Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2014
Jedenfalls die ersten drei Teile sind der absolute Knaller.
Diese Box besteht aus 5 Taschenbüchern. Das finde ich ideal für die Busfahrt zur Arbeit.
Größer der Bücher: ca. 20 x 13 x 1 cm

Wer den Film gesehen hat und ihn mochte, sollte definitiv die Bücher lesen.
review image review image review image review image
22 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2015
Müsste ich dieses Buch mit einem Wort beschreiben, so würde ich sagen "Lächerlich". Doch genau das ist es was dieses Buch ausmacht!

Wer schon ein mal den Film "Per Anhalter durch die Galaxis" gesehen hat, kann sich waage vorstellen was Douglas Adam hier geschaffen hat.
Dieses Buch berichtet von Arthur Dent, der Sekunden bevor die Erde gesprengt wird um Platz zu machen für eine Interstellare Autobahn von seinem Freund Ford Perfekt gerettet wird, dadurch das sie beide als Anhalter auf einem Schiff der Vogonen, die für die Sprengung der Erde verantwortlich sind.

Wer diese Zusammenfassung jetzt ein wenig verwirrend fand, für den ist das Buch wahrscheinlich nichts, wer das aber interessant fand, der Kann sich auf ein viel viel vielfaches davon freuen denn Per Anhalter durch die Galaxis erzählt die Verrückteste Geschichte die man sich nur vorstellen kann die einem alle Fragen beantwortet zu denen man nie eine Antwort wissen wollte.

Wer sich auf Douglas Adams Schreibstil einstellen kann und lust hat auf eine Reise durch die Galaxie zu gehen wird dieses Buch lieben so wie ich es tue, Klare Kaufempfehlung von mir.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2016
AND THANKS FOR ALL THE FISH....that is a sentence that you usually would't find in a scifi never isn't it...but here it is and douglas adams hits the spot...this is the most interesting scifi novel that i have read in years...and years ago as a student i went through the hilarious "hitchhiker through the galaxy" trip, and this one is a great follow up although i'm not sure in which order they were written...adams is so british that he makes emily bronte of voltaire feel like dry academic studies...and who on the planet earth would put cricket in the center of a science fiction novel...and if someone else would even try it they couldn't really have a chance of getting it together like adams.....after so many years a reminder that there intelligent scientific facts and fantasies ...and most of the fantasies are become more and ore transparent year for year at a ralf nader "future shock" speed that the gross of the population just can't keep up anyway...absolutely not impossible and even probable...laugh and learn!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2016
Aussen : Bibel
Innen: Besser als Bibel
Nein, ganz im ernst, es ist das beste Buch das ich je gelesen habe, meine Katzen heissen Zaphod, Trillian und Marvin.
Die Aufmachung des Buchs ist der Hammer! Zugegeben musste ich, obwohl ich die deutsche Fassung mehrmals gelesen habe, bei manchen Wörtern nachschlagen, das Vogonische Gedicht ging im original ziemlich an mir vorbei. Trotzdem würde ich jederzeit mehrere Loblieder anstimmen um Inhalt und Gesamtaufmachung in den Himmel zu heben.
Kauft dieses Buch! Diese ist die schönste und wertigste Ausgabe. Trotzdem ist der Inhalt das beste daran.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2016
Das Buch ist praktisch, da man alle Teile in einem Buch hat. Gerade preislich ist dies die beste Lösung, wenn man alle Teile lesen möchte.

Dadurch ist das Buch natürlich schon ziemlich gewaltig (Größe und Gewicht). Um es in der Hand zu halten ist es auf Dauer zu unhandlich. Aber wenn man es beim Lesen auf einem Tisch oder seinem Schoß ablegt, geht es.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2014
ein sehr kurzweilges und unterhaltsames Buch, das mit Wortspielereien nicht geizt,
Geschrieben von einem Autor, der das ganze NUR scheinbar nicht so ernst nimmt;
Die Geschichte an sich ist fiktiv, aber "stimmig" - manche Dinge sind physikalisch so absurd, dass man gar nicht erst beginnt darüber nachzudenken - also hinnehmen und schmunzeln...

Wer den gleichnamigen Film kennt, wird überrascht sein - mir ging's auf jeden Fall so und habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen. Mangels Zeit versuche ich die Bücher, die ich mir vornehme, so gut es geht vorzuselektieren und freue mich dann um so mehr, wenn ich so nen Knaller erwische - ein Daumen hoch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2016
Ich muss sagen das mir dieses Buch wirklich hervorragend zusagt. Der Humor ist etwas Eigen für mich jedoch passend. Die Geschichte durchaus spannend. Manche könnte das Papier etwas stören, da es deutlich dünner und weniger Stabil ist als bei den meisten in Deutschland vertriebenen Büchern aber für mich schickt es.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2009
In diesem Band kommen wir eventuell dem Geheimnis, warum Douglas nach Kalifornien ausgewandert ist, auf die Spur: Er konnte dem englischen Essen offensichtlich auch nichts abgewinnen, zumindest jenem, das in Bahnhofspubs serviert wird.

Arthur Dent ist nach seiner 8 Jahre währenden Odyssee durch die unendlichen Weiten des Weltalls auf die Erde zurück gekehrt, obwohl er sich nicht erklären kann, wieso diese nach dem Angriff der Vogonen, der ihn zur Flucht ins Universum trieb, überhaupt noch existieren kann. Trotz der vielen Abenteuer, die er erfolgreich bestanden hat, stellt er sich reichlich unbeholfen an, wenn es darum geht ein Mädchen anzusprechen, das ihm gefällt. Eigentlich bin ich nicht der Typ für Herz-Schmerz-Geschichten, wenn sie aber so amüsant und ironisch wie hier präsentiert werden, mache ich gern einmal eine Ausnahme. Arthur hingegen hätte man ein Buch ans Herz legen sollen, das im 2. Band (The Restaurant At The End Of The Universe) erwähnt wird: "What you never wanted to know about sex but have been forced to find out".

Normalerweise hätte ich sowohl diesem als auch dem Vorgängerband 5 Sterne geben müssen, da diese aber in Relation zu den ersten beiden Teilen ein wenig abfallen und das Bewertungssystem leider keine anderen Möglichkeiten vorsieht, bleibt mir nichts anderes übrig als leichte Abzüge zu machen. Trotzdem: Absolute Empfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2009
Die Entstehungsgeschichte zu dieser Buchreihe ist genauso skurril wie die Bücher selbst. Douglas Adams, der zu Studienzeiten selbst viel per Anhalter unterwegs war, soll die Idee dazu in Innsbruck gekommen sein, als er nach dem Konsum von österreichischem Bier einer Marke, die ich hier aus Wettbewerbsgründen nicht nenne, in leicht angesäuseltem Zustand in einer Wiese lag und "Per Anhalter durch Europa" las. Ich glaube, ich werde die in meinem Ansehen beträchtlich gestiegene betreffende Biermarke jetzt auch öfter trinken, vielleicht inspiriert es mich ja zu ähnlich brillanten Einfällen.

Auch wenn die ersten beiden Bände dieser fünfteiligen (!) Trilogie meine Favoriten bleiben werden, gelingt es Douglas Adams mit seinem Wortwitz und seiner intelligenten, trockenen britischen Art immer wieder aufs Neue, bei meinem Komikzentrum ins Schwarze zu treffen.

In diesem Band sind die herrlichsten Szenen die Streitgespräche zwischen Arthur Dent und Ford Prefect. Während für Arthur, der sich diesmal mit unerwarteten Vaterfreuden konfrontiert sieht, bereits die fachgerechte Zubereitung von Sandwiches lebenserfüllend ist, springt Ford schon einmal aus dem 23. Stock des Hitchhiker-Gebäudes, um erst danach zu überlegen, wie er am besten aus der Situation wieder herauskommt. Diese unterschiedlichen Charaktere bieten natürlich jede Menge Material für Ironie und Sarkasmus und Douglas Adams holt das beste aus den jeweiligen Situationen heraus.

Der im wahrsten Sinne des Wortes große und leider viel zu früh verstorbene Autor hat uns mit seinem Werk bewiesen, dass das Universum ein wesentlich bizarrerer Ort ist, als wir uns das jemals vorstellen konnten. Umso erfreulicher ist es, dass sich mit Eoin Colfer jetzt endlich ein Nachfolger gefunden hat, um die längst fällige Fortsetzung zu schreiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2008
Ledereinband??? Na ja, wenn das Bezugsmaterial vielleicht aus den Häuten intergalaktischen PVC-Ziegen vom Planeten Golgafrincham gewonnen wird. Also, die Ausstattung ist jetzt nicht sooo wahnsinnig toll, das Buch erinnert etwas an die Sammelbände, die es früher von diesen Buchclubs gab. Aber für den Preis kann man nicht meckern
Das Buch ist trotz seines Umfangs gut zu handhaben, was ja bei vielen Gesamtausgaben nicht unbedingt der Fall ist. Die hat man dann doch eher im Regal stehen.
So, jetzt reicht's aber mit Äußerlichkeiten.
Der Inhalt dieser Science-Fiction-Satire ist trotz der Tatsache, dass der erste Band vor nunmehr fast dreißig Jahren erschien, nach wie vor hinreißend komisch. Wunderbarster englischer Humor. Man kommt zwar bei den ganzen Space-Abenteuern hin und wieder etwas durcheinander, vor allem, wenn man nicht so ein absoluter "Trekie" ist und das Ganze auf Englisch liest. Denn Adams hat ja nicht nur viele bizarre Welten erschaffen, sondern auch die passenden Vokabeln dazu.
Das spielt aber keine Rolle, man findet dank der Haupt-Charakere immer wieder in die Story zurück und kann stets neue irre Szenarien und witzige Dialoge genießen.
Vor 20 Jahren habe ich mich von der Lektüre noch abschrecken lassen, weil ich meinte, Science Fiction sei nun so gar nicht mein Ding. Das hat sich durch etliche gute Fernsehserien und Filme etwas geändert. Doch man muss beileibe kein SciFi-Freak sein, um diesen herrlichen Unsinn zu genießen. Jede Seite quillt nur so über vor überraschenden Einfällen. Total durchgeknallt, total genial.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden