find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Januar 2012
John Waters ist am bekanntesten aufgrund seiner frühen (Skandal-)Filme wie "Pink Flamingos" und "Multiple Maniacs" sowie später etwas gemässigtere Werke wie "Hairspray" und "Serial Mom". Der aus Baltimore stammende Künstler ist aber auch ein sehr guter Autor wie einige Werke wie "Crackpot" und "Shock Value" zeigen. In seinem neuen Werk "Role Models" sind zehn Artikel zu finden, welche zuerst in Zeitschriften oder Zeitungen erschienen sind und - meistens - auf Interviews mit mehr oder weniger bekannten Persönlichkeiten basieren. So geht es um den Sänger Johnny Mathis, Leslie van Houten (aus dem Manson-Clan, ein Thema welches John Waters schon sehr lange interessiert). um die japanische Designerin Rei Kawakubo und um zwei Männer die etwas eigenwillige sexuelle Fetische haben (Abfilmen von Marines bei Sie-können-sich-denken-was, sowie Psychos) und eine Begegnung der dritten Art mit Little Richard. Nach wie vor findet John Waters Menschen faszinierend die durch Besonderheiten auffallen oder aber von seltsamen Schicksalsschlägen positiver wie negativer Art "heimgesucht" wurden. So findet sich auch ein Artikel in dem Buch über eine alte Bekannte, die Stripperin ...... welche schon in "Crackwhore" vorkam. Bei Recherchen fand John Waters heraus das sie eine Tochter hat und er schaffte es ihre Adresse rauszufinden, sie zu besuchen und IHRE Version des Lebens ihrer Mutter in das aktuelle Buch zu bringen.
Es fällt auf das John Waters bei aller Begeisterung für etwas abseitige Themen des Glamours, des Showbiz und der dunklen Kehrseite sowie des American Undergrounds stets sehr höflich ist und die portraitierten Zeitgenossen nie mit Häme übergiesst oder ihnen zynisch kommt sondern ihre positiven Seiten herausstellt und eine...nun ja...etwas alternative Sichtweise auf die beschriebenen Dinge aufzeigt. Er beschreibt genüsslich was er beobachtet und herausfindet, dabei bleibt er immer ein Gentleman. Zudem ist das Buch sehr kurzweilig und intelligent geschrieben - "Role Models ist ein sogennanter "Page-Turner" und bis zum Ende der 300 Seiten ist es nur schwer das Werk aus der Hand zu legen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken