Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. März 2002
Dieses Werk verschafft nicht nur einen Überblick, es behandelt auch alle wesentlichen Themen in ausreichender Tiefe und Schärfe. Das Buch selbst ist "komponentenorientiert aufgebaut" - es ist eine Sammlung von Beiträgen aller namhaften Autoren auf dem Gebiet der Softwarekomponenten, wobei es den Editoren mit Bravour gelungen ist, alle diese Beiträge in Form von Kapiteln in einen homogenen Stil zu bringen, einheitliche Nomenklatur zu schaffen und das Thema durchgängig zu beleuchten.
Im ersten Teil wird ein "Set of Definitions" entwickelt, das in die Vielzahl der Begriffe aus der heute verfügbaren Literatur Klarheit bringt. In den folgenden Teilen des Buches werden im Detail alle wesentlichen Aspekte des Paradigmas des Komponentenorientierten Softwareengineerings beleuchtet, so zum Beispiel Business Aspekte, Best Practices, Design, Vorgehensmodelle, Architektur,Komponententechnologien, Component Lifecycle-Management, Metriken, Build vs. Buy, bis hin zu rechtlichen Aspekten, einem Blick in die Zukunft und Marktbetrachtungen.
Das Buch eignet sich für all jene, die sich einen umfassenden und state-of-the-art Überblick verschaffen wollen und nicht tonnenweise Bücher Cover-to-Cover lesen wollen genauso wie für jene, die zu einzelnen Themen ihr Wissen vertiefen wollen, oder auch für Leser, die Vergleiche zwischen Modellen, Technologien oder Architekturen anstellen wollen. Es ist nicht für diejenigen gedacht, die Hands-On innerhalb 21 Tagen ein komponentenbasiertes Softwaresystem entwickeln wollen/müssen. Auch wenn einige Technologien, wie COM+, CORBA oder EJB im Detail behandelt werden, so ist dies nur ein Bruchteil des Spektrums dieses Buches.
Das Buch ist keinenfalls ein oberflächliches "one size fits all" zum Thema, vielmehr hat es das Zeug zum Standardwerk! Es sollte in keinem Regal fehlen, die Namen von Autoren, wie P. Allen, S. Frost, M. Griss, W. Kozaczynsky, J. Sametinger, D. Schmidt, C. Szyperski, W. Tracz, A. Wills, etc. untermauern dies nur.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken