich gefreut, wenn die Charaktere selbst mehr im Mittelpunkt gewesen wären und hätte die Geschichte dann wohl eher genießen können.

Angels' Judgement (# 1.5): Wer von uns war nicht neugierig zu erfahren, wie Sara und Deacon sich kennen lernten? Ich war es zumindest und ihre Geschichte ist nicht nur toll, sie übertrifft auch alle Erwartungen. Sara ist zu diesem Zeitpunkt noch eine Jägerin und in Deacon hat sie einen würdigen Kollegen gefunden. Beide machen sich nun auf die Suche nach einem Verräter in den eigenen Reihen und ihr Weg dabei ist spannend und actionreich. Und einen kleinen Gastauftritt hat auch Elena, auch wenn dieser sehr kurz gehalten ist. Neben dieser Aufgabe steht Sara jedoch noch eine weitere bevor - sie soll den Posten des Guild Director übernehmen und die Cadre of Archangels wird prüfen, ob sie eine würdige Nachfolgerin ist. Die Einsichten in beide Charaktere sind faszinierend, da man in den Büchern selbst keine Möglichkeit für diese hat. In Deacon findet man einen humor- und verständnisvollen Charakter, der sich trotz seiner Berufswahl die Freude an den kleinen Dingen im Leben bewahrt hat und sich hier als würdiger Mann an Saras Seite beweist.

Angels' Wolf (# 4.5): Diese Kurzgeschichte bringt den Fokus auf Noel und Nimra. Noel ist jener Vampir, der im Refuge so stark verwundet und mit einem Messer in der Brust zurückgelassen wurde. Er hat überlebt, hat aber dennoch Narben davon getragen. Er wird in den Dienst des Engels Nimra gestellt, an deren Hof in New Orleans sich in letzter Zeit merkwürdige Vorfälle ereignen. Nirma ist für manche Engel ein ernsthafter Gegner geworden, wenn es um Territorium geht und Noel soll nun als Außenstehender den Verantwortlichen finden. Dabei gewinnt er nicht nur das Herz von Nimra, sondern zeigt auch, was alles in ihm steckt. Trotz seiner Vorgeschichte ist er ein ernstzunehmender Kämpfer und Stratege und beweist, dass er sich anpassen kann. An Nimras Hof fühlt er sich schon bald wohl und lernt Vergangenes zu vergessen. Emotional und berührend ist diese Geschichte, die endlich für Noel ein Happy End bereithält.

Angels' Dance (# 4.75): Galen und Jessamy hatten in den Büchern nie den Raum oder die Zeit in den Vordergrund zu stellen und ihre Geschichte zu erzählen. Diese Möglichkeit nutzen sie nun und zeigen uns interessante Facetten ihrer Persönlichkeit. Galen ist als einer von Raphaels Seven ein Engel, bei dem man mit allem rechnen muss. Aber wie er zu seiner jetzigen Position kam war unbekannt. Alleine diese Geschichte ist faszinierend, wenn man bedenkt wie vergleichsweise jung Galen doch ist. Werden andere Engel in diesem Alter längst noch nicht als Gleichberechtigte gesehen so hat er sich Raphael gegenüber rasch beweisen und seine Position innerhalb der Seven nur festigen können. In Jessamy bekommen wir dafür leichtere und sehr persönliche Eindrücke. Sie kann nicht fliegen, überschreitet ihre Grenzen aber mit Galens Hilfe. Sie beide trennt ein großer Altersunterschied, der in ihrer Beziehung aber kaum bemerkbar ist. Angels' Dance erstreckt sich von diesen vier Kurzgeschichten wohl über den längsten Zeitraum und gerne hätte ich weiter gelesen, weil sie so schöne Momente beinhaltet, die durchaus ein ganzes Buch hätten füllen können.

Insgesamt gesehen hat mir diese Anthologie sehr gut gefallen und ich kann sie nur empfehlen! Ich liebe die Guild Hunter Reihe, aber endlich gab es mal mehr Einblicke in andere Aspekte dieser Reihe. Bereits bekannte Charaktere haben nun die Chance mehr von sich zu erzählen und so vertieft sich die Bindung zu ihnen während dem Lesen. Abgesehen von der ersten Geschichte haben mir alle sehr gut gefallen und ich habe diese kleinen und intimen Einblicke genossen. Zwar ist es etwas schade, dass es keine Kurzgeschichte zu Elena und Raphael in dieser Anthologie gibt, aber ein Reread ihrer Bücher hat das dann ausgeglichen. Ich freue mich, dass die Kurzgeschichten hier zusammengefasst wurden und freue mich schon jetzt auf weitere persönliche Momente mit anderen Charakteren dieser Welt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
Dieses Buch ist etwas besonderes, da es einerseits Hintergrundinformationen zu bestimmten Personen enthält, die man in den Hauptbüchern kennengelernt hat, und andererseits, weil Handlungsstränge abgewickelt werden die zeitgleich zum "großen Thema" ablaufen. Ein Muss also, für jeden Leser der "Guild Hunter"-Reihe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2012
An dem Buch war alles einfach wunderbar. Es kam schnell und ist wie alle anderen Nalini Singh Bücher jedes Geld wert. Kann es daher nur weiter empfehlen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Wie alle anderen Bücher auch, nehmen diese Geschichten den Leser wieder vollkommen ein und entführen in eine tolle Fantasy -Welt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden