flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

A Delicate Truth
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 20. Dezember 2013
Paul, ein Diplomat im Dienste ihrer Majestät, spielt das rote Telefon bei einer geheimen Aktion in Gibraltar. Ein privater Geheimdienst soll einen islamistischer Waffenhändler dingfest machen. Doch die Aktion geht schief und Paul, der gar nicht Paul heißt, wird vor dem Ende abgezogen - und befördert.

Ein junger Nachwuchsdiplomat wird Sekretär eines Ministers und erfährt Dinge, die er nicht erfahren soll.

Und der Offizier, der die Aktion befehligte, geht vor die Hunde, weil er seine Erinnerungen nicht zum Schweigen bringen kann.

Le Carre hat ein Meisterwerk geschrieben, so aktuell, dass man glauben mag, dass es eine Dokumentation ist, keine ausgedachte Geschichte. Der drittklassige Minister ohne Moral; der smarte Chef des privaten Geheimdiensts, den er beauftragt; der Botschafter, der weiß, wie verkehrt die Außenpolitik läuft und der dennoch mitmacht und all die anderen Figuren aus Politik und Geheimdienst sind so realistisch gezeichnet, dass man glaubt, man habe sie gestern in den Nachrichten gesehen, wie sie die Horch- und Guck-Aktionen von NSA und anderen Geheimdiensten verteidigten und neue Gesetze zur Überwachung vorschlagen.

Langsam erzählt Le Carré seine Geschichte, Stück für Stück enthüllt er sie, lässt den Hintergrund lebendig werden und die Figuren und quält den Leser, der wissen will, wie es weitergeht. Spannung pur.

Ein beklemmendes Buch, politisch aktuell und literarisch meisterhaft geschrieben vom Altmeister der Geheimdienst-Thriller.

Hans Peter Roentgen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. August 2013
Es ist nicht, dass sich nichts in der Weltpolitik geändert hätte.

Allerdings ist es auch nicht so, dass die alte bösartige "dirty-tricks"-Politik von "damals" sich einfach aufgelöst hätte. Sie hat sich einfach privatisieren lassen!

Zu dieser Erkenntnis muss der mittlere Diplomat im Dienste ihrer Majestät, Christopher Probyn, mit seiner weitestgehend unspektakulären Karriere nach dem Ende seiner Dienstzeit kommen. Er muss einsehen, dass ein merkwürdiger Geheimeinsatz Jahrzehnte vorher ihm wohl zu dem begehrenswerten diplomatischen Posten in der Karibik und daraufhin zu einem netten Adelstitel verholfen hatte, obwohl er in der Situation keine Verbindung gesehen hatte. Er hatte Anteil an einem unauffälligen Netzwerk von Bestechung, Lügen und Gewalt gehabt, und davon handfest und "unschuldig" profitiert. So jedenfalls erzählt es ihm ein Mitbeteiligter, der sich aber - direkt bevor er und der Ex-Diplomat ihre Geschichte publik machen wollen - selbst tötet.

So schnell kommt der Leser aber keineswegs zu dieser Zusammenfassung, wenn er den Roman von John Le Carre liest. Man erlebt durch die Augen des ahnungslosen Diplomaten, und erst nach der Lektüre der ersten etwa 4 Kapitel werden die Konturen klarer, und man merkt, woher die Geschichte kommt. Wohin sie geht, bleibt spannend bis zum Schluss.

Le Carre hat sein Spionen-Sujet in die Gegenwart fortgesetzt und die Nachkommen der "Dienste" des Kalten Krieges dort lokalisiert, wo sie sich heute tummeln. Er entlarvt auch viele in diplomatischen Diensten und Politik, die sich (da private Gesellschaften ähnlich wie Blackwater die Verbrechen begehen) "unschuldig" wähnen - mitunter vielleicht d. eine oder andere Leser/in.

Die Lektüre lohnt sich.

Eine baldige deutsche Übersetzung wäre wünschenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. August 2013
Once again Le Carré has proven himself a master-writer picking up the public's far-reaching uneasiness with secret
operations. He shatters the probably naive belief that democratic countries and governments act totally different from autoritarian ones. Reading this book - although a piece of fiction but very close to a probable reality - makes abundantly clear why whistle-blowers are needed: the system always tends to cover up. Here the subject is a secret operation gone terribly wrong and having lead to the death of two innocent people. Even participants in the operation and members of the system wanting to clear up the events internally are blocked, finally murdered and beaten up. A great novel and against the background of the Bradley Manning case and the Edward Snowden affair a very timely one too.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juni 2013
A new John Le Carré is always worth waiting for. Nearly always a treat. I simply cannot get enough of his work, and have even started to re- purchase on Kindle - in two languages. I suppose I am getting a bit obsessive. But never mind. A really great read. Fresh air gets blown in through the French Windows whilst reading it. Simply the best British author for the last 50 odd years. Don't miss it.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Januar 2014
Mit diesem sehr aktuellen Roman ist le Carré mal wieder ein Meisterwerk gelungen. Da Inhalt seiner Bücher auf wahren Geschehnissen beruht, die bestens recherchiert, sprachlich exzellent und dabei noch äußerst spannend sind, ist auch dieses neue Werk des Meisterspions sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juli 2013
No other thriller writer has managed the transition to post-cold war as masterfully as him. I remember reading "The Spy Who Came In From The Cold" in one all-night session, and the same thing happened to me again with "A Delicate Truth".
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Oktober 2013
This is John le Carré at his best! Nobody has dissected the unplumbed depths of the Corridors of Power in Whitehall and the Foreign Office better than he. Yet he is never cynical, and he once again has created a memorial to the decent Britons resisting the Fergus Quinns & Jay Crispins of this world together with their “Ethical Outcome”. What a topical book in the year of the revelations about the NSA and their willing helpers in Europe!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Ein lesenswertes und spannendes Buch. Der Autor hält für den Leser eine ganze Reihe von Überraschungen bereit. Ich würde das Buch wieder lesen, allerdings nur auf Englisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. April 2014
Wie immer hat mich überrascht, wie sehr der Autor aktuelle politsiche Strömungen erspürt bevor sie allgemeine Erkenntnis werden.War alles sehr spannend, aber das Gefühl, dass die Wirklichkeit eher noch schimmer sei, hat mich nie ganz verlassen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Juli 2014
I've read almost all of le Carré's books and this one is certainly up to par. Perhaps not in the same class with T.C.Boyle, but certainly worth reading.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

A Legacy of Spies
8,49 €
Absolute Friends
8,99 €
A Most Wanted Man
1,54 €
A Murder of Quality
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken