Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
39
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,48 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Februar 2007
I started this book 3 days after returning from my first trip to America. Whilst in America I became aware of the huge cultural difference between the friendly people of the USA and traditional Brits amongst whom I've lived almost my whole life - I found much of American behaviour inexplicable and rather rude and personal towards someone they didn't know. I breathed a sigh of relief when returning to England, back amongst normal people who aren't continually nosy and telling you what they think about politics, religion and anything else the whole time.

I wish I'd read this book before I went. Not that I wouldn't have found a lot of American behaviour strange after reading it (I would still have done) but I would have been more aware of my cultural disabilities and how weird I must seem to them.

That's the power of this book - you can dip into almost any page, read a paragraph and say "that's me!" Kate Fox has studied the English for 10 years with remarkable acuity and she is able to identify behaviours that, to us, are entirely normal but are actually just part of our collective odd English behaviour patterns. When a man I had just been introduced to in America said "So, tell me all about yourself" I was left gaping at him in horror; `Watching The English' describes how people in the UK never share personal information unless they know someone particularly well - and in fact most people don't even introduce themselves to start with - my horror was expected and justified as I had never before been called upon to `blow my own trumpet' and it is completely counter to British reserve and our self-effacing nature. Her comments on ignoring other passengers on train journeys, on our national obsession with pets, on queuing, mobile phone use, class distinctions, dislike of fuss and bother and so many other areas rang completely true.

What I particularly liked about the book (and that I am English would of course confirm this) was that she wrote with a lot of humour and throw-away one-liners, she wasn't hugely pro-English or anti-English, she wasn't anti-American (despite them being so ODD!) and was able to illustrate her comments through the vast amount of research that she has done, including interviewing English people and foreigners and carrying out experiments herself (such as bumping into people in the street and seeing if they say `sorry' - the English generally do).

It's a surprisingly long book and not something you'd sit and read in one go. In fact I think it works best as something you dip into and that's how I've read it over a few days - opening it at random, reading a few pages, then flicking on. It's all subdivided into different headings and subheadings and doesn't really need to be read linearly to be understood. I found myself reading out vast tranches of it to anyone in earshot as it was so amusing and accurate. I read the introduction last of all, having read many comments by Amazon reviews that it was rather hard going - I found the introduction fine, but perhaps that was because by then I had enjoyed the book and found that I very much appreciated the author, her self-deprecating humour and her willingness to share her foibles and those of her family.

This book would make an ideal present for any English people out there who want to laugh at themselves (that's all of us), for anyone about to travel to a different culture (to avoid misunderstandings through others' behaviour) and particularly for those living in other countries who want to visit us without putting their foot in it at every conceivable opportunity.
33 Kommentare| 193 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2014
So hätte ein Deutscher das Buch vielleicht genannt. Kate Fox hängt das mit typisch englischem Understatement tiefer. Die Anthropologin bescheibt als "teilnehmende Beobachterin" Verhaltensweise, Gewohnheiten, konditionierte Reflexe der Engländer(innen) auf äußerst unterhaltsame Weise, aber wissenschaftlich fundiert. Das Buch ist ein "Update" der Ausgabe von 2004, in dem viele neue "Verhaltensregeln" z.B. im Internet aufgeführt sind.
Es macht Spaß, ihr dabei zuzuschauen, wie sie die genannten Verhaltensweisen und Grundstimmungen (Humor, Bescheidenheit, Fairness, die Schwierigkeiten bei der zwischenmenschlichen Kontaktaufnahme) in der Weise, wie sie schreibt, selbst immer wieder zum Ausdruck bringt. Ein hohes Maß an Selbstreflexion und Humor. Gerade für uns Deutsche erhellend, da man bei allen Ähnlichkeiten der Nationalcharaktere die Unterschiede besser verstehen lernt. Interessant für kulturell, psychologisch oder anthropologisch Interessierte oder für Leute, die mit Engländer(innen) zu tun haben, und ein großer Lesespaß.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2016
Ein sehr empfehlenswertes, humorvolles (darunter sehr gut gelungener Humor) und teilweise nachdenkliches Werk, das ich allen halbwegs fröhlichen Menschen empfehle.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2010
Very well written and very funny in a very English way. She belabours some points, though. Surprisingly - isn't boasting a taboo - those are only the positive ones to an extent it really irritated me. I hope (for the English in general) that Kate Fox exagerrated the class-radar thing with those odd species like the "educated working-class male" annoying his "posh" mother-in-law by calling the sofa a settee ...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Als Engländer was kann ich dazu sagen? Es ist ein Pflichtlektüre für jeden der/die vor hat England zu besuchen. Danach werden Sie uns wenn Sie dort sind besser verstehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2016
Finally, someone explained the English to me! So true, and so, so funny. A book I will read more than once, and I keep giving it to friends.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2006
Nachdem ich nun ein Jahr in England lebe, bin ich durch Zufall über dieses Buch gestolpert (gerade als ich mich mal wieder über die englische Arbeitsweise aufgeregt habe) und es hat mein Zusammenleben mit meinen Mitmenschen um einiges erleichtert. Ich wundere mich nicht mehr darüber, daß jeder ständig als allererstes über das Wetter spricht oder das exzessive Interesse an Gossip, über halbfertige Arbeiten oder daß Gäste niemals die Toilette besuchen müssen. Nach jedem Kapitel habe ich allen anderen Mitausländern hier die Situation erläutert und nach ihren Erfahrungen gefragt und siehe da: Es gab wirklich nicht eine beschriebene Szene, die einer von uns nicht bezeugen könnte. Selbst die Einheimischen müssen oft lachen: "Yes itŽs weird, isnŽt it?"

Die Kapitel sind ähnlich aufgebaut, die Autorin beleuchtet verschiedene Lebensbereiche, beschreibt ihre Beobachtungen, vergleicht sie oft mit anderen Kulturkreisen und beschreibt zum Schluß immer was besonders Englisch an bestimmten Verhaltensweisen ist.

Sie geht dabei sehr strukturiert vor und bietet hier und da auch Einblicke in die Arbeit des Anthropologen.

Geschmälert wird die Brillianz dieses Werkes durch viel zu viele Fußnoten, von denen die meisten komplett überflüssig sind, sowie von ständigen Entschuldigungen, warum sie dieses und jenes so macht und nicht anders; Hinweisen, à la "This is my book, if you don`t like it, write your own" und weiteren Kommentaren, die ein wenig schrullig wirken, als ob sie mit dem Leser reden würde. Für einige mag aber genau das interessant sein, denn wie sie selbst sagt, kann auch sie nicht aus ihrer englischen Haut.
0Kommentar| 120 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2007
Wer Großbritannien kennt, öfter dort war, immer noch gerne hingeht und bereits das britische Benehmen "geschnuppert" hat, wird dieses Buch höchst amüsant finden, denn Vieles kommt einem äußerst bekannt vor. Für Neulinge in Sachen Vereinigtes Königreich ist das Werk von Kate Fox jederzeit zu empfehlen, da die Autorin mit viel humorvoller Selbstkritik ihre Landsleute und deren Verhalten mit allen Spleens und Ticks beschreibt. Kate Fox selbst ist der bekannte englische Humor inne, so geraten ihre Beschreibungen niemals langweilig. Es ist ein Buch zum Tränen lachen, jedoch ohne Boshaftigkeit im Nacken. Was die Autorin beschreibt, beruht ausschließlich auf Tatsachen. Wer sich manchmal über die eine oder andere Reaktion eines englischen Freundes oder Geschäftspartners wundert, findet in diesem Buch Antworten auf alle Fragen. "Watching the English" ist unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar| 83 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2014
An amusing and at the same time qualified study on English behaviour - helpful to foreigners, and helpful in language teaching.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2007
Dem Lob der anderen 5-Sterne Rezensionen stimme ich voll zu. Zu ergänzen ist die Besonderheit, dass bei geisteswissenschaftlicher Genauigkeit in der Sache die Darstellungen sprachlich meist doch recht locker und subjektiv bleiben. Das macht die Lektüre sehr schmackhaft.

Die Anzahl der Wiederholungen und Zusammenfassungen ist gerade dann von Vorteil, wenn man nur einzelne Kapitel liest. Der Einsatz von Ausschnitten ist in der Oberstufe also vorprogrammiert.

Tipp für den schnellen + zielgerichteten Zugang:

erst Gesamtzusammenfassung am Ende lesen, und dann je nach Interesse

das jeweils relevante Kapitel mit den vielen Beispielen aus dem Leben!
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden