Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
30
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:23,35 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2010
There is just far too much bad fantasy out there. Many authors seem to think that you just have to take whatever the predecessors already have invented and re-write it somehow... Maybe the mixture differs, perhabs some plot-elements are different but after all is said and done the only real thing that might distinguish one book from the other is that some books are well written and others, alas quite too many, are not.

The night angel trilogy, however, is something refreshingly and surprisingly new. Though many potential buyers might hesitate a wee bit seeing the cover (why? Who has chosen something that cliché?) and reading the title (again: Why???) the majority will be quite pleased with the actual content. Great, memorable characters, a nicely invented plot, awesome playing with prejudices and all written in a language that is neither artificially fancy nor clumsy but very intriguing and, another thing that is getting a bit rare, even unique.

The fifth star has been sacrificed to some minor weaknesses (including the above mentioned title and cover): Once in a while it seems that the author wanted to place some witty remark or even a joke in a dialogue... Many of these parts feel quite out of place and one gets the impression that it does not matter if the atmosphere (mostly melancholic and dark) is slaughtered for the "greater good", being the reader's grin. I have nothing against Durzo's dark humor but everything below that level is just boring and disturbing.
The ending, though far better than the one in the Osten-Ard-books, seems to be similarly rushed...

Nevertheless, the book is fun to read. Everyone who likes the Nightrunner-series will love these books!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2010
Ich habe mir den ersten Teil einfach bestellt weil ich kein Fantasybuch mehr zu lesen hatte und was neues wollte. Dachte das Buch ist vielleicht ok. Als ich dann zu Lesen begann war es nett, als dann die ersten Kämpfe anfingen war ich hin und weg. Ich liebe gekämpfe und habe in noch KEINEM Buch solche unglaublichen und so detailliert beschriebenen Kämpfe gesehen. Das gepaart mit einer Portion übernatürlichen Fähigkeiten und einem erbarmungslosen Setting.....super.
Die Charaktere Kylar Stern und Durzo Blint sind quasi der Bruce Willis der Fantasy....und sehr menschlich im inneren. Die Rahmenstory ist vom Prinzip her nicht neu, aber Sie passt wie die Faust aufs Auge, ist also gut.

Fazit: Wer auch nur Ansatzweise auf Kämpfe oder epische, intelligente, dunklere Fantasy Komplotte, Schlachten steht, der muss das hier unbedingt kaufen!

Unter den Top 3 meiner Fantasy Lielingsreihen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2010
Just to keep it short, if you like George Martin and other good fantasy writers, you will love these books. I am so tired at the moment, because I can't get enough sleep, as I CAN'T PUT THESE BOOKS DOWN!!! This doesn't happen to me a lot.

So if you want a bloody good read, you're onto something here.

Enjoy!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2010
The Night Angel Trilogy...

Die Beschreibung der Geschichte hat mich so gereizt, dass ich nicht erst darauf warten wollte, dass die Trilogie auf Deutsch erscheint, sondern habe sie direkt auf Englisch gelesen, was zwar mit ein paar Komplikationen verbunden, aber im Großen und Ganzen nicht besonders schwer war.

Es geht um den Blutjungen - d.h. magischen Assassinen - Durzo Blint, der den Waisenjungen Azoth als Lehrling aufnimmt und ihm den "Weg der Schatten" beibringt. Kylar, Azoth's neue Identität, ist darin so begabt, dass er bald zu den Besten seines Faches gehört - wobei jeder Blutjunge an sich schon ein Meister des Schwertes, des Giftes und der Täuschung ist. Nicht umsonst heißen ihre Opfer nicht Ziele, sondern Tote, denn genau das sind sie...

Doch leider kommt jemand mit solchen Fähigkeiten nicht drumherum, in der Politik mitzumischen und so findet Kylar sich mitten in einem Krieg, der um nichts Geringeres als die Herrschaft der Welt entbrannt ist. Entscheidet er sich für den richtigen Weg und die Rettung seiner Freunde, muss er jedoch alles opfern, dass ihm selbst lieb und teuer ist...

Eine innovative Geschichte mit jeder Menge Aktion, Zynismus und Magie verbindet sich so zu einer Trilogie, die sich nur schwer aus der Hand legen lässt.

Leider ist der Anfang etwas schwach und auch das Finale nicht mehr ganz im Meuchler-Umfeld angesiedelt, doch alles in allem handelt es sich bei der Nachtengel-Trilogie um ein beeindruckendes Erstlingswerk.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2010
Ich wünschte, es gäbe schon mehr von Brent Weeks.

Was ist das höchste Kompliment für ein Buchserie? Wenn man spät nachts extremen Schlafmangel in Kauf nimmt, um einen Band noch zu Ende zu lesen. Und DANN den nächsten zur Hand nimmt, weil man einfach wissen muss, wie es weiter geht.

Die Night Angel-Trilogie hat dies in sich. Sie ist packend, düster und glaubwürdig geschrieben. In den tumultösen Zeiten, in denen sie leben, wirken die Charaktere lebendig, sind aber doch gefangen: All ihre Entscheidungen haben Auswirkungen mit teilweise weltbewegenden Konsequenzen.

Wenn Sie in 2010 nur ein Fantasy-Buch zur Hand nehmen - lassen Sie es die Night Angel-Trilogie sein!

Der kleine Azoth ist eine Gildenratte, eine acht-jährige Waise die tagtäglich in den Warrens von Cenaria buchstäblich um das Überleben kämpft. Als er dem berühmten Wetboy Durzo Blint - einem magisch talentierten Assassinen - begegnet, beschließt er dessen Lehrling zu werden.

Im Laufe der drei Büchter enthüllt sich eine Geschichte um die 700-jährige Geschichte der Reiche um Cenaria herum, und die Rolle die Macht, Magie, Duro Blint, sein Schwert Retribution und schließlich Azoth in seinem Alter Ego als Kylar Stern darin spielen. Wird Kylar seine Aufgaben meistern und auch ein wenig persönliches Lebensglück erfahren können?

Lassen Sie sich von diesen Geschichten einfangen und vergessen Sie nie: Jede Entscheidung hat ihren Preis!
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2010
Ich habe mir übrigends die Bücher zu erst einzeln und nicht in diesem Kombipack gekauft..... Da ich jetzt aber alle gelesen habe, dachte ich mir, ich schreibe mal eine kleine Rezension.....

Zu erst einmal habe ich das erste Buch verschlungen,... Fantasy at its best.... viele Wendungen und auch die Charaktere vielschichtig mit eigenen Motivationen, jeder mit guten und schlechten seiten.....und nicht wieder das LOTR-Klischee....

Aber dann ab dem zweiten Buch gehts dramatisch abwärts....es kommen immer mehr Klischees, der Autor springt immer mehr und bringt immer mehr, teilweise absurde Erklärungen, führt Charaktere und neue Zivilisationen an und das ganze beginnt wieder Standard Klischees anzunehmen (Ceura = Japan, usw....), urplötzlich werden alle zu Superhelden......, wirklich Schade, weil ein wirklich furioser Beginn...... aber wenn mann dann in das zweite Buch und vor allem in das dritte Buch abtaucht, dann beginnt man wieder das alte Herr der Ringe - Klischee aufzufinden (das alte Böse will die ganze Welt übernehmen, usw....) und die gemeinsamen Armeen (die urplötzlich alle wieder zusammenstehen (wird in ca 100 Seiten abgehandelt)) kämpfen gegen das uralte Böse.......

Wirklich Schade, nach dem ersten Buch hatte ich gedacht: "ein neuer Autor, der ähnlich wie damals George RR Martin mit den Klischees aufräumt und ein gänzlich neues Stück Fantasy-Geschichte schreibt", aber so gibts nur 3 Punkte...... wer was kreatives Lesen möchte, was aber ähnlich spannend ist, lese Peter V. Brett - The warded bzw. the painted man... So gibts aber nur 3 Punkte.... 5 für den atemberaubenden Start und dann den schwachen Rest.....
11 Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2010
Ich halte diese Trilogie für herausragend.
Jeder Band für sich ist rasant, spannend und allein schon durch wechselnde Handlungsstränge durchaus anspruchsvoll.
Der Autor hat keine Probleme auch wichtige Charakter "abtreten" zu lassen, wenn es der Handlung dient und das gibt dem Buch eine Tiefe und Kontur, die anderen "Friede-Freude-Eierkuchen"-Fantasy Werken fehlt.

Ich habe Band 2 und 3 in einem durchgelesen und bin dann noch einmal zu Band 1 zurückgegangen - und es war nicht langweilig. Denn durch die Kenntnis der ganzen Trilogie erschließen sich Handlungen und Szenen in Band 1 wieder neu.
Es gibt wenige mehrbändige Bücher, die das schaffen.

Zwei Kritikpunkte muß ich jedoch anmerken, wobei der erste aber zugegeben ziemlich subjektiv ist.

Der Autor greift häufig auf bekannte Mythen und vor allem Namen zurück, die nur leicht verfremdet werden. Das finde ich bei "wytch" statt "witch" z.B. sehr gelungen, aber in anderen Bereichen eher irritierend.
Khali und ihr Kult, "Witwenverbrennung" beim Tod eines Gottkönigs, Niphilim, gefallene Engel, ein Arcanghul (archangel?) mit Namen Ba'elzebaen (Beelzebub?).. ist doch ein bißchen einfach.

Der 2. Kritikpunkt ist, daß der Autor immer wieder seine Charaktere innehalten läßt, um zum Teil wesentliche Vorgänge zu erklären und zu kommentieren. Für das Verständnis der Handlung wichtige Hintergrundinformation - nur warum passiert das immer wieder mitten in packenden "Action"szenen?

Durzo Blint kämpft auf Leben und Tod und hält mehr oder weniger mitten drin inne um über sein Leben zu plaudern und Zusammenhänge zu erklären? Ja, sicher ..

Das wirkt auf Dauer etwas seltsam und unpassend.

Am Ende des 3. Bandes waren bei mir noch etliche Fragen offen, aber vielleicht liegt das an mir .. ein bißchen echte oder empfundene Unlogik hält ein gutes Buch aber ohnehin aus.

Diese Trilogie kann ich jedenfalls uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2010
With Brent Weeks' The Night Angel Trilogy a new master of the genre has made his appearance. His story is spellbinding, his language descriptive, his characters wonderfully alive with dark and light aspects. I will be looking to find his books as eagerly as I look out for Raymond E. Feist or Terry Brooks.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2010
Der Author setzt neue Maßstäbe für mich. Die Bücher ziehen einen förmlich in ihren Bann durch tiefgründige Charaktere, tiefe Hintergründe und Wendungen die man weder kommen sieht, noch erwartet. Es passiert schonmal das man da sitzt und sich denkt: "Das hat er jetzt gerade nicht wirklich getan, oder?". Und doch hat der Author gerade mit solchen unerwarteten Ereignissen geschafft mich total in den Bann dieser Bücher zu ziehen. Nicht immer sind die Bücher leicht zu lesen, aber das sprachliche Niveau ist hoch und das gefällt. Alles in allem für diesen Preis die 3 besten Bücher die ich 2010 bisher gelesen habe - und wahrscheinlich bleibt dies auch so.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2015
I was looking for a new fantasy series and I stumbled across this one - honestly for one reason because a box set comes in quite handy when your book shelf is already bursting - and I have to say it was worth every page. Reading about an assassin - or wetboy is something quite different from the normal "noble hero in shining armour"-fantasy, and Kylar is a great character, just like Vi and many others. So all in all, a great series and I'm sad I'm already done reading it. Got me through some very tough weeks of university and many boring train rides!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden