Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 29. Januar 2006
Die Amerikaner haben ein Talent, komplexe Sachverhalte in einfache Formeln zu giessen. Das führt manchmal zu simplifizierenden Büchern wie "Geige spielen in zehn Tagen" oder "Abnehmen in drei Schritten". Im Falle von Steve Krug ist ein Buch entstanden, dass von Einsteiger bis zum Vollprofi interessante Einsichten vermittelt und dabei auch noch Spaß macht.
Kompakt und mit vielen Beispielen gewürzt kommt das Buch nicht so dogmatisch daher wie die Nielsen-Bücher zum selben Thema.
Krug führt locker und doch ernsthaft durch das Thema und nutzt sein Können und Wissen, um das große Thema in einfache Erkenntnisse zu verpacken und den Leser immer wieder zu ermutigen, selber ein kritisches Auge für eigene und fremde Layouts zu entwickeln.
An keiner Stelle stellt er simple "Richtig und Falsch"-Regelwerke auf. Stattdessen gibt er dem Leser die Werkzeuge an die Hand, um selber zu beurteilen und zu korrigieren.
Am Ende schließt er mit der Erkenntnis, dass kein noch so sorgfältig überlegtes Layout ohne Testing auskommt, da man nie in den Kopf der User schauen kann. Bis diese Erkenntnis in den Köpfen angekommen ist sollte man das Buch mehrmals bestellen: für sich, für den Chef und die wichtigsten Kunden. Dem Designer schließlich nimmt es mit seiner "Form follows function"-Attitüde die Eitelkeit, das Design alles ist.
Als Bonus ist das Buch sehr sorgfältig gelayoutet (auch hier spürt der Leser seinen Hang zur Usability). Also eine große Empfehlung und in Verbindung mit den umfangreicheren Nielsen-Büchern alles, was man zu Web-Usabilty wissen muss.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2017
It's a very helpful book to give non-professionals of the area the basics how to work e.g with sharepoint. Many times your IT expert is expecting you to come with the design and will not walk the mile with you. With this book you are able to understand what works best and improve the quality of your requirements to your IT guy.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2016
Jeder der mit Webentwicklung und/oder Webdesign (oder auch Online Marketing) zu tun hat sollte dieses Buch kennen. Es ist einfach, sachlich und übersichtlich. Bei mir bekommen das immer die Praktikanten in die Hand bevor sie überhaupt anfangen dürfen im CMS irgendetwas einzustellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2012
Ich bin zwar technisch bewandert, aber für mich ist dieses Buch mein erstes zum Thema Usability allgemein, deshalb kann ich nur aus der Sicht eines Einsteigers berichten.

Das Buch überrascht mit lockerer Schreibweise und vielen anschaulichen Bildern, treffenden Commics und Beispielen.
Inhaltlich waren zwei Themen besonders intressant: die Einblicke in die Art und Weise, wie Webseiten benutzt werden und besonders die Beispiele in denen gezeigt wird, wie man die Benutzbarkeit von Websites verbessern kann bzw. was man besser nicht machen sollte.
Um Missverständnissen vorzubeugen: das Buch bzw. dessen Inhalt ist kein Rezept womit jegliche Usability-Hürde genommen wird, aber es ist ein guter Ratgeber mit allgemeinen Tipps und nachvollziehbaren Begründungen.
"Don't Make Me Think!" ermöglicht einen differenzierten Blick auf die Dinge, die man sonst so selbstverständlich im Web benutzt.

Fazit:
Für Web Usability Einsteiger ist dieses Buch sehr zu empfehlen.
Es lässt sich ohne sonderliche technische Kentnisse lesen und verstehen (sofern ich das beurteilen kann).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2017
Ein wirkliches gutes Buch, das jeder lesen sollte, der sich mit Informationsvermittlung, Kommunikation und der Interaktion zwischen Menschen und unbelebten Dingen beschäftigt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2017
Steve Krug versteht es auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise die Herangehensweise an User Experience zu erklären.
Jeder der etwas mit Web zu tun hat sollte mal einen Blick riskieren, nicht nur der UX Designer.

Top!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2012
Lesenswert, leider aber viele alte Beispiele und Verweise.

Ich konnte sehr viel dazulernen was Usability und deren Tests betrifft. Das Buch ist einfach und verständlich geschrieben, die Textformatierung (auch in Farbe) ist Top.

Etwas störend sind die doch sehr alten Beispiele. Auch wenn der Autor ausdrücklich darauf hinweist diese nicht aktualisiert zu haben, sinkt trotzdem dadurch das Level meines "Reservoir of Goodwill".

Viel gravierender sind meines Erachtens die vielen Verweise zu nicht mehr existierenden Websites.

Dennoch bin ich sehr zufrieden mit dem Buch und kann es eigentlich nur weiterempfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2014
Extrem gut geschrieben! Weiterbildung muss nicht langweilig sein und Steve Krug demonstriert eindrucksvoll wie sehr die eigene Begeisterung andere auch in Schriftform motivieren kann. Absolute Kaufempfehlung. Gute Ergänzung hierzu für Online Marketer ist das Buch Landing Page Optimization von Tim Ash.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2001
"Don't Make Me Think!" is quite simply one of the most informative / enjoyable books that I've read in quite some time. The writing style is to the point, witty and at the same time thought- provoking. And it creates a subliminal shift in your thinking and how you view web sites and webdesign in general.
The chapters are split up into logical sections and they build upon each other. I honestly have to think long and hard to find anything about this book that I didn't like. No, the only thing I can think of is that I finished reading it too quickly.
I recommend it to web-designers, web-developers, web-project managers, and for anyone planning a new website or redesigning an old one. A must read. Addresses an area which to my knowledge is largely ignored in most web companies.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2010
Ja sicher, die Beispiele sind nicht allzu neu und man könnte argumentieren, dass hauptsächlich Fehler aufgezeigt werden, die (heutzutage) sowieso niemand mehr macht. Und trotzdem sieht man immer wieder Web-Auftritte mit schlecht (oder gar nicht) durchdachter Navigation und haufenweise Unsinnigkeiten. Wenn man dieses Buch gelesen hat, kann so etwas nicht passieren.

Es wird besonders auf die Wichtigkeit von Konventionen im Internet eingegangen - also, selbst wenn man als erfahrener Web-Designer mal etwas völlig neues ausprobieren will, sollte man dieses Buch griffbereit haben; sonst wirft man vielleicht noch eine essentielle Konvention über den Haufen und ersetzt sie mit etwas, das sämtliche Benutzer/innen der Website verwirrt. Ich kann wirklich nur betonen, dass "Don't Make Me Think" ein sehr guter Leitfaden sowohl für Anfänger als auch fortgeschrittene im Web-Design ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden