Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
Zemindar
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern

am 4. Januar 2006
I first read this book about fifteen years ago and then lent it to someone - never to be seen again. Of course I had to buy it again, second hand hardback this time, and I was so delighted when it dropped through my letterbox a few weeks back. I've read it twice since then.
This book is magnificent, sweeping, detailed, and it's one of those books where you find yourself completely lost in the events. It follows the journey of a young English lady, Laura Hewitt, whose cousin Emily has married the man that Laura loves. Laura finds herself accompanying them on their honeymoon trip to India. Part of the reason for the journey to India is for Charles to meet his half-brother Oliver Erskine who is a Zemindar (a landowner of significant territory) and, as his mother hopes, to become Erskine's heir.
Through this book we travel with Laura, Emily and Charles during their sea voyage to India, as they adjust to Indian life staying with various relatives as they work their way into India and then, as they meet Oliver Erskine and then stay with him in his estate, we watch the flowering romance between Mr Erskine and Laura. This is described beautifully and the failings of the two main characters, as well as their good points, are shown to us. As India descends into turmoil we travel with the small group of people to Lucknow where they are beseiged, fight, suffer deprivations and illness, bereavement, all portrayed brilliantly.
The strength of this book is the detail of the life of India in the 1830s, the interaction between the two very strong main characters and their slowly building romance, the portrayal of people and their weaknesses and strengths in times of war, and the evident love of India that the author shows. I cannot recommend this book highly enough!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Dezember 2014
In der Tradition der großen Indienromane geschrieben, ist dieses Buch in meinen Augen empfehlenswert.
Individuelle Schicksale verweben sich zusammen in den großen Teppich der Geschichte. Englischer Adelsdünkel zeigt, dass das Kastendenken nicht nur auf die englische Gesellschaft beschränkt ist und dass die überlegene weiße Rasse nicht wirklich überlegen ist.

Wer "Palast der Winde" und "Wenn der große Regen kommt" oder Paul Scott, Kipling und Rebecca Ryman gemocht hat, wird auch dieses Buch lieben.

Wer aber mehr über die indische Gesellschaft erfahren möchte, der müsste sich dann eher an Vikram Sett halten. Denn Zemindar wie auch die anderen Bücher ist eher aus der Sicht eines (aufgeklärten) Europäers geschrieben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Februar 2016
Wäre es möglich, 7 statt 5 Sterne zu vergeben, Zemindar hätte sie von mir erhalten! Was für ein großartiger Roman!

Ich habe dieses Buch, das immerhin 800 Seiten umfasst, geradezu verschlungen und nun leider vor einigen Tagen ausgelesen und es hält mich immer noch gefangen. Im absolut positiven Sinn! Der Autorin ist es meisterhaft gelungen, dem Leser die dramatischen Ereignisse rund um den Sepoy-Aufstand und der Belagerung der Festung in Lucknow 1857 näher zu bringen. Mit ihren wirklich gelungenen Protagonisten, deren Aktionen und Erlebnisse zeitweilig ein wenig an Pride und Prejudice bzw. Jane Eyre erinnern, fiebert man wirklich mit, sie wachsen einem so ans Herz, dass man wirklich mitleidet bzw. sich mit ihnen freut. Und absolut packend schildert die Autorin die Erlebnisse während der monatelangen Belagerung der Festung Lucknow. Hier kommt auch beim Leser ein fast schon klaustrophobisches Gefühl hoch. Ein hochspannender, geschichtlich sehr authentischer Roman mit sehr gut und sympathisch gezeichneten Protagonisten, aber auch toll entwickelten Nebenfiguren. Ein Muss für alle, die Rebecca Ryman`s "Wer Liebe verspricht" mochten! Absolute Empfehlung. Wirklich ausgesprochen schade, dass diese sehr begabte Autorin keine Fortsetzung folgen ließ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Januar 2015
Though this book has a very interesting setting - the Indian first war of independence I knew next to nothing about - and I do love the hero's sardonic humour, it is in times arduous to read. The second 400 pages are dedicated entirely to the siege in Lucknow, and it kept going and going ... military tales are really not my cup of tea. The outcome of the book was clear from page one, so the trials and tribulations of our lovebirds didn't keep me hooked either. First half: 5 stars, second half: two-and-a-half stars
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. August 2015
Gut recherchiert, der Zemindar hat definitiv Ähnlichkeit mit Mr. Rochester (Jane Eyre). Ein Vorfahr von Freunden war auch in Lucknow dabei und hat über die Zustände berichtet. Mir hat es schon aus diesem Grund gefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken