Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
5
3,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:41,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. März 2015
Nachdem ich das blaue DDD-Buch von Eric Evans gelesen hatte, bekam ich dieses Werk an die Hand. Ich persönlich empfand es als die perfekte Ergänzung. Durch die zahlreichen und umfangreichen Code-Beispiele sind viele der Konzepte und Patterns von DDD wesentlich einfacher verständlich, als durch das blaue Buch alleine. Ohne Vaunghn Vernon's Werk wäre ich niemals in der Lage gewesen, mein erstes DDD-Projekt zu meistern.

Ich kann jedem empfehlen, der ernsthaft vor hat, Projekte basierend auf den Patterns von DDD zu entwickeln, sich intensiv mit diesem Werk zu befassen. Neben der Vertiefung der Grundlagen von DDD gibt der Autor zahlreiche Tipps zum Einsatz von DDD in Verbindung mit unterschiedlichen Architektur-Stilen und zeigt viele Beispiele und demonstriert den Einsatz der unterschiedlichsten Technologien. Darüber hinaus finden sich zahllose Implementierungs-Hinweise für jedes einzelne Pattern.

Dieses Buch sollte in keinem Bücherregal eines Architekten fehlen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
Ganz nüchtern gesagt: es steht nicht viel neues in dem Buch. Das für mich interessante an DDD ist, dass mit Nachdruck auf korrektes Vokabular und Separierung wert gelegt wird. Der erste Teil des Buch beschreibt die Problematik anhand von Beispielen. Der zweite Teil des Buches beschreibt Patterns und Hilfsmittel. Gut finde ich auch die technologischen Tipps (Schemaless / NoSQL / REST / ...)

Habe auch ein paar interessante Themen im Buch gefunden - wie e.g. martinfowler.com/articles/lmax.html

Fazit: Buch hat mir sehr gut gefallen. Alternativ für .NET Entwickler "Practicing Domain-Driven Design" von Scott Millet - Buch leider noch nicht fertig. Ist etwas "ruhiger" geschrieben. Ansonsten: Wer ein solides, wartbares Business Layer haben will - must read. Auf jeden Fall hat es mir mehr gefallen als das DDD von InfoQ - das war doch recht kurz gehalten.

Einen Stern Abzug gibts, weil mir der Schreibstil persönlich nicht zusagt. Mir ist er etwas zu konfus (Mischung Technologie / Konzepte) und fast schon aufdringlich (?) - muss man mögen. Als Nachschlagewerk daher dann auch schwer zu verwenden ... (auch wenn das bei einem DDD Buch ja nicht sein muss da es primär ja um eine Denkweise geht und nicht um starre Konzepte ...)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2015
Domain-Driven-Design ist ein neues Programmierparadigma, in der Sammlung der bereits bestehenden Programmiermodelle. Vernon stellt seine Ideen dabei in zahlreichen Java Beispielen vor, u.a. auch anhand einer Fantasiefirma "SaaSOvation" die erste Erfahrungen mit DDD macht. Das Buch ist wizig geschrieben mit zahlreichen Illustrationen. Allerding bleibt Vernon mit seinem Anspruch ein vollständige, abgeschlosses System zu liefern, hinter seinen Ansprüchen zurück. Viel zu oft finden sich Aussagen wie: "it is possible, but you can implement it in a different way. DDD von Vernon wird damit zu einer schwammigen Angelegenheit (wie die meisten anderen Programmierparadigmas auch).
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2014
I work as a DEV in banking for several years. We use idioms like CQRS and event sourcing for a while in this place. My mindset is heavily coined by Evans DDD.

As Evans book is explicitly not about specific technologies this one in contrast talks about concrete frameworks and features introduced by a certain version. How likely is it that such title will be timeless? I’d rather expect to read such details from blogs.
I would have hoped for a mapping of DDD concepts to technologies along their properties. See e.g. “Martin Fowler: Software Design in the 21st Century” where he explains why NoSQL stores can deal much better with aggregates than RDBMS.

I wonder why the author chose such an abstract guiding theme as “Project Mgmt” and “Collaboration” to explain the (also) abstract concepts of DDD?! The idea of “Cargo” (Evans) was much easier to grasp - at least for me.

The book shows a lot of source code where some graphics could have done a great job. It jumps back and forth referencing DDD concepts only explained in later sections.

I really liked the reference list as it gave me some direction for further reading. Furthermore I appreciate the idea of putting REST/SOA in the DDD context.

IMHO the style of writing is a bit wordy so I skipped many(!) pages. If you have a kindle get the free excerpt and make up your mind. I give this book only two stars as I could hardly find any news in it and it's lengthy prose.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2015
Received hard cover book. Well packaged and delivered! Happy with the service.. . . . . .. . . .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden