Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:15,04 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2010
In seinem 2008 erschienenen Buch "Where men win glory" beschreibt Sachbuch Autor Jon Krakauer das Leben und vor allem den Tod des US-Soldaten und NFL Football Spielers Pat Tillman. Tillman wuchs in Kalifornien auf und begann zunächst Baseball zu spielen. Ab der High School wechselte er zum American Football. Durch Talent, vor allem aber durch seine eiserne Disziplin und seinen Fleiß, schaffte er den Sprung zum College Footballer und schließlich sogar zum NFL Spieler für die Arizona Cardinals. Nach den Terror-Anschlägen vom 11. September 2001 sieht er es als seine Pflicht an für sein Land zu kämpfen und lässt seinen mit 3,6 Millionen US-Dollar dotierten NFL-Vertrag zurück, um für 18000 Dollar als einfacher Soldat in der Armee zu dienen. Zwei Jahre später wird er während eines Einsatzes in Afghanistan versehentlich von einem seiner Kameraden erschossen.

Die Geschichte an sich eignet sich schon für ein Buch, aber mehr noch als typische amerikanische Heldengeschichte für eine Gesellschaft, die sich nach Helden sehnt während sie zwei umstrittene Kriege führt. Dies sieht die Bush-Regierung nach Tillmans Tod genauso, und versucht, seinen Tod als Heldentod darzustellen. Es wird lange verschwiegen, dass Tillman durch eine amerikanische Waffe starb, selbst Tillmans Familie wird lange belogen. Bis heute sind viele Details ungeklärt und als die Wahrheit schließlich nach und nach ans Licht kam, wurde von den hochrangigen Verantwortlichen in Politik und Armee niemand für die Verschleierungsaffäre bestraft.
Mit seinem Buch "Where men win glory" rückt Jon Krakauer diese Geschichte nun noch einmal ins Licht der Öffentlichkeit. Sein Buch lässt sich in drei Teile gliedern: Der erste Teil, der fast die Hälfte der etwa 350 Seiten einnimmt, erzählt die Vorgeschichte Tillmans. Sein frühes Leben und besonders seine Jahre in der NFL. Es folgt der zweite Teil, in dem seine Zeit in der Armee und sein Tod beschrieben werden. Die finalen 70 Seiten behandeln schließlich den Umgang der Armee und der Regierung mit dem Tod ihres Vorzeigesoldaten und die skandalöse Vertuschungsaktion, um den Tod für die eigenen Propagandazwecke nutzen zu können.

Jon Krakauer stützte sich bei seinen Recherchen in erster Linie auf Gespräche mit Familienmitgliedern der Tillmans, Freunden von Pat und seinen Kameraden in der Armee. Zudem führte Pat selbst für viele Jahre, auch während seiner Zeit im Irak und Afghanistan Tagebuch, so dass Krakauer auch diese Quelle nutzen konnte. Das Buch ist sehr gut geschrieben, auch wenn der erste Teil für Leser, die mit American Football nicht all zu gut vertraut sind, phasenweise ein wenig zu ausführlich sein könnte. Davon abgesehen führt das Buch dem Leser wieder einmal vor Augen, dass die große Politik in Krisenzeiten nicht einmal vor den unmoralischsten und respektlosesten Mitteln zurückschreckt. Ein Grund mehr, dass solche Geschichten öffentlich gemacht und gelesen werden sollten.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Interessante und wie immer bei Krakauer gut recherchierte Story, aber die Sichtweise und die Art der Beurteilung kommt mir zu sehr durch die amerikanische und gleichzeitig patriotische Brille. Die zum Teil sehr dramatischen und fast unglaublichen Fehler, die zum Tode des Sportstars führen, werden schonungslos aufgedeckt, gleichzeitig ist aber immer wieder ein Pathos zu spüren, das den anderen Krakauer-Büchern völlig abgeht. Ich habe an ihm eigentlich immer den fast unmerkbaren präzisen Beobachter geschätzt, der seine Beschreibungen und die Fakten wirken liess. Nun gut, ich war und bin auch nicht Zielgruppe für dieses Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2009
"Where Men Win Glory"

In einem Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer, das beweist sich wieder in diesem Buch. Traurig aber wahr.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken